Seite 2 von 2
#16 RE: Winzlinghausen 2017 von Team-Benny 11.02.2017 19:16

avatar

Ich hoffe es, liebe Kathrin.

Im Moment muss sie aber warten, weil wir noch viel Arbeit haben und ich nur kurz bei ihr vorbei schauen kann. Dafür hat sie aber meinen Mann, den sie richtig liebt, auch wenn er sie auch nicht anfassen darf. Aber sie tanzt vor Freude, wenn er zu ihr kommt.

Ende Februar hoffe ich, ist die Fensterfirma fertig und dann zieht Omi ins Sonnengehege. Dort kann sie im Sommer auch an die frische Luft, da sie einen gesicherten, kleinen Balkon bekommt. Und ich muss ja auch weiter machen, denn in ihr Gehege sollen dann die Kennel für die Winzis und der Behandlungstisch. Im Mai muss alles fertig sein und daher sputen wir uns hier ein wenig. Da mein Mann ja nicht immer kann, geht es in kleinen Schritten, aber auf der zweiten Etage sind wir jetzt mit den Gehegen und der Schleuse fertig. Dort sind jetzt nur noch die Kleinarbeiten dran.

Aber schön wäre es, wenn wir alles umsonst gemacht hätten und 2017 kein Notfall bei uns einziehen würde. Dann hätte ich das ganze Jahr Urlaub und könnte mich so richtig chillig irgendwo abhängen.

#17 RE: Winzlinghausen 2017 von Team-Benny 12.02.2017 08:53

avatar

Guten Morgen zusammen,

nun sind wir auf der zweiten Etage fast fertig. Zwei Gehege mit Schleuse für Mamis sind nun fertig und es müssen nur noch Kleinigkeiten gemacht werden. Morgen kommt die Trennwand noch, die ich sicherheitshalber anfertigen ließ, weil sich Mamis ja nicht immer grün sind. Sie ist aus Kunststoff (Milchtrüb) und so können sie sich auf eine Höhe von einem Meter nicht sehen, wenn sie nicht wollen. Ein neues Rollo wird noch angebracht, weil mir das Lamellenrollo zu gefährlich ist und noch ein wenig eingerichtet, sowie noch drei Latten gestrichen. Dann wird die Tür zu gemacht und fertig.















Dann gab es gestern noch ein wenig Hektik. Unsere Pauline kann jetzt nicht in der Familie bleiben, weil sie sich nicht mit den Katern versteht. Wir haben aber schon zwei neue Bewerber für sie und entscheiden heute, wo sie hin darf.


Dann geht es heute los, Autos anschauen. Wir bekommen ein zweites Einsatzfahrzeug, weil ich ja in den warmen Monaten nicht immer fahren kann. Im letzten Jahr war es schlimm, weil bei uns ja Öffnungszeiten sind und sie dann bis Nachts immer bei mir angerufen haben. Habe ich aber Winzis, ist es schwer, immer direkt zu fahren. Nun habe ich eine Fahrerin, die ab Mai für mich los legt, wenn ich nicht kann.

Kommende Woche kommt noch die Fensterfirma und danach wird das Winzi-Winzizimmer fertig gemacht und ab März dann noch draußen. Wir müssen mit unseren Katzensachen umziehen und daher wird draußen ein kleines Lager eingerichtet, welches wir im März in Angriff nehmen. Und im Mai ist dann alles fertig, hoffe ich mal und die nächsten Jahre wird dann auch nichts mehr gemacht. Außer, dass ich mich langsam auf mein zehnjähriges hin arbeite.

Manchmal weiß ich nicht, wo die Zeit geblieben ist. In diesem Jahr, am 28. Februar, gibt es uns nun schon neun Jahre. Über 1000 Katzen sind hier schon ein und aus gegangen, wir haben kastriert ohne Ende und auch unsere traurigen Erlebnisse gehabt. Manches würde ich nicht mehr machen, aber das meiste würde ich immer wieder ohne zu zögern machen. War drei Jahre schlimm krank und hoffe, dies nie wieder durch machen zu müssen. In diesem Jahr direkt schon zu Anfang eine große Op und das erste mal haben wir Seelchen mit ins neue Jahr genommen. So viele Notis hatten wir 2016. Die letzten Notis kamen im Dezember und nun hoffe ich noch auf ein wenig Ruhe. Zurzeit ist bei uns zum Glück nichts los. Mal eine vereinzelte Fundkatze, aber ansonsten alles im grünen Bereich.
Dieses Jahr starte ich noch einmal durch, aber ich hoffe, dass mein Team und mein Mann damit einverstanden sind, dass wir nach unserem zehnjährigen Bestehen aufhören. Man wird alt, ist ausgepowert und es wird ja auch nicht einfacher für die Kleinen. Man ist praktisch das ganze Jahr am versorgen, am planen, am organisieren. Denn es sind ja nicht nur die Notis, sondern man muss das alles ja auch am Leben erhalten. Das ist schon anstrengend und zehn Jahre ist eine gute Zeit. Ich denke, dann sollten jüngere und frischere den Vortritt bekommen. Und was man immer gerne vergißt, ist, was passiert mit all den Winzis, wenn mir was passiert? Oder mit der Katzenhilfe? Daher wünsche ich mir einen schönen Abgang mit einer kleinen Feier unter Freunden und dann ab in die Ruhe.

Sodale, mal wieder ein kleiner Bericht und einen schönen Sonntag aus Winzlinghausen.

#18 RE: Winzlinghausen 2017 von Kathrin 12.02.2017 18:03

avatar

Liebe Elke
das ist doch schon mal was das omi deinen mann liebt und freude hat wenn sie ihn sieht und das streicheln wird auch bald kommen
10 jahre da fragt man sich wirklich wo sind die jahre geblieben
ja bei dir war es immer ein auf und ab und du hast trotzdem NIE aufgegeben dazu das du krank warst was noch dazu kam Aber nun kannst du wirklich guten mutes in die zukunft blicken
Es wäre wirklich schön wenn du eine nachfolgerin hättest die genauso ist wie du

#19 RE: Winzlinghausen 2017 von Team-Benny 01.03.2017 08:27

avatar

Guten Morgen,

heute mal wieder ein wenig Neues von uns. Hier ist immer noch viel zu tun, aber wir gehen in die Endphase. Ab Donnerstag kommen zwei Container, wo wir den Abriß und alles, was nichts mehr ist, direkt entsorgen können. Außerdem schaffen wir im Garten Platz. Das heißt, wir reißen zwei alte Häuschen ab und setzen und ein stabiles als Lager dann in den Garten. Dann ein paar Aufräumarbeiten noch und der April kann kommen. Bin aber auch erledigt und gestern bin ich auch zusammen geklappt. Danach war von meinem Mann Ruhe angesagt. Hat auch mal gut getan, obwohl ich ein schlechtes Gewissen habe. Wir wollen ja fertig werden.

Wir haben auch wieder eine neue Aktion starten müssen, da unsere Kasse durch den Umbau und der werdenden Mami fast gesprengt wurde. Aber es muss ja weiter gehen. Immer positiv denken.

https://benjis-tierherzen.jimdo.com/

Dann warten wir jetzt auf unsere ersten Babys und da hoffe ich, dass sie gesund auf die Welt kommen, denn ihre Mami kam sehr krank, schwach und dünn zu uns. Behandeln war ja nicht, da wir die Babys nicht schaden wollen. Also habe ich gepäppelt, was das Zeug hielt und nun ist sie stabil und futtert, als müsste sie ein ganzes Dorf versorgen. Wir schätzen, dass sie drei bis vier Babys bekommt und sie ist eine ganz kleine Maus. Besitzer haben wir auch von ihr gefunden.
Mila wird so Mitte März ihre Babys bekommen und belegt unser Babyzimmer, da sie dort immer nahe an mir dran ist. Sie ist sehr anhänglich, daher kann ich eigentlich immer nur Futterbilder von ihr machen. Ich hoffe und bete, dass alles gut ausgeht und wir sie danach in Ruhe behandeln können.








Dies war mal wieder ein Kurzbericht von uns. Ich wünsche Euch allen eine schöne Zeit und liebe Grüße aus Winzlinghausen.

#20 RE: Winzlinghausen 2017 von Kathrin 01.03.2017 19:54

avatar

so eine hübsche mami ? ich glaube das sie alles gut überstehen wird und eine klasse mami ist
mute dir nicht zu viel zu denn Gesundheit geht vor

#21 RE: Winzlinghausen 2017 von gnagnie 01.03.2017 21:22

avatar

Da hat dein Mann gut getan! Elke

lg walter

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz