Seite 4 von 4
#46 RE: NEWS v. 17.11.2012 Es gibt immer viel Neues-Tiere im Glück von Elke 18.11.2012 07:49

Hallo
ich muss hier mal etwas erklären.
Schon öfter habe ich geschrieben, dass die Tiere, die auf dem Gnadenhof "landen", dort bleiben bis an ihr Lebensende.
Das gilt natürlich nicht für die Katzenflut, sprich Babys.
Es kommen immer wieder Neue. Man kennt das ja.
Die werden natürlich aufgepäppelt und dann vermittelt.
Es leben dort z.Zt. 70 Katzen, die halt nicht vermittelt werden.
Hier sind die Zwei von der ersten Seite noch einmal.
LG Elke


#47 RE: NEWS v. 17.11.2012 Es gibt immer viel Neues-Tiere im Glück von Claudia-D. 18.11.2012 09:42

Das ist verständlich und sehr sinnvoll so, Elke!

Tiere die eine Chance haben, in einer Familie zu wohnen, sollten die auch bekommen und die Plätze auf den Gnadenhöfen sollten für die Tiere sein, die eben dieses Glück nicht mehr haben oder bekommen.

Ist wenigstens meine Meinung.

#48 RE: NEWS v. 17.11.2012 Es gibt immer viel Neues-Tiere im Glück von Elke 18.11.2012 09:58

Claudia, so ist das.
Die Flut der Katzen wäre ja auch nicht zu bewältigen.
Es hört ja niiiiiiiie auf.Vor allem hier im Emsland, an jeder Ecke ein Bauernhof.
Man kann ja froh sein, dass die Jungs sie aufnehmen und ernähren usw. und dann vermitteln, wenn es geht.
Ich möchte mit deren Leben nicht tauschen.
LG Elke

#49 RE: NEWS v. 17.11.2012 Es gibt immer viel Neues-Tiere im Glück von ullakatzen 18.11.2012 13:56

Elke man kann nur Hochachtung für die beiden haben, die viele Arbeit mit den vielen Tieren.

Schön das die drei Kälber jetzt zusammen leben dürfen.

#50 RE: NEWS v. 17.11.2012 Es gibt immer viel Neues-Tiere im Glück von Team-Benny 18.11.2012 21:38

avatar

Zitat von ullakatzen

Elke man kann nur Hochachtung für die beiden haben, die viele Arbeit mit den vielen Tieren.

Schön das die drei Kälber jetzt zusammen leben dürfen.



Dem und dem Post von Claudia möchte ich mich anschließen. Auch, wenn man jedes Fellchen noch so liebt, man muss sie gehen lassen, wenn sie Familien bekommen können, damit Platz für die neuen Notfellchen ist. Es ist immer eine harte und sehr emotionale Zeit, wenn man sich um solche Notfellchen, egal welcher Art kümmert und ich hoffe immer, dass es irgendwann aufhört.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz