#1 Alternative zu ebay? von kaffeekatze 27.05.2020 14:58

avatar

Hallo liebe Foris,

nachdem ich mich gestern über die Höhe meiner ebay-Rechnung gewundert habe, habe ich dann auch mal wieder diese tausendvierhundert Mails von ebay nachgelesen (in denen der Kern ja immer erst im vorletzten Halbsatz kommt).

Ich bin also zu dem Schluss gekommen, dass ebay für uns ab sofort aus Kosten- sowie logistischen Gründen keine Plattform mehr darstellen kann und wird.

Wer hat eine gut brauchbare Alternative?

#2 RE: Alternative zu ebay? von bello 27.05.2020 16:56

avatar

https://praxistipps.chip.de/alternativen...en-seiten_32991
https://www.hood.de

#3 RE: Alternative zu ebay? von Meow 28.05.2020 09:21

avatar

Ja, bei hood war ich auch mal aktiv. Lief aber recht zäh.

Falls ihr Bücher, Filme, Musik anbietet, dann kann ich booklooker empfehlen. Keine Einstellgebühren und Verkaufsprovision 6 % statt 10 % wie bei Ebay.

#4 RE: Alternative zu ebay? von Samanthas Hundehilfe 28.05.2020 11:32

avatar

Hallo liebe Amanda,

na, drohen Eure Bücherregale zusammen zu brechen ;-) ?

Bei booklooker verkaufe ich auch und bin sehr zufrieden mit den "Machern", die - ganz anders als bei ebay - wirklich individuell und serviceorientiert mit evtl. Problemen umgehen. Die Artikel werden so lange angeboten, bis sie verkauft sind oder man sie von sich aus löscht. Halbjährlich wird man per Email gefragt, ob das Angebot noch aktuell ist - das war's dann auch schon mit dem Verwalten seines Angebots.
Allerdings beträgt die Verkaufsprovision dort 6,9% vom Verkaufspreis zzgl. 19% MwSt. , also insgesamt 8,211%, aber immer noch weniger als bei dem (verkäuferfeindlichen) ebay...
Hood kann sich m.E. irgendwie nicht wirklich am Markt behaupten, da tut sich leider immer noch sehr wenig.
Für Sperriges zum Abholen oder auch für andere Artikel, sofern man zum Versand bereit ist, eignet sich auch ebay-Kleinanzeigen, ist gebührenfrei, aber es gibt viele Dinge, die dort nicht angeboten werden dürfen...

#5 RE: Alternative zu ebay? von inga 29.05.2020 09:45

avatar

https://www.facebook.com/marketplace https://www.facebook.com/marketplace
Marketplace = Angebote in Deutschland keine Gebühren, aber man muß Mitglied in dieser FB - Gruppe sein

Außerdem kann man Flohmärkte u.Ä. für bestimmte Gebiete, (Stadt oder Ort + Umgebung) finden.

Anzeigen, die im Marketplace eingestellt werden, können in ausgewählten Flohmarktgruppen (auch: aber man muß Mitglied in dieser FB - Gruppe sein) automatisch mit veröffentlicht und verwaltet werden.
Es gibt Gruppen für alles Mögliche oder auch z.B. für Bücher- oder Stoffverkauf.

Ich bin meistens zufrieden.
--------

Auch ebay.Kleinanzeigen sind überwiegend regional, https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-stallfenster-alt/k0 kostenlos, Sachen werden häufig abgeholt , oder man trifft sich in der Nähe.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz