Seite 131 von 137
#1951 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Team-Benny 10.12.2013 14:09

avatar

Zitat von Kathrin

Zitat von ute ipach

Zitat von olli

Aber Elke, das macht nicht der Tierarzt bei dir.



Das würde Elke ähnlich sehen, beim TA dran zu denken und nicht beim Hausarzt.

Bei sowas mache ich immer Rivanol drauf, tut zwar weh aber hilft mir. Damit ist nicht zu spassen, nicht dass es sich entzündet.

Er hat es nicht böse gemeint, hat halt Angst ...




oh je wieder mal zu schnell gelesen und habe sofort überlegt warum du ravioli drauf machst




Mit Ravioli habe ich es nicht probiert. Dachte immer, die sind zum essen da.

#1952 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Kathrin 10.12.2013 15:40

avatar

Zitat von Team-Benny

Zitat von Kathrin

Zitat von ute ipach

Zitat von olli

Aber Elke, das macht nicht der Tierarzt bei dir.



Das würde Elke ähnlich sehen, beim TA dran zu denken und nicht beim Hausarzt.

Bei sowas mache ich immer Rivanol drauf, tut zwar weh aber hilft mir. Damit ist nicht zu spassen, nicht dass es sich entzündet.

Er hat es nicht böse gemeint, hat halt Angst ...




oh je wieder mal zu schnell gelesen und habe sofort überlegt warum du ravioli drauf machst




Mit Ravioli habe ich es nicht probiert. Dachte immer, die sind zum essen da.




ja eben drum na ja ich lese schnell und dann kommt son blödsinn bei mir raus

#1953 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Samanthas Hundehilfe 10.12.2013 15:48

avatar

Zitat von Team-Benny

Mit Ravioli habe ich es nicht probiert. Dachte immer, die sind zum essen da.



... wobei ich finde, dass die meisten Ravioli auch zum Essen denkbar ungeeignet sind ...

Liebe Grüße
Christiane & Samantha & Daria

#1954 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Kathrin 10.12.2013 17:41

avatar

Zitat von Samanthas Hundehilfe

Zitat von Team-Benny

Mit Ravioli habe ich es nicht probiert. Dachte immer, die sind zum essen da.



... wobei ich finde, dass die meisten Ravioli auch zum Essen denkbar ungeeignet sind ...

Liebe Grüße
Christiane & Samantha & Daria




ja die aus der dose

#1955 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Team-Benny 10.12.2013 19:42

avatar

Zitat von Kathrin

Zitat von Samanthas Hundehilfe

Zitat von Team-Benny

Mit Ravioli habe ich es nicht probiert. Dachte immer, die sind zum essen da.



... wobei ich finde, dass die meisten Ravioli auch zum Essen denkbar ungeeignet sind ...

Liebe Grüße
Christiane & Samantha & Daria




ja die aus der dose



Aber da kann man mal sehen, wofür das Dosenfutter Ravioli alles zu gebrauchen ist. Wenn mein Mann sich demnächst beim rasieren schneidet, klatsche ich ihm Ravioli ins Gesicht.

#1956 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Kathrin 10.12.2013 19:48

avatar

Zitat von Team-Benny

Zitat von Kathrin

Zitat von Samanthas Hundehilfe

Zitat von Team-Benny

Mit Ravioli habe ich es nicht probiert. Dachte immer, die sind zum essen da.



... wobei ich finde, dass die meisten Ravioli auch zum Essen denkbar ungeeignet sind ...

Liebe Grüße
Christiane & Samantha & Daria




ja die aus der dose



Aber da kann man mal sehen, wofür das Dosenfutter Ravioli alles zu gebrauchen ist. Wenn mein Mann sich demnächst beim rasieren schneidet, klatsche ich ihm Ravioli ins Gesicht.




aber bitte kalt tomaten ketchup ist doch auch für was gut oder

#1957 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von ullakatzen 10.12.2013 21:18

Ich lache mich gerade kaputt, was ihr so allen mir Ravioli macht.

Ich kann die fertigen nicht ausstehen, also habe ich sowas nicht im haus.

Lach, lach

#1958 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Team-Benny 10.12.2013 21:29

avatar

Noch ein paar gute Nacht Bilder, aber ohne Ravioli.



























Gute Nacht zusammen.

#1959 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von olli 10.12.2013 21:52

avatar

Gute Nacht Elke und Gute Nacht ihr Plüschies .

#1960 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von ute ipach 10.12.2013 21:57

avatar

Gute Nacht, John-Boy.

#1961 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Team-Benny 11.12.2013 06:31

avatar

Guten Morgen zusammen. Heute mal eine kleine Geschichte, bevor mein Arbeitstag anfängt. Ach ja, natürlich ohne Ketchup.
-------------------------------------------------------

[align=center]Wenn ich Dir in die Augen schaue, ……

…. möchte ich weinen, möchte ich Dich in den Arm nehmen und ich möchte Dir sagen, wie leid es mir tut, Dir das alles anzutun.
Wir sind keine Retter und ich weiß, dass Du es genauso siehst. Denn Du hast Angst, weißt nicht, wo Du bist, wer ich bin und warum ich Dir das alles antue. Du möchtest zurück, rufst weinend nach Deiner Mami und Deinen Geschwistern und Deine kleine Welt, die bis vor ein paar Minuten noch für Dich das war, was Du kanntest und geliebt hast, ist durch mich nicht mehr da.
Ich stehe vor Dir und tausend Gefühle beherrschen mich. Dein Weinen trifft mich tief ins Herz und ich bin so hilflos, denn ich habe genauso viel Angst wie Du. Ich sage Dir, wie leid mir das alles tut und merke, wie mir langsam die Tränen übers Gesicht laufen. Ja und dann sprudeln meine Worte nur so aus mir. Denn ich weiß ja im Gegensatz zu Dir, was jetzt kommt. Du bist mir und meinem Handeln hilflos ausgeliefert. Weißt nicht, was jetzt passiert, was wir mit Dir machen und auch wenn es zu Deinem Wohl ist, weißt Du das ja nicht. Denn Du hast eine andere Welt kennen gelernt.
Auch wenn Deine kleine Welt vorher gefährlich war, Du immer schauen musstest, dass man Dich nicht findet, Dir nichts passiert, Du immer etwas zu fressen und einen geschützten Schlafplatz hattest, so war es doch Deine kleine Welt, die Dir von Deiner Mami gezeigt wurde.
Und nun sitzt Du hier in einer Box, schaust mich aus ängstlichen Augen an und ich lese in ihnen die Bitte, Dir nicht weh zu tun, Dir nicht Deine kleine Welt zu nehmen.
Ich weiß, dass Dein Fauchen, Dein kleiner Angriff nach vorne, Dein Kratzen und Beißen nicht böse gemeint sind. Das diese Reaktionen aus Deiner Angst entstehen und Du mir im Grunde nicht wehtun möchtest, sondern einfach nur versuchst, einen Weg zu finden, wieder in Deine kleine Welt zu kommen.
Du weißt ja nicht, wie gefährlich diese kleine Welt für Dich ist. Bist noch viel zu jung und kennst ja nur dieses Leben. Du weißt nicht, dass nun alles, was getan wird, zu Deinem Wohl und Deiner Sicherheit passiert. Und ich weiß, dass kein Wort, keine Geste und auch nicht das leckerste Futter Deine Angst mildern können.
Ich weiß nicht, wie oft ich immer wieder in Deine Box schaue, wie lange ich regungslos davor stehe und in Deine großen, angstvollen Augen schaue. Deine Augen, die der Spiegel Deiner Seele sind und mir soviel erzählen möchten.
Manchmal bin ich gefangen in Deinem Blick, kann nichts sagen, kann nichts machen und dann sehe ich eine Zeit, in der Du geboren wurdest, wie Deine Mami Dich liebevoll aufgezogen hat und wie Ihr behütet an ihrem warmen und weichen Körper eingeschlafen seid. Du kannst nicht wissen, genauso wie ich auch, was Deine Mami schon alles durchmachen musste. Aber wir Beide wissen, dass sie niemals, auch nur für eine Sekunde, ihre Liebe zu Euch vergessen hat.
Und nun sitzt Du in einer Box. Sie ist warm, Du hast eine weiche Decke, Futter soviel Du möchtest und Spielzeug. Alle sagen, dass es gut ist, dass Du nun hier bist und auch ich versuche Dir zu zeigen, dass hier nur Freunde sind, die Dir helfen möchten. Und ich hoffe, dass Du es eines Tages verstehst, dass wir nur helfen möchten. Auch wenn wir dadurch Deine kleine Welt zerstören.
Manchmal, wenn ich an Deiner Box sitze, weil ich meine Nacht für Dich zum Tag mache, dann erzähle ich Dir von mir und meiner kleinen Welt. Und während ich erzähle, schleichen sich ganz leise Bilder in meinen Kopf. Lustige Bilder von Zeiten, in denen ich kleinen Findelkindern zu ihrem Happy End verholfen habe. Wo ich im Babygarten gesessen habe und in eine Welt eingetaucht bin, die frei ist von Sorgen, Neid und Missgunst und von Traurigkeit. Wo Liebe herrscht, Freundschaft und Ruhe. Wo die Zeit still zu stehen scheint und wo man sich einfach fallen lassen kann, in eine Welt, die schöner nicht sein kann.
Diese Welt möchte ich auch Dir eröffnen. Eine kleine Welt, die Du nicht lange hast, aber die für Dich ein großer Schritt in eine behütete und geliebte Zukunft ist. Denn hier wirst Du Freunde finden, Menschen, die Dich lieben und auf Dich aufpassen. Die zwar nie wie Deine Mami sein werden, aber alles geben. Dass Du Dich geborgen fühlen kannst.
Kleiner Schatz, ich würde Dich gerne behalten, wie alle meine Babys, die hier eine Zeit mein Leben bereichert haben. Aber dann kommen diese Worte, die ich hasse, aber die wichtig sind, damit noch viele Babys diesen Weg gehen können. „Kleiner Schatz, auch wenn ich es noch so sehr wollte, ich kann Dich nicht behalten. Ich muss Dich in Deine neue Welt ziehen lassen, damit wieder Platz für ein Baby frei wird, das Hilfe braucht, auch wenn, genau wie Du, es dieses Handeln am Anfang nicht verstehen wird.“ Und ich verspreche Dir, alles zu tun, damit Du das weltbeste Zuhause bekommst. Denn das ist das Einzige, was ich machen kann, um Dein Leid ein wenig abzuzahlen, welches unverantwortliche Menschen Dir angetan haben.
Bis Du gehen musst, wird noch einige Zeit vergehen. Denn im Moment sehe ich noch den Schmerz in Deinen Augen, die Angst und die Hilflosigkeit.
Wir Beide werden noch lange in ruhigen Minuten daran arbeiten, in diesen verzweifelten Blick ein glückliches Strahlen zu zaubern. Und wenn ich Dir dann in die Augen schaue und Du Dich an mich schmiegst, machst Du mir das größte Geschenk, was man einem machen kann. Du liebst und vertraust mir.
Auch wenn ich nun der glücklichste Mensch bin, weiß ich doch, dass nun wieder die Zeit kommt, wo ich Dich gehen lassen muss. Wo wieder einmal Deine kleine Welt zusammen bricht und Du in der ersten Zeit nicht weißt, warum wir Dir das antun. Aber glaube mir, ab diesen Zeitpunkt fängt Dein sicheres Leben an. Ein Leben, wo Du geliebt und verantwortungsvoll versorgt wirst. Wo Du keine Angst haben musst und wo Du mich eines Tages vergessen hast. Unsere Zeit, unsere kleinen Geschichten und unser kleines Stück im Herzen, welches in ganz kleinen Schritten uns verbunden hat.
Glaube mir kleiner Schatz, mir wird es genauso wehtun. Du fehlst mir schon in dem Moment, wenn Menschen Dich adoptiert haben. Dir nachzuwinken und ab dem Zeitpunkt nicht mehr Deinen kleinen Körper an mich zu schmiegen, tut mir sehr weh und ich sehe Dich noch viele Tage in Gedanken durch den Kindergarten flitzen, über die Kratzbäume laufen und gemeinsam mit Deinen anderen kleinen Freunden spielen. Und ich sehe Deine glücklichen Augen, wenn Du mich dann angesehen hast. Wir sagen ja immer, wie gut wir es finden und wir machen dann einen auf stark, wenn Ihr das Haus verlasst, aber glaube mir, so stark bin ich nicht. Sobald die Tür sich schließt, habe ich das Gefühl, mein Herz zerreißt und ich stehe hinter der Tür und weine, möchte Dir am liebsten hinterher laufen und Dich wieder in meinen Armen halten. Denn es ist nicht einfach und schön, wenn Du ausziehst. Es tut weh, weil ich Dich liebe und Du eine Zeitlang ganz tief mein Leben berührt hast.
Ich hoffe, Du verstehst eines Tages, dass ich Dir nur helfen wollte. Und ich hoffe, Du weiß, dass ich mich niemals als Retter sehe, denn im Grunde bin ich ein Zerstörer, auch wenn ich nur helfen möchte. Und ich hoffe, Du spürst in Deinem Herzen ab und an, dass ich Dich nie vergessen werde und Du in meinem Herzen immer einen Platz haben wirst.
[/align]

#1962 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Team-Benny 11.12.2013 16:49

avatar

Hoffe mal, dass es hier gesehen wird. Es sind zwar nur vier Tage, die Misty hier war, aber sie hat jetzt eij liebes Zuhause gefunden, wo sie alle Zeit der Welt bekommt, um sich zu entfalten. Meine Familie und ich wünschen Misty alles Liebe mit ihrer neuen Familie.



Und hier noch ein Bild von Paola, die mal wieder alles verpennt hat.

#1963 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von cherute 11.12.2013 17:17

tolle Neuigkeiten

Dein Text oben ist sehr traurig, bringt mich aber zum nachdenken. Du zeigst vieles auf, das mir auch schon aufgefallen ist, oder ich darüber nachgedacht habe. Aber Du denkst viel mehr als ich, ist mir aufgefallen. Wenn wir in der Tierhilfe kleine Katzen bekommen, die z.B. eingefangen wurden, dann freu ich mich in 1. Linie, dass sie eine Chance bekommen. Aber Du lässt mich irgendwie in die Gedanken der kleinen Katze blicken. Und aus deren Sicht gibst kein Grund der Freude. Zumindest nicht im Augenblick. Aber wenn sie dann aufgetaut ist und mit den anderen Katzen spielt und die Menschen lieben lernt, dann weiß sie bestimmt, dass Du (oder wer auch immer sie gefangen hat) etwas tolles gemacht hat, mit dem Gedanken ihr zu helfen

#1964 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Kathrin 11.12.2013 17:32

avatar

alles liebe wünsche ich dir kleine maus misty in deinem neuen zuhause ?

es stimmt einem nachdenklich und macht traurig zu gleich dein text ich schließe mich den worten von cherute an

#1965 RE: Zuwachs im Haus - unsere kleine Chaotenstation -- 2012/2013 von Team-Benny 11.12.2013 21:50

avatar

Morgen kommen die neuen Frauchen von Paola und der dicken Mausi.

Wenn dann die Beiden in ihr neues Zuhause umgezogen sind, werde ich mich ein wenig zurück ziehen. Merke, dass ich mit Stress immer noch nicht klar komme und seit gestern überfällt mich auch wieder ein Schub nach dem anderen. Werde mich in Ruhe über die leeren Zimmer her machen und vielleicht auch wieder einige neue Ideen austüfteln, was man für die Näschen noch besser machen kann. Also bitte nichts dabei denken, wenn ich mich nicht mehr melde, ich bin dann nur auf Nervenurlaub.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz