#1 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Petra A. 21.02.2012 11:10

Ein weiterer dringender Notfall traf gestern bei uns ein. Pati schickte uns eine verzweifelte Mail. LEO ein 10 Monate alter Labrador-Mischling kam mit seinen Besitzern in die Tierklinik. Die Besitzer verlangten, dass man den Hund einschläfert, weil sie keine Zeit mehr für ihn hätten. Die Frau selbst sei krank und es ginge mit dem Hund jetzt einfach nicht mehr. Natürlich haben die Tierärzte eine Einschläferung abgelehnt und stattdessen zugestanden, dass LEO einige Tage in der Klinik bleiben kann. Man hofft, dass sich schnell Interessenten bzw. Adoptanten finden werden . Das ist nun schon einige Tage her und es scheint, dass LEO in die Perrera gehen wird, da das Zimmer und die Käfige für operierte Tiere benötigt wird. (siehe auch Martinas Tagebucheintrag)
LEO ist momentan durch das neue Umfeld unheimlich verwirrt und hat wegen der Trennung richtige Angstzustände. Er sitzt in einem kleinen Käfig in einem Zimmer der Tierklinik – ohne Fenster! Mit ihm zusammen ist noch ein kleiner Hund in diesem Zimmer.
Als Pati gestern LEO besuchte, erzählte ihr ein Mädchen, dass bereits zwei Tage vergangen wären, an denen die Hunde kein Futter bekamen. (LEO befindet sich aber nicht in der Klinik, in der Martina arbeitet)
Die Zeit, die uns verbleibt, etwas für LEO zu tun wird jede Stunde knapper. Auch wir versuchen über andere Organisationen eine Lösung – zumindest eine Pflegestelle zu finden. Wir können nicht tatenlos zusehen, dass so ein Würmchen, das am Anfang seines Lebens steht, in die Perrera gebracht wird.







LEO ist von mittlerer Größe, gechipt, geimpft, hat einen Impfpass und ist kastriert. Also eigentlich die idealen Bedingungen für ein neues Leben in Sicherheit.
Bitte helft mit, hört euch um, gebt uns Hinweise oder was auch immer, aber vergesst LEO nicht!! Wir sind momentan alle sehr sensibel, gerade weil wieder viele Tötungen in der Perrera waren (auch hier siehe Martinas Tagebucheintrag von gestern).
Lassen wir es nicht soweit kommen. DANKE, dass ihr unsere Sorgen mit uns teilt.

Petra

#2 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von ute ipach 21.02.2012 11:23

avatar

Auch hier meine Frage: Könnt Ihr für ihn einen Pensionsplatz finden, bis sich eine andere Lösung findet?

#3 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von AnjaB 21.02.2012 11:28

Hallo Petra,

habe Dir gerade eine PN geschickt!

Liebe Grüße,

Anja

#4 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Petra A. 21.02.2012 12:38

Liebe Ute,
man könnte vielleicht einen Pensionsplatz suchen und auch finden, aber wie Du weißt, müssten wir dann mit ca. 150,00 € pro Monat rechnen......
Aber trotzdem, der Gedanke ist gut
Liebe Grüße
Petra

#5 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Petra A. 22.02.2012 10:05

ES GIBT GROSSARTIGE NEUIGKEITEN:

LEO hat es geschafft und wird bald sein Zimmer in der Tierklinik verlassen dürfen. Unsere Claudia führte gestern ein langes Telefonat mit der Präsidentin, Noelia, von APADC und Noelia sagte, dass sie sich auch schon Gedanken gemacht hätte und: Wo 100 Hunde hinpassen, passen auch 102 Hunde rein......

Und nun wird alles seinen Lauf nehmen und LEO wird auf APADAC einziehen. Dort hoffen wir, dass wir bald eine liebe Familie für ihn finden werden. Aber das wichtigste ist momentan, dass LEO in Sicherheit ist.

Neuigkeiten gibt es gleichzeitig für PICKA von Martina......, aber lest selbst unter:

http://futterundsachspendenforum.forumpr...=76971#pid76971

Dieser Tag hat so wunderbar für uns alle begonnen und unser DANKE geht wieder einmal an euch, für eure Anteilnahme an diesen besonderen Schicksalen. Es zeigt uns immer, dass wir nicht alleine stehen.

Liebe Grüße
Petra

#6 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von ProGreyhound 22.02.2012 10:30

Gott sei Dank, ich hole gerade tief Luft... ich habe so gehofft, dass Schesterlein da was machen könnte...
Habe bis jetzt zu diesem Thema nicht viel geschrieben, aber alles mitgelesen, da ich noch sehr neu in diesem Forum bin, eigentlich auch nicht so der Forumsmensch, ich empfinde große Erleichterung große Freude... alles wird gut! Leo findet nun bei Apadac im neuen TH ein sicheres Plätzchen
Petra Ihr seid einfach klasse...

#7 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Petra A. 22.02.2012 10:50

Liebe Rosi,
Dein Sch(w)esterlein ist und bleibt unser Engel, auch wenn ihr momentan nicht direkt von ihr hört. Und so hat sie ja auch für die beiden Seelchen Picka und Leo ihre ganze Kraft eingesetzt.
Es ist wunderbar, mit ihr zusammenzuarbeiten und ich wünsche mir so oft, dass Claudia wieder an vorderster Front mitmachen könnte mit all ihrer Erfahrungen, ihrer Liebe zu den Tieren und überhaupt.
Aber sie ist eine gute Lehrherrin und wir vertrauen ihr

Petra

#8 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Petra A. 24.02.2012 09:02

Guten Morgen ihr alle, die ihr LEOs Schicksal bis jetzt verfolgt habt.
Heute nacht kam ein Video von APADAC von der Ankunft LEOs in der Auffangstation.
Unsere Pati hat Leo in Empfang genommen und ihr könnt sehen, wie verspielt der kleine Mann ist. Er hat bereits jetzt einen Narren an Pati gefressen.
Und so hoffen wir, dass wir für Leo bald eine liebevolle Familie finden werden, damit dieses Schicksal ein endgültiges gutes Ende findet.
Momentan sind wir nur froh, dass LEO in Sicherheit ist. DANKE euch allen



Liebe Grüße
Petra

#9 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Iris65 24.02.2012 09:43

avatar

Oh wie schön, super das ihm jetzt geholfen wird ein tolles Zuhause zu finden

#10 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von lightning 25.02.2012 08:18

avatar

Ein wunderschöner Jungspund, wie schön, dass er nun ein Leben ohne Angst und Leid führen kann.
Danke an alle, die mitgeholfen haben, dieses Hundeleben zu retten

#11 RE: LEO – ist es schon zu spät für ihn? von Petra A. 25.02.2012 19:41

Ich will euch ganz schnell noch ein paar schöne Bilder von LEO einstellen, die uns Pati geschickt hat.

Hier seht ihr LEO noch in der Tierklinik







...und hier ist LEO schon im neuen Tierheim angekommen







...das erste Zusammentreffen mit seinen Mitbewohnern




LEO ist noch ein bißchen schreckhaft und er vermisst sein Zuhause sehr. Wir hoffen, dass wir bald eine liebe Familie für den kleinen Mann finden werden, in der er seine Vergangenheit vergessen kann.

Liebe Grüße
Petra

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz