Seite 4 von 4
#46 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Rianne 23.09.2018 13:01

avatar

Die Paletten kamen dann auch noch an, kurz bevor wir eintrafen...

Fotos werden folgen

Dienstags sind wir dann wieder zum Tierheim gefahren, ich habe Erich und Uschi abgeholt und wieder sind wir Gassig gegangen...

Nachmittags dann in die Stadt und Abends wieder Essen. Erich und Uschi gefiel es sehr gut.

Mittwochs erneut zum Tierheim, diesmal waren wir 5 Stunden dort mit Gassig gehen beschäftigt..., es war unser letzter Tag am Tierheim, da wir Donnerstagmorgen zu Ionut nach Tichindeal unterwegs waren.., nachmittags ist es schwierig am Tierheim gewesen, da die Hitze zu groß wurde und diese seltsamen Fliegen/Mücken einen auffraßen

Nachmittags sind wir zu Adina gefahren und haben uns dort die Hunde angeschaut. Pam, Leo und Bun wieder gesehen, für die wir jetzt schon über ein Jahr Pensionskosten zahlen... Bun ist ein stattlicher Rüde, ruht in sich... Pam und Leo sind als Angsthunde zu bezeichnen... traurig...
Bei Adina...
Finn oder Randy, kommt mitte Oktober

sie hat leider keinen Platz :-(



Kasi, reinrassige 3jährige, kastrierte Cane Corso Hündin, sogar mit "Pedigree"

die Kleine ist mit uns gereist und wurde über die streunerhilfe-international vermittelt

Bun, der seit 1,5 Jahren unser Pensionsgast ist...






Abends wieder zusammen gesessen und uns ausgetauscht...
Einige Interessante Dinge wurden angesprochen...
z. B. Tollwutimpfung, bei uns inzwischen alle 3 Jahre fällig, in Rumänien undenkbar, da es dort gesetzlich verankert ist, dass aufgrund von vorkommender Tollwut im Land, jährlich geimpft werden muss

Tierheim....
Das Tierheim von Animallife hat nun den Status als Pension
Würde es offiziell als Tierheim laufen, müssten die Mädels alle 14 Tage einen Nachweis erbringen, wie viele Hunde sie haben töten lassen und die Kadaver in einer Gefriertruhe, die extra angeschafft hätte werden müssen aufbewahren, bis sie offiziell entsorgt würden.
Als die Nachfrage dannach kam, waren sie entsetzt wie ihr Euch vorstellen könnt. Die Lösung wurde gefunden, indem sie den Tierheimstatus aufgaben und nun als Pension laufen

Andreea war ein halbes Jahr damit beschäftigt Dokumente zu beschaffen, damit sie von einer Supermarktkette MHD Ware (Fleisch) für die Hunde übernehmen konnten. Es mussten Auflagen am Fahrzeug erfüllt werden und was der Kuckuck was noch...
Endlich war alles zusammen getragen, einiges an Gebühren entrichtet und als sie dann zum Supermarkt kam, hatte dieser die Auflage bekommen, keine MHD Waren weiter zu geben, sondern diese über eine Firma Sachgerecht gegen Kosten natürlich entsorgen zu lassen...
Muss man so etwas verstehen?

Traces
Auch hier wird es immer schwieriger... bei der letzten Fahrt im März verlangte der Amts-Vet eine Desinfektionsbescheinigung von mir... nun denn . Mein TA ist sehr kooperativ und stellte mir eine aus, dass ich den Bus und die Boxen/Käfige nach den gängigen Vorgaben desinfiziert habe.
Als ich nun vor Ort war im August, erzählten mir die Mädels, dass ich nun zusätzlich für jede einzelne Fahrt eine schriftliche Genehmigung von meinem Vetamt erbringen soll, dass ich diese Fahrt mit den Anzahl Hunden auch durchführen darf.
Also, die gemeingültige Genehmigung noch mal genehmigen lassen...
Da dieses mal ursprünglich nur 4 Hunde geplant waren in Ermangelung von Plätzen, haben wir uns nicht um Traces gekümmert. Dies greift erst ab dem 6. Hund...
Der Vet in RO möchte dies auch eine Woche vorher wissen... Nun kamen wie so oft noch 3 Hunde dazu, für Traces war es zu spät... Uschi und Erich sind dann eingesprungen und haben 2 Hunde bei sich mitreisen lassen...

Wie ihr seht, alles wir immer komplizierter....

Erich und Uschi wurden von den Mädels wieder zum Camping gefahren

Donnerstag waren wir dann in Tichindeal... dies hat mich wirklich herunter gezogen...

Wir haben uns die Esel angeschaut und das Pferd, die Hunde und dann sind wir ausserhalb des Dorfes gefahren...
Dort waren neue Gehege erichtet, in einem Feld... kein Baum, kein Strauch, nichts... die Hunde saßen dort in der prallen Sonne, notdürftig ein paar Planen gespannt. Die Mädels sind froh, dass sie das Gelände habe, aber mich hat es erschlagen...
So traurig, so viele Hunde, am meisten macht mich kaputt, wenn Hunde solitär sitzen...
Insbesondere Welpen...

Ist es besser auf der Straße zu bleiben, dem Tod ausgeliefert sein, oder in einem Gehege zu verkümmern???? Vielleicht die Chance zu bekommen eine Familie zu finden???

Viele verletzte Tiere sind wieder in der Obhut von AL, verschiedene mit eingewachsenen Halsbändern, Ketten... tiefe Fleischwunden in der Folge, mit tiefen Narben...

Dea, 2jährige kleine Hündin... sehr lieb..



dieser arme Tropf, noch namenlos wurde mit einer tiefen Fleischwunde gefunden, hervorgerufen durch ein eingewachsenes Kinderarmband...











Ein paar Fotos von den Eseln, das Pferd ist leider nicht dabei... und ein paar Hunden, die direkt am Haus von Ionut leben...
Nachmittags sind wir dann mit Andreea, Erich und Uschi in das Freilichtmuseum gefahren. Es ist sehr schön dort und Helma konnte dort auch entspannen.
Abends wieder zusammen gesessen und das Auto noch für die Abfahrt vorbereitet. Da wir nur wenige Hunde bei mir an Bord hatten ging es sehr schnell.

Freitag sind wir dann gefahren... wieder im Konvoi und das ist wirklich ein schwieriges Unterfangen..
Ich kürze das ganze mal ab... wir haben uns 2 mal verloren, aufgrund von mehreren Stunden Wartezeit an der Grenze zu Ungarn bei Nadlac habe ich einen kleineren Grenzübergang gesucht, da mein Navi kaputt gegangen ist, habe ich mit Handy navigiert... hatte aber nicht überall Netz und somit keine Idee wieviel Umweg das ist...
Erich und Uschi wurden aufgehalten an der Grenze, ich habe ca 1 Stunde auf sie gewartet... der Grund... , niemand weiß es... vermutlich müssen sie ein Soll erfüllen die Zöllner...
Als wir wieder zur Autobahn kamen, erneut Stau, Erich und Uschi wie bei jedem Landeswechsel nicht zu erreichen und wir uns aus den Augen verloren...
Ich weiß nicht wie viele Stunden es gedauert hat, bis wir uns wieder gefunden haben...
In DE haben wir uns dann getrennt, es machte keinen Sinn weiter zusammen zu fahren, da ich noch in Hessen stoppen musste... Die beiden sind dann bis Wiehl durchgefahren, wo ich dann nach 36 Stunden auch endlich ankam...
Ich habe dann bei Nicola wieder übernachtet, nachdem die Hunde versorgt waren... ich konnte nicht mehr und am nächsten Tag dann über Gelsenkirchen, Alpen, Kleve nach Hause gefahren...
In Gelsenkirchen habe ich Mami und Mexx abgeholt, in Alpen Fee und Conchi und Prya dort gelassen, in Kleve Samba, Hanna und Serdejka und Maxi dort gelassen, die nicht in Hessen bleiben konnte... dafür ist Skandis dort geblieben...

Ich war froh, dass ich noch eine Woche Urlaub hatte als ich endlich wieder Zuhause war.

#47 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Rianne 23.09.2018 13:23

avatar

Hier ein paar Fotos von den Hunden aus Tichindeal

Balu blieb alleine zurück, seine Schwester Skandis fuhr mit uns









Musafa

und Nala, die beiden sollten zusammen bleiben dürfen





Nero links und Nera ( sie hat das Glück im Oktober zu Nicola reisen zu können)



Skandis wartet in Hessen nun auf Besuch







Dieses Welpchen hat mich getroffen... es saß alleine...





Diesesr Anblick hat mich erschüttert... wie in den Anfängen... durch die viele Unterstützung, können auch mehr Hunde aufgenommen und versorgt werden... vor dem Winter sollen die Gehege ordentlich gemacht werden und bekommen alle feste Dächer...




Es freut mich sehr, dass die gute isolierte blaue Hütte auch mit umgezogen ist, sie habe ich vor 2 Jahren glaube ich mal mitgenommen...

Uschi hat geholfen die Junghunde mit zu fotografieren, nicht so einfach...
Prya und Skandis aus dem Feld durften mit uns fahren und sind nun in DE...

Werde mal gucken, wo ich die anderen Fotos aus dem Tierheim noch habe...
So viele Hunde, alte, junge, gesunde, verletzte und es nimmt kein Ende

#48 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Rianne 23.09.2018 13:29

avatar

Ich freue mich über die Mäuse, die mit uns fahren konnten und es verfolgen mich viele, die auf eine Chance warten... insbesondere die Alten Hunde liegen mir am Herzen... es konnten jetzt 20 Hunde nach Bayern reisen, sie haben es geschafft, vor dem Winter noch heraus zu kommen...
Mitte Oktober kommen die Cocker zu uns, die wir bei Adina gesehen haben... 2 Mädels fahren zu Nicola, 2 Jungs und 1 Mädel kommen zu uns...

So geht es immer weiter....
Ende Oktober plane ich nach Spanien zu fahren um dort eine in den letzten 2 Jahren ans Herz gewachsene Tierschützerin zu besuchen... wir stehen im Austausch und wir konnten ihnen mehrfach auf verschiedene Weise helfen...
schauen wir mal, ob es klappt..

Die Fotos mit dem Futter, welches überwiegend auf den Paletten kam, hab ich noch nicht gefunden...

#49 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Rianne 24.09.2018 22:35

avatar

Ich versuche nach und nach Fotos nachzuschieben... und diese zu beschriften...

#50 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Angelika01 24.09.2018 23:20

avatar

Tolle Arbeit, tolle Bilder und auch tolle Erfolge....und alles so tolle Hunde

#51 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Jamila 25.09.2018 15:19

avatar

Tolle Arbeit, tolle Leistung, wie schaffst Du das Alles?

Gott sei Dank konntet ihr so viele Seelen mitnehmen

#52 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Rianne 25.09.2018 22:45

avatar

Zitat von Angelika01

Tolle Arbeit, tolle Bilder und auch tolle Erfolge....und alles so tolle Hunde


Danke Angelika

dass so viele Hunde jetzt fahren konnten ist weil inzwischen mehrere Vereine bei AL helfen... die Hunde die jetzt nach Bayern gefahren sind, sind über die Vildhofener Hunderettung gefahren...
Sie machen nur Direktvermittlungen... wir machen dies selten... arbeiten mit Pflegestellen, die leider viel zu wenige sind...
aber Danke , jedes Seelchen zählt...

#53 RE: Spendenfahrt nach Sibiu im August von Rianne 25.09.2018 22:51

avatar

Zitat von Jamila

Tolle Arbeit, tolle Leistung, wie schaffst Du das Alles?

Gott sei Dank konntet ihr so viele Seelen mitnehmen



wir haben jetzt nur 7 Hunde mitgenommen, aber wie schon geschrieben, jedes Seelchen zählt...
die 20 sind nach Vilshofen gefahren, zur Vilshofener Hunderettung, die die Mädels auch seit einiger Jahren unterstützen...

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz