#1 RE: Spendentransporte von Kaya 08.02.2016 10:52

avatar

Hallo zusammen

Mich würde mal was interessieren und zwar haben wir auch immer so alle 2-3 Monate Spendentransporte nach Ungarn. Wir transportieren alles gebrauchte Dinge seien es Kleider oder Spielsachen für Menschen, Futter welches auch grad abläuft oder grad abgelaufen ist und natürlich gebrauchte Tierutensilien wie Näpfe, Leinen, Bettchen usw. Bis jetzt hatten wir nie Probleme, hatten immer eine Liste dabei auf welcher stand was wir dabei haben. Das letzte mal mussten wir am Österreichischen Zoll über 500 Euro Busse zahlen, es hiess wir würden das schmuggeln. Wir sind natürlich aus allen Wolken gefallen. Nun müssen wir scheints so ein T1 Formular ausfüllen, sollten mit der Ware und dem Transporter tagsdurch an den Zoll um eben dieses Formular ausfüllen zu lassen. Jeder Artikel der dabei ist muss mit einem realen Wert angegeben werden, obwohl es andere vielleicht in den Müll hauen, dann müssen wir in Ungarn mit diesem Formular wieder an den Zoll und alles verzollen
Wir sind ein kleiner Verein und können uns dies nicht leisten. Nun nimmt mich wunder, hier fahren ja einige mit Spenden, müsst ihr das auch immer so machen? Also wir müssten dann gewisse Spenden einfach lassen und mit Privatauto runter fahren und halt Futter in Ungarn kaufen. Dann hatten wir noch die Idee, wenn wir in Österreich einen kleinen Transporter mieten und die Waren von dort aus transportieren - ist zwar alles umständlicher - dann wären es doch EU Güter nicht? Ich bin euch dankbar für eure Antworten.

Liebe Grüsse
Anita

#2 RE: Spendentransporte von Emily 08.02.2016 15:26

avatar

Oh, Anita, ich hoffe, dass Dir jemand eine Antwort geben kann.
Ich mache ja keine Transporte mehr und kann leider gar nichts zu dieser Problematik sagen.

#3 RE: Spendentransporte von bello 08.02.2016 16:24

avatar

Verstehe ich jetzt gar nicht.
Is doch alles EU, laut Schengen abkommen gibt es eigentlich keine Kontrollen und Zölle.

#4 RE: Spendentransporte von Rianne 08.02.2016 18:47

avatar

Wir hatten auch noch nie Probleme. Humanitäre Spenden

#5 RE: Spendentransporte von Emily 08.02.2016 18:48

avatar

Ich bin nicht sicher, aber ich meine, dass man es als Hilfsgüter deklarieren kann.
Und beim Futter darf nichts mit abgelaufenem MHD dabei sein.

Wer macht denn hier auch solche Spendentransporte und könnte hier helfen?

#6 RE: Spendentransporte von Samanthas Hundehilfe 08.02.2016 19:47

avatar

Ich denke, das spezielle Problem, das Anitas Verein hatte, hängt damit zusammen, dass er in der Schweiz ansässig und es somit nicht EU-Einfuhr ist. Warum die bisher zur Verfügung gestellte Liste als Zollinhaltserklärung plötzlich nicht mehr ausreicht, verstehe ich nicht. Und wieso überhaupt "Schmuggel" - Österreich und Ungarn sind doch (noch) beides EU-Staaten .

Eigentlich wollte ich denjenigen, die hier hoffentlich eigene Erfahrungen posten und sachdienliche Informationen liefern können,
auch nur als ergänzende Info mitteilen, dass Anita/Kaya meiner Erinnerung nach in der Schweiz lebt.

Hoffentlich findet sich eine praktikable, bezahlbare Lösung, die Menschen und Tiere in Ungarn brauchen sicher dringend Hilfe...

#7 RE: Spendentransporte von bello 08.02.2016 19:51

avatar

N











Na wenn sie in der Schweiz wohnt, sieht das natürlich anderes aus.
EU-Ausland, da hilft wahrscheinlich nur sich bei den eidgenössischen Behörden erkundigen und das ganze als Hilfstransport deklarieren

#8 RE: Spendentransporte von Rianne 09.02.2016 10:07

avatar

Ahh von daher. Ich war schon irritiert. ...

#9 RE: Spendentransporte von Kaya 09.02.2016 11:41

avatar

Ja genau ich lebe in der Schweiz und unser Verein ist auch in der Schweiz. Wir haben schon den Gedanken ob man in Österreich einen Transporter mieten kann, unseren in der Schweiz haben wir halt gesponsert bekommen, die Ware vorzu dort irgendwo unterbringt, dann wäre sie ja im EU-Land und dann von dort fahren?? Ja da will man helfen und dann werfen sie einem so Knüppel zwischen die Beine, wenn ich denke was man mit dem Geld was man vorher und beim nochmaligen verzollen anderes bewirken könnte....

Liebe Grüsse
Anita

#10 RE: Spendentransporte von Putzperlchen 11.02.2016 12:09

avatar

Also alles reden, schreiben und Tipps sind ja nicht 100% sicher. Warum fragst du nicht beim Zoll in der Schweiz oder/und Österreich nach. Die müssen dir doch Auskunft geben können und dann bist du vernünftig informiert. Finde ich die Beste Lösung oder?

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz