Seite 126 von 173
#1876 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 10.09.2019 22:56

avatar

10. September 2019
Morgens begrüsste ich erstmal Nieve in der Klinik, die mittags operiert wurde





Die Op dauerte recht lange. Was manchmal leicht aussieht, ist in der Praxis leider nicht immer so. Felipe erklärte mir, dass das der häufigste Bruch bei Hundewelpen zwischen einem halben Jahr und Jahr ist. Genau wie es Elle/Speiche bei Menschenkindern zwischen 5 und 7 Jahren durch Stürze passiert. Hund und Mensch sind sich doch sehr ähnlich



Zum Glück ist die Rechnung durch meinen Mitarbeiterrabatt noch im Rahmen. Normal sind es über 700,-


Zuhause angekommen, nahm Nadine Nieve gleich in Empfang und wir legten eine Decke und Bettchen in den Raum.
Sie wird die ersten tage Beruhigungsmittel bekommen, damit sie sich nicht so viel bewegt.

Die nächsten 3 Tage soll ein Unwetter in der Gegend sein. Sicherheitshalber hatten wir alles gesichert, was wegfliegen kann und durch die Rinnen in den Zwingern kann das Regenwasser gut ablaufen. So dürfte es nicht ganz so schlimm bei uns werden.
Nadine liess nochmal die Hunde raus und machte sauber und ich kehrte nochmal rund ums Haus, wo schon wieder jede Menge Laub runtergekommen war









Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht

#1877 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 11.09.2019 22:16

avatar

11. September 2019
Die Welpen können ihre Mami nun mal einen halben Tag enbehren und so nahm ich Nana mit in die Klinik, die immer mehr Haare verliert und sich juckt.
Da sie alle Symptome auf Leishmaniose hat, wiederholten wir die Tests von 2 verschiedenen Marken. Vor 2 Monaten hatten wir das bereits gemacht.
Und wieder war alles negativ.
Die Ärztin gab nicht auf und entnahm etwas Knochenmarksflüssigkeit, Flüssigkeit aus dem Lymphknoten, die stark vergrössert sind, machte verschiedene Bluttests, Abschabungen und Haarproben.
Es ergab sich bisher nur eine regenerative Anämie, sonst war nichts zu sehen. Sie vermutet sie eine parasitäre Erkrankung, die durch die Tests nicht erkannt wird und ich gebe ihr erstmal Doxiciclin um zu sehen, ob sich ihr Zustand bessert.
Da sie auch eine Allergie zu haben scheint, bekommt sie auch dafür etwas.
Hoffentlich bessert es sich, sonst müssen weitere Proben gemacht werden. Die rechnung hatte sie noch nicht fertig. ich bin mal gespannt...







Nana liess alles über sich ergehen



Rechnung Doxiciclina



Nana ist wieder bei ihren Welpen



Matusalen wurde kastriert, Blut untersucht und einige Zähne wurden gezogen und die 5, die übrig blieben, saubergemacht











Die Rechnung von Leas kastration druckte ich auch aus



Nachmittags machten wir unsere Runde und ich schaute zu der kleinen Nieve, die ihr operiertes Beinchen schon benutzt



Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht

Es gibt bei uns eine Unwetterwarnung und es ist möglich, dass zwischendurch Strom und /oder Internet ausfallen und somt auch das Tagebuch

#1878 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Rianne 11.09.2019 22:23

avatar

Daumen für alle Patienten gedrückt...

#1879 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von miniraverli 13.09.2019 22:16

avatar

Hallo ihr lieben:)

Das Tagebuch fällt bis Mittwoch aus.
Ich soll ausrichten das bei den Hunden alles in Ordnung ist;)

Auf Nadine's Instagram account könnt ihr übrigens auch ein paar Einblicke erhaschen :D
Ihr Name dort ist mrs_harris_official
Schlaft gut

#1880 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Sheerah 14.09.2019 09:58

avatar

Das hab ich mir schon fast gedacht, als ich gestern die Überschwemmungsbilder in den Nachrichten gesehen habe ...
Gut, dass es den Hunden gut geht und hoffentlich auch Martina und Nadine...

#1881 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Taja 14.09.2019 19:32

Um die Tagebuchpause kurz zu nutzen: Ich hatte vor Jahren die Tierischen Lichtblicke für Gooding vorgeschlagen und den Verein auch separat deshalb angemailt. Damals hat sich aber nichts getan.

Habt Ihr nicht doch Lust? Ich denke, auch mit den neuen Apps von Gooding kann man Martina noch mal besonders unterstützen.

Näheres findet Ihr hier: RE: Bitte alle mal schauen: Shoppen über Gooding (3)

Martina, alles Gute für Euch in diesen Tagen.

#1882 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 18.09.2019 15:25

avatar

Zitat von Taja im Beitrag #1881
Um die Tagebuchpause kurz zu nutzen: Ich hatte vor Jahren die Tierischen Lichtblicke für Gooding vorgeschlagen und den Verein auch separat deshalb angemailt. Damals hat sich aber nichts getan.

Habt Ihr nicht doch Lust? Ich denke, auch mit den neuen Apps von Gooding kann man Martina noch mal besonders unterstützen.

Näheres findet Ihr hier: RE: Bitte alle mal schauen: Shoppen über Gooding (3)

Martina, alles Gute für Euch in diesen Tagen.


Danke Ich schaue da gerne mal rein.

#1883 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 18.09.2019 16:42

avatar

18. September 2019
Ich wollte eigentlich nicht schreiben, dass Lambert nicht bei uns ist, weil man nie weiss, wer das im Internet liest, aber ich kann auch keine unzähligen Nachrichten beantworten, um zu erklären, warum das Tagebuch zwischendurch ausfällt

Lambert ist sehr krank und es ist alles nicht mehr wie es war und wird es auch nicht mehr sein.
Mir geht es dadurch auch gar nicht gut. Aber Jammern ist nicht unsere Art und wir schaffen auch das Wir haben schon so viel gepackt
Ich komme gerade aus Deutschland. Ich nahm wieder ein paar Tage unbezahlten Urlaub. Nadine hat sich um alles gekümmert und mit den Schnuffels über alles gewacht Zum Glück war der grösste Regen vorbei und die anschliessende Katastrophe als der Fluss die Absperrungen durchbrach, betraf uns nicht direkt.
Nach Ankunft zu Hause, putzte ich erstmal und machte meine normale Morgenarbeit. Viel Zeit zum Aklimatisieren gabe es nicht, dann musste ich Papiere abholen und kaufte ein paar Sachen ein, vor allem zum Putzen, denn durch die Wassermassen ist jetzt jede Menge zusätzlich zu tun.

Wir hatten noch richtig Glück, dass wir etwas höher liegen. Andere hat es viel schlimmer getroffen. Bei uns standen die Hunde nur in der Nacht im Wasser. Da schüttete es ununterbrochen wie aus Eimern und es gab keinen trockenen Platz. Nur einige mussten in einen geschützten Zwinger umziehen.
Morgens machte ich eine Runde und konnte kaum glauben, dass fast alles weg war.
Nadine beseitigte das restliche Wasser mit einem Eimer















Am Tag vor dem Abflug musste auch noch Pili in der Klinik bleiben. Sie hatte einen Abszess durch einen Fremdkörper. Eine Granne war unter die Haut gewandert.
Ich denke, dass ich sie Morgen wieder mitnehmen kann







Ich wasche gerade die Decken, die man noch verwenden kann und den Rest bringe ich gleich zum Container, wenn ich zum Flughafen fahre um Jana abzuholen, die uns eine Woche tatkräftig unterstützen wird.

Morgen geht es dann wieder wie gewohnt weiter mit dem Tagebuch.

Ich sage euch jetzt schon

Gute Nacht

#1884 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von gnagnie 18.09.2019 17:43

avatar

Gute Besserung allen Kranken

#1885 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 19.09.2019 22:29

avatar

19. September 2019
Heute Morgen machte ich meine Arbeit rund ums Haus und am Eingang und überliess dann alles Nadine und Jana, die die ganzen Gehege saubermachten und die Hunde in den Auslauf liessen

Mittags kamen sie in die Klinik und holten Pili ab, die nach Hause durfte.
Es war alles schön verheilt



Bei Nieve sieht auch alles gut aus. es ist nicht leicht, die quirlige Maus ruhig zu halten



Von Spenden, die Jana mitbrachte, konnte ich Futter kurz vor Ablaufdatum in der Klinik kaufen um es unter die wenigen Reste zu mischen, die wir noch hatten





Einen grossen Koffer mit Sachspenden hatte sie uns auch mitgebracht und es kamen schöne Sachen zum Vorschein. Jana hatte vor ihrer Reise fleissig gesammelt



Morgen dürfen wieder Hunde ausreisen und wir haben alles vorbereitet

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht

#1886 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 20.09.2019 23:13

avatar

20. September 2019
Heute war wieder ein schöner und aufregender Tag - Ausreisetag
6 Schnuffels durften sich auf die Reise machen

Tosca, Tornado, Dientes, Spikey, Sandy und Mai

Die Fotos kommen Morgen. Ich muss sie erst bearbeiten, weil sie hochkant sind. Dafür ist es mir jetzt zu spät

Gute Reise

2 Pakete kamen heute auch an und es kamen leckere Sachen zum Vorschein



Ich weiss nur nicht, von wem es war

Vielen Dank!

Unsere Schnuffels spielten als ich rund ums Haus saubermachte



Rex



Jana und Nadine machten gerade ihre Abendrunde als ich die Arznei verteilte.
Sie hatten heute fleissig herumgewirbelt und die Innenräme geschrubbt und die Fliesen abgewaschen, damit nach dem Unwetter wieder alles glänzt







Einige Spezialisten hielt das aber nicht zurück, wieder für neues Chaos zu sorgen



Unsere Schätze warteten schon auf mich.



Mit Nadine und Jana sass ich abends noch ein bisschen zusammen und nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht

#1887 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 21.09.2019 22:31

avatar

21. September 2019
Heute zeige ich euch die schönen Fotos von der gestrigen Ausreise

Spikey


Tornado


Mai


Sandy


Tosca


Dientes


Alle Hunde sind gut in ihren Familien und Pflegestellen angekommen

Heute war ein sehr arbeitsreicher Tag.
Gleich morgens nach dem Kaffee ging es los und die Gehege und Innenräume sind wieder tiptop. Nadine und Jana haben alles gegeben bis dass sie abends von unzähligen Stechmücken angegriffen wurden.
Die Überschwemmung hat zu einer Invasion dieser Blutsauger geführt

Nach dem Frühstück kamen Ellen und Franz-Josef mit ihren Schnuffels um uns Spenden der Bobtailhilfe zu bringen
Der Wind ärgerte uns ein bisschen, aber wir schafften das





Nadine und Jana waren in den Gehegen beschäftigt und als Ellen und ihr Mann sich wieder auf den Weg machten, räumte ich die Spenden ein. Praktischerweise waren die Kartons beschriftet, damit man gleich wusste, was drinnen war

Ich hing Wäsche auf und lud die Maschinen neu und schon kam der nächste Besuch.
Als die weg waren machte ich den Hof sauber, den Pool und die Terasse und und befreite das Grundstück rund ums Haus vom Laub.
Bis es dunkel wurde arbeiteten wir und nach dem Abendessen gehen wir nun schlafen und sagen euch

Gute Nacht

#1888 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 22.09.2019 21:39

avatar

22. September 2019
Heute Morgen ging es nach dem stärkenden Kaffee gleich los.
Nadine und Jana machten die Gehege sauber und verteilten Futter.
Endlich haben wir wieder etwas Vorrat.
Zu dritt waren die restlichen Säcke schnell eingeräumt und gestapelt





Danke, Helficus

Ich machte den Eingangsbereich und rund ums Haus sauber und liess die Hunde am Eingang laufen.
Gestern Abend wurden wir von den Sechmücken fast aufgefressen und auch am Morgen sah es nicht besser aus

Ich hatte 3 Pflanzen mitgebracht und als ich die Schere holte um den Sack Erde aufzuschneiden, waren 2 verschwunden Ich fand sie in der Nähe, doch waren sie total abgekaut. Die Zweige steckte ich einfach mit rein, damit es nicht so kahl aussieht. Vielleicht treibt der Wurzelballen wieder neu aus



Flocke war es natürlich nicht



Wir impften die Welpen und kürzten die Krallen. Natürlich gab es die ersten Fotos zum Vorstellen

Bambam


Loulou


Dobby


Mittags waren wir mit der ersten Runde fertig und fuhren zum Strand um etwas zu essen.



Als wir nachmittags wieder Zuhause waren, legten wir direkt mit der Abendrunde los, bevor die Mücken uns wieder quälten

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht

Strolchi

#1889 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Jamila 23.09.2019 16:51

avatar

Liebe Martina, Du hast ganz schön was an der Backe

Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Besserung allen Kranken

#1890 RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10 von Refugio Esperanza 23.09.2019 22:22

avatar

23. September 2019
Heute Morgen machte ich meine gewohnte Arbeit, lud den Müll ein und fuhr zur Arbeit.

Nadine und Jana machten alle Gehege sauber und liessen die Hunde laufen.
Sie brachten Stracciatella in den Zwinger, damit ich sie Morgen früh leichter zum Kastrieren einladen kann.
Die war in dem Zwinger gar nicht glücklich und versuchte auszubrechen. Bei dem Versuch ging ein Dachziegel zu Bruch



Lilly und Lea kamen mit ihrer Freundin Ailin in einen Zwinger, damit Nadine besser mit ihnen an der Leine im Auslauf üben kann





In den gehegen gab es ein paar Änderungen

Bruno und Alaska teilen sich nun ein Gehege



Der hübsche Mero und Loli sind auch glücklich zusammen



Nachmittags kam Besuch, der aber schnell wieder vor der Invasion der Stechmüken flüchtete.
Ich wusch wie immer Wäsche, versorgte die Hunde am Eingang und liess die Galgos laufen. Eine kleine Runde noch mit Nieve und dann flüchtete auch ich mich vor den Blutsaugern ins Haus.
Ich machte den Bluttets von Matusalen und es war alles bestens



Lambert hat endlich seinen Op Termin im Oktober und der Abend verging im Fluge mit Nachrichten und Telefonaten.
Es wird bald wieder alles gut

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht



Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz