Seite 28 von 30
#406 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Hilfe für Samtpfoten und Co 07.06.2020 09:13

avatar



Und das..das ist day highlight der Woche..Sharuk ist über den Berg.. Seit 1 Woche kein zwangsfüttern oder Infusionen mehr und er hat seit Beginn der Behandlung 500 gr zugenommen ( ist nicht soviel wie es klingt, er war ja auch dehydriert).
Trotzdem super.
Mittwoch waren wir auch im Vertrauensaufbau richtig weit..Bauchkraulen ging, kurzes auf den Arm nehmen auch. 5 Minuten auf Spiel konzentrieren ging auch. Er hat auch während meiner 12 stündigen Arbeitsabwesenheit gefressen. Also blieb es bei dem Plan Donnerstag nach der verkürzten Arbeit zum Doc...dachte ich.
Sharuk sah das anders..auf den Arm nehmen ging...dann sah er die Box( die die ganze Zeit da stand) und bekam einen Panikanfall. Ich durfte feststellen wie kräftig er ist. Und er hätte wohl auch, wenn ich ihn bedrängt hätte, angegriffen..wie kennen das ja von seiner Schwester. Wie zerbrechlich doch so ein Vertrauen und und wie schnell alte Verhaltensmuster wieder da sind. Ich hab sofort abgebrochen damit er sich beruhigt..Das dauerte, er kauerte dann wieder tief in der Höhle, wie versteinert. Spät abends durfte ich ihn wenigstens wieder berühren und er hat nachts etwas gefressen. Das ist ja meine grosse Sorge..Zeit soll er ja bekommen..nur stabil fressen muss er sonst kann er nicht aus dem Raum. Aber gestern und heute gehts wieder...schmusen ist erlaubt..aber nur wenn er sich in seiner Höhle sicher wähnt. Gestern abend kam er sogar kurz raus. Frei im Raum bewegen geht noch nicht. Aber solange er frisst schaffen wir das.
Inzwischen weiss ich auch womit ich ihn etwas locken kann...der Herr ist Fischfan . Leider sind sowohl die filets von Miamor als auch die von Premiere nur Ergänzungsfutter..sobald er mitmacht wird langsam gewechselt..1 Viertel Beutel Carny Pute mit Shrimps ging schon mal rein.
Es bleibt also spannend mit dem Herren😉

#407 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Gartenfee 07.06.2020 09:18

avatar

Oh wie schön! Finchen hat ein Zuhause!
Aber wenn Du das nächste Mal eine VK hier oben brauchen solltest, dann sag Bescheid.
Für Finchen wäre ich nach Hamburg rauf gefahren, das ist von mir aus nicht die Welt....
also falls Ihr dort noch eine Nachkontrolle durchführen möchtet, lass es mich wissen.

#408 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Gartenfee 07.06.2020 09:27

avatar

Und dann noch gute Nachrichten von Sharuk hinterher...schön das er sich langsam stabilisiert.
Bzgl. seines Verhaltens ist ja verständlich, dass das Zeit braucht, was sich in Jahren entwickelt hat, bekommt man nicht in ein paar Wochen wieder hingebogen... aber Du bist da ja auf einem guten Weg!
Der Herr ist also Fischfan...na dann geh ich doch nachher mal in einem Online Shop angeln...

#409 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Hilfe für Samtpfoten und Co 07.06.2020 09:32

avatar

Petry heil und Danke.

Irgendwas stimmt im 1. Beitrag mit den Bilder nicht.. ich hab schon Martina gebeten mal später nach dem Fehler zu schauen..Technik und ich..wir werden keine Freunde.

#410 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Hilfe für Samtpfoten und Co 07.06.2020 11:42

avatar

Zitat von Hilfe für Samtpfoten und Co in Not im Beitrag #409
Petry heil und Danke.

Irgendwas stimmt im 1. Beitrag mit den Bilder nicht.. ich hab schon Martina gebeten mal später nach dem Fehler zu schauen..Technik und ich..wir werden keine Freunde.


dank Martinas Hilfe nun repariert...die kitten Bilder auf seite 27 sind jetzt sichtbar

#411 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Martina 07.06.2020 13:16

avatar

Prima, dass es geklappt hat.

#412 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Gartenfee 07.06.2020 20:24

avatar

So'dele... Angelausflug war von Erfolg gekrönt
Vom grünen Futtershop kommt ein Päckchen für Sharuk -
ich hoffe, ich hab seinen Geschmack getroffen!

#413 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Jamila 14.06.2020 15:25

avatar

Freut mich riesig dass es Sharuk besser geht, das mit dem Vertrauen kriegst Du auch hin

#414 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Hilfe für Samtpfoten und Co 16.06.2020 16:49

avatar

Zitat von Jamila im Beitrag #413
Freut mich riesig dass es Sharuk besser geht, das mit dem Vertrauen kriegst Du auch hin


Das mit dem Vertrauen ist so eine Sache...Sharuk durfte nun nach 1 Woche Intensiv Training mit Besuch und allem Zipp und Zapp aus dem Zimmer. Zuverlässig kam er gegen Thunfisch snack zum kraulen, spielte abends und forderte Streicheleinheiten ein. Also..Tür auf...dazu muss man wissen das bis auf mein Schlafzimmer im Untergeschoss keine weiteren Türen sind, offene Wendeltreppe ins Obergeschoss und Katzenklappe ins Bad und zum Balkon..Wer da nicht gefunden werden will hat gute Garten.
Aber Sharuk war so erschrocken über die Veränderung ( nur die offenstehende Gittertür) das er erstarrte und sich vom frühen morgen bis späten Abend nicht mehr vom sicheren Kratzbaum runter traute. Erst Abends...und dann verschwand er...und leider auch viel des erlernten. Tagsüber sah man ihn kaum, abends wurde vorsichtig erkundet..immer Fluchtbereit. Und mich sehen reichte für panikartig durchstarten. Er frisst nachts, überwiegend leider Trockenfutter und sein Schälchen Fischfilets. Nach wie vor ist er viel zu dünn. Handfüttern geht nicht mehr..der Herr hält meist Abstand. Das abendliche Spiritual klappt noch...aber auch nur mit Distanz. Hätt ich mal noch ne Woche gewartet wäre er sicher gefestigter.
Ein Lichtblick..wenn er mal zufällig auf dem Kratzbaum im Wohnzimmer sitzt( natürlich ganz oben unter der Zimmerdecke) darf ich kraulen..dann ist alles gut. Höre ich irgendwann auf.. verschwindet er wieder.
Heute hatte er Pech..er musste den ganzen Tag mein Gewussel ertragen. Wir haben vormittags eine extra Runde gespielt, keine Chance auf den Tag verpennen. Vorhin hatte er dann mal wieder Audienz..ich hoffe er speichert mal was ab. Ansonsten ist er sehr unsicher..traut sich kaum was; jedesmal so ein Blick" darf ich das oder passiert was schlimmes"..
Was müssen diese armen Katzen wohl erlebt haben?
Den anderen gehts auch kaum besser: die agressive Schwester Fiona traut sich jetzt auch mal vom Schrank runter, aber wehe Sylvia bewegt sich. Mit den anderen Katzen dort gehts ganz gut...das kann sich aber drehen wenn sie sicherer wird.


nur mal so..der Teppich hat 90 cm Durchmesser

#415 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 06 2019 von Hilfe für Samtpfoten und Co 16.06.2020 19:29

avatar

Und dann war da noch dieser kleine Mann:



Der Wurm wurde von 10 Tagen in der Praxis meines Vertrauens vorgestellt, unsere Nadine arbeitet dort. Angeblich von einem Tag auf den anderen hintere Körperhälfte gelähmt.
Ein Röntgenbild half nicht weiter. Resultat..das kitten sollte eingeschläfert werden. Nadine, die vorn an der Rezeption sitz kriegt das mit und rettet den Zwerg. So nach dem Motto..erst mal versuchen, einschläfern kann man immer noch. Die Hinterbeine waren eiskalt. Der Zwerg bekam dann erst mal was abschwellendes gespritzt und Vitamin b12.
Das kitten war daneben auch noch anämisch, Unmengen von Flöhen hatten es ausgesaugt..es wäre kurzfristig daran gestorben.
Die Beinchen waren bald wieder warm; auch ein Schmerzreflex ist vorhanden. Hüfte ist ok aber ab " den Knien" abwärts kann es nicht stehen. Wenn es ein Traumata ist ( wovon wir ausgehen) hat es eine Chance..ist aber langwierig. Ich kenne das aus der Türkei von Stiefeltritten, einigen Katzen konnte geholfen werden.
Da wir weder die Erfahrung damit haben noch jemand der die Zeit aufbringen kann( wir sind voll und die meisten auch berufstätig, morgens und abends reicht nicht) hat Nadine es geschafft einen Platz bei einer Pflegestelle eines TSV in Braunschweig zu finden. Die Dame hat sich auf solche Fälle spezialisiert.
Letzten Donnerstag haben wir den Feiertag genutzt um den kleinen Kater dorthin zu bringen. Obwohl der kleine nur 1 knappe Woche da war flossen Tränen..aber für ihn besser.
Wenn ihr mal schauen wollt..fb..the feline way.

#416 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 07 2020 von Hilfe für Samtpfoten und Co 05.07.2020 10:13

avatar

Guten Morgen

schon wieder sind mehr als 2 Wochen vergangen, die Zeit rennt.




Unsere 4 Minis sind ausgezogen, vorgestern war es soweit. Viel Zeit ging für VK und Beratung der beiden Familien mit jeweils einem kleineren Kind drauf damit auch ja alles sichern incl. der letzten Balkonritze ist.

Scheint alles zu passen, die erste Nacht haben alle gut überstanden und die 4 fremdeln nicht.

Sharuk und seine 6 Leidensgenossen machen winzige Fortschritte..aber es geht weiter.. Viel neues gibts daher nicht, von unseren 7 Pflegestelle sind 4 mit der Gruppe besetzt, 2 nur für kitten..also wenig Spielraum zur Zeit..wahrscheinlich für Monate..aber nun ja.


Aber in den letzten Wochen gibt es erste Erfolgserlebnisse.
Die agressive Fiona guckt sich nach und nach
einiges von Sylvias Katzen ab. Abends ist sie inzwischen regelmässig im Wohnzimmer..und staunt was die anderen so treiben. Nahe kommen darf man ihr noch nicht, alles muss in Fionas Lerntempo gehen.

#417 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 07 2020 von Hilfe für Samtpfoten und Co 05.07.2020 10:41

avatar

Teil 2

Unsere glorreichen 7 😁

Hier erst mal ein Bild von Fiona:


Aber auch die anderen machen kleine Fortschritte, Merlin ( Sharuks Vater) frisst endlich besser, nimmt seine Umgebung war und hat sich tatsächlich mal vom Schrank getraut und kurz anfassen lassen...nur einmalig..aber immerhin.



Die beiden Mädels Luna und Jule sind wenigstens sichtbar, Luna mag von Elke manchmal gestreichelt werden. Jule nicht..sie sitzt tagein tagaus in ihrer Höhle und mag nur bedingt von Elkes Tochter angefasst werden. Wir überlegen noch die Mädels zu trennen..aber erst mal fehlt uns einfach der Platz dazu.




Von Paul gibt es die grössten Fortschritte zu berichten, er lässt sich inzwischen.von Katrin anfassen, liebt das Aussengehege, hat keinen Stress mit den Hunden und kommr auch mit anderen Katzen gut zurecht...nur sein Schnupfen ist immer noch nicht näher untersucht..er mag nicht in die Box.
Aber das wird schon.


Und dann wollte ich auch noch Krümel vorstellen, die schwarz weisse Katze im Anhang..Eine von Elkes eigenen Katzen. Mitte Juni gabs einen Notfall, die Grautigerin im Anhang brauchte dringend eine Blutspende, sie hätte sonst die Nacht nicht überlebt. Niemand wurde gefunden, da kam die Klinik in Essen auf die Idee Elke anzurufen..und Krümel war gerade daheim. Die Tigerin hat überlebt ( war ein schwerer Autounfall), Krümel geht es gut ( sie besucht schon wieder unsere scheuen Sorgenkinder bei Elke und da Elke kein Held von der Besitzerin annehmen wollte gabs eine Spende für uns.
Krümel und Elke sind deshalb unsere Helden der Woche.

#418 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 07 2020 von Sheerah 05.07.2020 11:34

avatar

Danke für die Infos und Bilder, liebe Heike.
Puh, da habst ihr jede Menge zu tun mit den traumatisierten Katzen. Da muss man wirklich einen langen Atem haben. Denn so frühere Erlebenisse prägen sich tief ein.
Es freut mich sehr, dass die vier Kleinen ausziehen konnten.

#419 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 07 2020 von Hilfe für Samtpfoten und Co 08.07.2020 07:16

avatar

Guten Morgen

hier mal wieder etwas von Sharuk

Er futtert immer noch sehr mäckelig, ich hab jetzt noch mal x Sorten bei Sandras Tieroase durchprobiert. Pate oder Fleischmatsch/Bröckchen geht gar nicht. Alles was annähernd wie Filet oder Faser ist..geht..aber bitte Tunfisch. Ob Miamor, FelinePorta, Schesir oder Cosma..egal.. Ist leider aber alles nur Ergänzungsfutter. 2 Alleinfuttersorten gehen manchmal..aber nur per Handfütterung Stück für Stück. Iams Tunfisch und Bozita..wobei ich das ungern wegen des zu hohen Phosphat gehalts gebe. Beim Trofu ist der Herr nicht so wählerisch, da darfs auch hochwertig sein. Tja. wir leben mit den Mix Kompromiss und versuchen weiter da was zu ändern.
Sonst geht es ihm gut..3x täglich gibts jetzt eine Kuschelrunde mit Tunfisch leckerchen..da wird dann kämmen geübt, hochheben und.. Sharuk bekommt seit einigen Tagen eine Bachblütenmischung, er lässt sich den Tropfen gut am Kopf einreiben und verträgt es gut. Ich bilde mir auch ein das er etwas zugänglicher wird und mich nicht jeden Morgen neu kennenlernen muss.
Sein grösstes Problem ist Langeweile. Er kann sich kaum alleine beschäftigen, ohne Animation geht wenig...wird zwar besser..aber halt wie alles sehr langsam. Er bräuchte einen Kumpel, sehr souverän und sehr sanft..ist nirgendwo zu finden. Einen seiner Leidensgenossen wollen wir nicht umsetzen, unsere Beraterin hat sich auch dagegen ausgesprochen..wir sollen lieber weiter für alle souveräne Partner suchen.. also. wer einen Kater in Not kennt, nicht schüchten, sehr sozial und kein Freigänger..bitte Info.


Und unsere kitten Pflegestelle blieb nicht lange frei. Nachdem Freitag unsere 4 ausgezogen sind kam Sonntag/Montag der nächste Notruf..Streunerin mit 6 kitten..man hat versucht die selber zu vermitteln..fehlgeschlagen . Versucht wieder zur Mutter zu setzen..fehlgeschlagen..die Dame hat an den 5 bis 6 Wochen alten kitten kein Interesse mehr. Zumindestens haben die zwar engagierten aber völlig planlosen Leute dann Hilfe zugelassen..unsere Nadine sah die Ebay Anzeige. 3 kitten durfte sie dann Montag abend im Münsterland abholen, die anderen 3 waren schon weitergegeben. Die Mutterkatze wird jetzt mittels Falle eingefangen und umgehend kastriert..ich hoffe das klappt.
Noch sind die 3 eher "Fauch und spuck" aber in dem Alter wird das schon. Schmecken tut es schon mal. Noch sind sie in Quarantäne, morgen am Tag 3 machen wir den Giardientest.
Wir nennen Sie das A Team ..wir nehmen ja immer den gleichen Anfangsbuchstaben.
Für den roten Kater haben wir schon einen Impfpaten gefunden, er heisst jetzt Alvin.
Der schwarze Kater und das schwarze Mädchen ( es hat wenige weisse Haare auf der Brust ) suchen noch Namenspaten die ihnen eine Impfung spendieren.



Und heute stehen die nächsten Sorgenkinder an...bin gespannt.

Habt alle einen schönen Tag.

l.Gr Heike

#420 RE: Berichte der dt. Notfelle - TSV Hilfe für Samtpfoten + Co in Not - neu 07 2020 von Gartenfee 08.07.2020 09:28

avatar

Hallo Heike,

ich glaube, ich kenne ein möglicherweise passendes Spielzeug. Hab da gerade was
für meinen Schröder bestellt, wenn ich mir einen persönlichen Eindruck von dem Teil
verschaffen konnte (soll heute angeliefert werden), dann kann ich entscheiden, ob
das auch was für Sharuk wäre (hat jedenfalls mit Fisch zu tun... )

Hast Du von Granata Pet auch die Sorte Symphonie ausprobiert? Das ist alles ziemlich
faserig.... mein Trio liebt das Zeug...

Werde auf jeden Fall noch mal ein Futter-Care-Paket für Sharuk ordern...

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz