#1 NABU: Insektensommer 2020 von Sheerah 31.07.2020 20:28

avatar

Zitat
Was flattert da im Hochsommer?
Insektensommer geht in die Augustrunde

Heute beginnt der zweite Meldezeitraum und es heißt wieder: Zählen, was zählt! Der Marienkäfer steht 2020 zwar im Mittelpunkt, trotzdem darf und soll alles gezählt werden, was sechs Beine hat. Bis Sonntag zum 9. August darf gezählt werden - nachgemeldet sogar bis zum 16. August.

31. Juli 2020 - Nach knapp drei Jahren Insektensommer können wir vereinzelnde Trends erkennen: Die Blaue Holzbiene, die ursprünglich nur in Südeuropa und manchen Regionen Süddeutschlands zu finden war, wandert nach und nach weiter gen Norden. Und auch unsere Entdeckungsfrage bleibt spannend: Wie weit hat sich die invasive Art schon verbreitet? Welcher Marienkäfer wird häufiger gemeldet: der Asiatische Marienkäfer oder der Siebenpunkt-Marienkäfer?

Trotzdem gibt es immer noch viel zu wenig Daten rund um die Insektenvielfalt. Weiter macht sich das große Insektensterben auch bei den Schmetterlingen bemerkbar. Rund die Hälfte aller Schmetterlingsarten sind vom Aussterben bedroht, bereits ausgestorben oder verschollen. Das Bundesamt für Naturschutz in Bonn meldet, dass bereits mindestens 60 Schmetterlingsarten in Deutschland vollständig ausgestorben sind. 494 weitere Arten seien vom Aussterben bedroht oder stark gefährdet. Schmetterlinge (Lepidoptera) sind nach den Käfern die artenreichste Insektenordnung überhaupt. Insgesamt umfasst die Schmetterlingsfauna in Deutschland mehr als 3.700 Arten. Schmetterlinge wie Schwalbenschwanz, Tagpfauenauge, Bläulinge, sowie viele weitere gehören zu den farbenprächtigsten und schönsten Tagfaltern unserer Natur. Zur Gruppe der Tagfalter gehören in Deutschland fast 190 Arten. Besonders in den Sommermonaten kann man bei Sonnenschein viele Schmetterlinge mit schönen Namen entdecken.

Schmetterlinge sind faszinierende und schützenswerte Insekten. Der erste Schmetterling, den man im Frühling nach einem langen Winter sieht, ist immer etwas ganz besonderes. Und jetzt im Sommer kann man die anmutigen Insekten in den Wildblumenwiesen beobachten. Bei unserer Insektenzählung können alle mitmachen und sich diese und weitere Insekten einmal für eine Stunde lang genauer ansehen. Die Natur auf diese Weise zu entdecken, ist eine schöne Unternehmung für die ganze Familie. Mit dem Insektensommer wollen wir den Menschen die Augen für die Wunder direkt vor unserer Haustür öffnen. Gleichzeitig helfen die gesammelten Daten uns dabei, die Insektenentwicklung in Deutschland besser zu verstehen.


Hier ist der Link zur Mitzähl-Aktion:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/a...chen/24474.html

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz