#1 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Saba 17.08.2014 19:30

avatar

Dieser 11 jährige Schäferhundrüde wurde am 07.08. von einem jungen Paar in das Tierheim der Stadt Hagen gebracht. Die beiden hatten beobachtet, wie ein Mann den Hund ausgesetzt hatte, hatten ihn zur Rede gestellt und seinen Namen herausbekommen. Der Halter des Schäferhundes nannte ihnen noch den Namen des Hundes (Whisky) und sagte, dass der Hund 11 Jahre alt sei und er ihn nicht mehr haben wollte.
Da Whisky im Analbereich blutete und zahlreiche Wunden hatte fuhren eine Tierheimmitarbeiterin und ein Ehrenamtlicher direkt zum Tierarzt um die Wunden versorgen zu lassen. Hier war man über den Zustand des Hundes entsetzt.
Zwei Tierärztinnen, die Whisky untersuchten, äußerten den Verdacht, dass ihm Schnittverletzungen zugefügt wurden. Whisky bekam ein Antibiotikum und sollte am nächsten Tag wieder vorgestellt werden.









Bei der weiteren Untersuchung, bei der dann eine dritte Tierärztin anwesend war, wurde dann die vorläufige Diagnose "Tiefe Pyodermie" gestellt. Whisky muss nun ein Antibiotikum und außerdem ein leider recht teures Präparat für die Haut bekommen. Seine Wunden müssen täglich gesäubert und desinfiziert werden.
Die Anregung einer Tierärztin ihn aus Kostengründen einschläfern zu lassen, lehnten wir ab.

Glücklicherweise fand sich ein Pflegeplatz für den alten Whisky wo er all die Liebe und Zuneigung bekommt, die er vermutlich bisher entbehren musste.
Er lebt zur Zeit bei Jana, die Kathrins Ex-Pflegi Robin ein Zuhause gab.

Am 12.8. brachten wir Whisky zur Untersuchung in die Tierklinik in Duisburg wo er einer auf Hauterkrankungen spezialisierten Tierärztin vorgestellt wurde. Die Chancen stehen gut, dass Whisky`s Wunden heilen und er noch ein schönes Leben führen kann. Wir wissen zwar noch immer nicht was Ursache für die Wunden im Analbereich ist, da wir derzeit weder einen Beweis für eine Misshandlung haben noch die Diagnose durch die Duisburger Tierärztin bestätigt worden. Es ist jedoch klar, dass Whisky von seinem Halter vernachlässigt wurde. Whisky genießt sein wieder gewonnenes Leben jetzt schon in vollen Zügen.






Auf der Pflegestelle verträgt er sich auch sehr gut mit seinen Artgenossen und wird liebevoll umsorgt. Bereits jetzt, nach nur einer Woche sieht man, dass die Wunden /Verletzungen abheilen. Whisky und wir sind also auf dem richtigen Weg. Allerdings benötigen wir finanzielle Hilfe um die sehr teure Behandlung weiter zu führen. Bitte unterstützen Sie uns dabei Whisky zu helfen und ihm noch ein schönes Leben zu schenken. Der Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. übernimmt die Behandlungskosten, die Kosten für die Medikamente und falls nötig ein Spezialfutter.

Whisky braucht Atopica und Cefalexin, außerdem Braunol zum Behandeln der Wunden. Voraussichtlich muss dann noch überschüssiges Gewebe entfernt werden, damit die Liegeschwielen heilen können.

Wir wären für jede Hilfe, sei es ein kleiner Obolus für die Behandlungskosten oder auch entsprechende Medikamente dankbar.


LG
Steffi


PS: Falls jemand uns unterstützen möchte, hier die BV des Tierschutzvereins Hagen

Sparkasse Hagen
Konto 100029582
BLZ 45050001
Verwendungszweck: Whisky

Tausend Dank

#2 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Claudia-D. 17.08.2014 19:35

Steffi, Überweisungen sollen an den TSV Hagen?

Verwendungszweck "Whiskey" ?

Habt ihr eine Ahnung welche Kosten bewältigt werden müssen für die Untersuchungen und die Medikamente?

#3 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von anni 17.08.2014 19:44

avatar

Hallo Steffi,

was sind das nur für Menschen???SO ein toller und schöner Schäfi. Ich hoffe, daß alles gut wird und seine Wunden schnell verheilen. Schön, daß er bei Jana bleiben kann.
Ich überweise Dir in den nächsten Tagen

€ 20,00 .

LG von Anni

#4 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Saba 17.08.2014 20:08

avatar

Zitat von Claudia-D.

Steffi, Überweisungen sollen an den TSV Hagen?

Verwendungszweck "Whiskey" ?

Habt ihr eine Ahnung welche Kosten bewältigt werden müssen für die Untersuchungen und die Medikamente?



Ja richtig, Claudia.

Ich hab jetzt nur die reinen Medipreise für den ersten Tierarztbesuch.
Atopica und Cefacid sind leider sehr teuer.

Kopiere das mal hier rein von der Tierarztrechnung

Patient: Alle Diagnose: für "DSH" Rüden mit starken Hautproblemen Atopica 1,00 Pck. 96,06 € 96,06 € 19,00 Cefalexin 600 1,00 Pck. 87,56 € 87,56 € 19,00 Braunovidon Salbe 1,00 Pck. 8,82 € 8,82 € 19,00 Jodosept Flüssigseife 1,00 Pck. 14,35 € 14,35 € 19,00 Summe des Besuches: 206,79 €

Hinzu kommt dann noch Narkose, das Rasieren um und das Reinigen der Wunden und außerdem der Besuch in der Tierklinik nebst Großpackung Braunol.

Futter hab ich Jana schon 55 Euro gegeben, da er ja was Spezielles braucht.

Leider wird sich die Behandlung eine ganze Zeit hinziehen, aber er ist jeden Cent werte, auch wenn das verschiedene Personen anders sehen.

LG
Steffi

#5 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Saba 17.08.2014 20:11

avatar

Zitat von anni

Hallo Steffi,

was sind das nur für Menschen???SO ein toller und schöner Schäfi. Ich hoffe, daß alles gut wird und seine Wunden schnell verheilen. Schön, daß er bei Jana bleiben kann.
Ich überweise Dir in den nächsten Tagen

€ 20,00 .

LG von Anni




Vielen lieben Dank, Anni

Jana ist ja die Pflegestelle. Echt super, dass sie ihn aufgenommen hat. Im TH konnte er nicht bleiben.

Ggf. hat er wenn er aus dem Gröbsten raus ist auch schon `nen Dauerpflegeplatz in Aussicht.
Der alte Herr hat kaum Muskulatur und wird sich über einen schönen Altersruhesitz freuen.

LG
Steffi

#6 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Claudia-D. 18.08.2014 09:02

Von mir kommen auch 30,-- € .

Ich wollte schon immer mal Geld für Whisky ausgeben

#7 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Samanthas Hundehilfe 18.08.2014 23:00

avatar

Liebe Steffi,

beim Lesen Deines Berichts und Anschauen der Bilder fehlen mir mal wieder die Worte. Solche Geschehnisse machen mich (immer noch) fassungslos, ich kann solche Handlungsweisen einfach nicht verstehen und werde sie nie verstehen. Wie ticken manche Menschen? Was ist bei denen an der Stelle, wo sich normalerweise das Herz befindet?
Erst Lulu, nun Whisky...
Da die liebe Iris L. und ich uns bislang immer schnell auf die Kandidaten für unsere gemeinsamen Spenden verständigt haben, ist es sicher nicht zu forsch (habe ihr schon eine PN geschrieben), Dir eine Spende für Whisky zuzusagen, die aus dem ebay-Verkauf weiterer Kochbücher resultiert, die Iris mir zugeschickt hat.

Alles Gute für Whisky, auf dass er sich schnell erholt und sämtliche Wunden (physische wie psychische) gut verheilen . Er ist so ein Hübscher, sieht so sanft aus und sein Blick haut mich um ...
Danke an Jana und Euch, dass Ihr wieder mal nicht weggeschaut und schnelle Hilfe organisiert habt !
Über gelegentliche, hoffentlich positive Berichte/Fotos über Whiskys Entwicklung würde ich mich freuen .

#8 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Saba 19.08.2014 07:05

avatar

Vielen vielen Dank ihr Lieben

Habt Recht, Whisky ist echt ein Schatz und sooo sanftmütig. Er hat es verdient anständig behandelt zu werden und seinen Lebensabend genießen zu können.

LG
Steffi

#9 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Samanthas Hundehilfe 20.08.2014 17:06

avatar

Liebe Steffi,

habe nun Antwort von Iris und Kassensturz gemacht und kann aus dem erneuten Kochbücher-Verkauf bei ebay € 25,00 auf das Konto vom TSV Hagen überweisen.
Ich hoffe, Whisky ist auf dem Wege der Besserung und erholt sich bei Jana von all dem Leid und den Strapazen seines bisherigen Lebens .

Alles Gute für ihn und Euch!

#10 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Saba 20.08.2014 17:16

avatar

Christiane und Iris, ich könnt Euch

Vielen lieben Dank

Whisky geht es schon viel besser und den ollen Halskragen ist er auch los.

LG
Steffi

#11 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Iris Leinert 20.08.2014 20:09

avatar

.... WARUM???? So ein wunderschönes Tier!!!!
Ich wünsche Whisky von Herzen alles, alles Liebe und freu mich, dass Christiane wieder so toll verkauft hat
Und weil ich mich heute auch am liebsten betrinken möchte, werde ich nächste Woche noch was überweisen für diesen tollen Hund, der allen Grund hätte, alles andere als sanft und geduldig mit uns Menschen umzugehen!

Toll, dass er bei euch sein darf und endlich mal bekommt, was jedes Tier verdient: Respekt und Zuneigung
Grüßle
Iris

#12 RE: Ein "Wegwerf-Schäfi" braucht Hilfe von Saba 28.08.2014 13:53

avatar

Whiskys Wunden heilen sehr gut.

In der nächsten Woche fahren Kathrin und ich mit ihm noch mal in die Klinik.
Wie befürchtet bildet sich an den Liegeschwielen wildes Fleisch, welches wohl demnächst entfernt werden muss.

LG
Steffi

PS: Neue Bilder gibt es dann natürlich auch

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz