Seite 3 von 3
#31 RE: Was wir alle tun können... von Emily 23.12.2014 08:13

avatar

Die Weihnachtspakete sind bei Carmen angekommen
Letzten Samstag konnte ich 2 Pakete und ein paar Tüten auf dem Hundetransport mit zurückschicken.
Auch Aline hat ein Paket mitgegeben.
Gestern traf sich Carmen mit dem Fahrer an der Autobahn.

Sie schreibt:
Ich habe gezögert, die Pakete zu öffnen, weil es mich so an die Vergangenheit erinnert, als mein Vater noch da war.
Er liebte es, die Pakete zu öffnen. Wir saßen dazu in der Küche, umgeben von Hunden und Katzen.
Ich hatte die Pakete geöffnet, machte Fotos und mein Vater fragte nach diesem oder jenem.... und wartete, bis ich die Süßigkeiten aufmachte.
Er liebte Ingwerbrot, ... eigentlich alles Süße.
Er half mir, die Sachen im Küchenschrank zu verstauen.
Heute musste ich dies alleine tun, zusammen mit Cookie, Lisa, Sissi, Fausta und Marley.

Ich habe sehr gemischte Gefühle wegen Weihnachten.
Es wird mein erstes Weihnachten nach 59 Jahren sein, das ich ohne meine Eltern verbringe.
Ich will Weihnachten nicht feiern, ich will es einfach verschlafen.
Aber nun will ich mich doch zusammenreißen wegen meiner Tiere.
Es sind Geschenke für die Tiere gekommen: Spielzeug und Leckerchen.
Ich habe natürlich keinen Christbaum: die Katzen würden hinaufklettern und die Hunde würden die Äste annagen. Aber ich will eine Kerze aufstellen und ich habe von Iris ein "ornament" mit Lichtern; so wird es doch ein Weihnachten für uns geben.
Ich danke Euch so sehr !!!

Ich hatte bisher keine Zeit einkaufen zu gehen; ich will es morgen versuchen; nicht für mich, aber ich muss ein spezielles Mahl zubereiten und es mit jemandem teilen - in Erinnerung an meine Eltern.
Meine Mutter liebte diesen Brauch: man muss Essen teilen im Gedenken an die Verstorbenen.

Danke für alles, was in den Paketen ist !!!
Ich liebe jedes einzelne Stück.
Manches aber hat es mir besonders angetan: das schwarze warme Haarband - ich habe meine schwarzen wollenen Mützen so satt; sie machen mir Kopfschmerzen.
Auch die schwarze Jacke ist so schön.
Die Socken sind toll und die warmen Leggings trage ich unter meinen Hosen; sie passen perfekt.
Ich habe heute nichts gegessen, aber jede Menge von den Süßigkeiten !

Natürlich haben auch die Hunde ihre Leckerchen bekommen.
Fausta, die 3-beinige Katze, mochte die Katzenleckerchen sehr und sie kam aus ihrem Versteck, sprang aufs Bett und begann, nach den Leckerchen zu suchen ... und dann schaute sie auch noch Fernseh

Miliionen Dank für das Drontal Plus und das Advantix !!!!!!

Ich verstecke nun die anderen Süßigkeiten, so dass ich an Weihnachten noch etwas habe.
Die Hundedecken sind schön - ich gebe sie in die Hundehütten.

Danke Aline für die Halsbänder.
Ich hatte überhaupt keine Halsbänder mehr und musste mir bei der letzten Ausreise zwei Halsbänder vom Fahrer des Transporters leihen.

Wie kann ich danken, dafür, dass Du / ihr mein Weihnachten gerettet habt ???? Und nicht nur dieses, sondern die vergangenen Jahre, seit wir uns getroffen haben.
Wenn Du nur wüsstest, wie glücklich mein Vater immer war, ... mit mir in der Küche zu sitzen und die Pakete zu öffnen ... er war wie ein Kind .... so neugierig und so erfreut.

Danke für diese Weihnachtsgeschenke !!!

PS: Danke Edith und Eva !!!!






















































#32 RE: Was wir alle tun können... von Kathrin 23.12.2014 10:00

avatar

das ist so schön ? und fausta tut so als hätte sie noch 4 beinchen und das ist so schön ?? er kommt so toll damit zurecht mit seiner behinderung ?

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz