#1 RE: erledigt: Hund von Nele 17.03.2013 17:32

hat sich erledigt

#2 RE: erledigt: Hund von ute ipach 17.03.2013 17:39

avatar

Also auf die Gefahr, mich unbeliebt zu machen, möchte ich dazu sagen, sollte man erst eine Entscheidung treffen, ob die Voraussetzungen für die Adoption eines Hundes stimmen und sich dann auf die Suche machen. Und: Ich denke, als Pflegestelle zu fungieren erfordert doch einiges an Erfahrung mit Tieren, da halte ich persönlich nichts davon, wenn jemand Anfänger ist.

#3 RE: erledigt: Hund von Stanley 17.03.2013 18:28

Zitat von ute ipach

Also auf die Gefahr, mich unbeliebt zu machen, möchte ich dazu sagen, sollte man erst eine Entscheidung treffen, ob die Voraussetzungen für die Adoption eines Hundes stimmen und sich dann auf die Suche machen. Und: Ich denke, als Pflegestelle zu fungieren erfordert doch einiges an Erfahrung mit Tieren, da halte ich persönlich nichts davon, wenn jemand Anfänger ist.



Damit hast Du wohl 100% Recht Ute und ich kann mir auch kaum vorstellen,
das ein Verein das Risiko eingeht, wenn es dann nicht passt,wo soll der Hund dann so schnell hin ? es ist doch kein Wanderpokal Ausserdem gibt es ganz viele Tierheime um Hamburg herum.

#4 RE: erledigt: Hund von Nele 17.03.2013 21:13

ja, stimmt, ich hatte auch gesagt, dass ich es komisch finde sich schon auf die Suche zu machen, wenn die Entscheidung nicht 100%ig steht. Aber irgendwie war es wohl doch schon entschieden.
Das mit der Pflegestelle war auch irgendwie vielleicht eine nicht so gute Idee, aber auch anders gemeint. Gerade wenn man den Hund vorher nicht kennenlernt kann es doch sein, dass selbst wenn man sich bemüht es halt einfach doch nicht passt (dieses Risiko gibt es doch immer, selbst wenn man sich perfekt vorbereitet, beste Vorkontrolle usw., z.B. wenn der vorhandene Hund sich nicht mit dem Neuen versteht). Und in diesem seltenen Fall (es ist natürlich auf keinen Fall wünschenswert) müsste der Hund ja auch weitervermittelt werden, natürlich nicht schnellstmöglich, sondern halt wie bei einer Pflegestelle. Also schon halt Endstelle, und im allerschlechtestem Fall (wovon man ja nicht ausgeht, was man ja aber auch schon bedenken sollte) so etwas wie Pflegestelle, da der Hund ja dann weitervermittelt werden müsste. Das wäre halt so ne Art Notlösung.
So wurde das bei unserem Hund gehandhabt und ich dachte dies sei einigermaßen "normal" im Tierschutz. Ich selbst kenn mich ja mit Vermittlungsarbeit nicht aus. Oder wie wird das sonst gehandhabt wenns nicht passt? Kommt das so selten vor, dass man sich da normalerweise nicht wirklich Gedanken drüber macht?
Natürlich gibt es auch hier Tierheime, aber ich dachte bei diesen Tieren geht es eben nicht um Leben und Tod, wie bei manchen Tieren hier.

Ich bin (gerade hier) keinem böse, ich habe mir das wohl nur anders vorgestellt und mich falsch ausgedrückt
Also stelle ich die Suche erstmal ein und sage dem Freund von meinem Vater bescheid.

#5 RE: erledigt: Hund von ute ipach 17.03.2013 22:31

avatar

War von mir auch nicht böse gemeint, aber ich habe schon sehr viele VK's gemacht und glaube schon das in etwa beurteilen zu können.

Es wäre aber nicht nötig gewesen, Dein Eingangsposting zu löschen. Solche Threads kommen ins Archiv, wenn sie nicht mehr aktuell sind und fertig.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz