Seite 20 von 27
#286 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 04.03.2014 21:01

avatar

Liebe Kathrin,
Zoey ist meine große Herausforderung. Weiß auch nicht, wieso sie immer noch lebt. Sie futtert kaum, trnkt kaum und wenn ich sie nicht über die Spritze fütter, würde sie verhungern. Sie hat bis gestern abend mal wieder 20g zugenommen. Nachher geht sie wieder auf die Waage, mal schauen.

Hab mal wieder ein paar Bildchen von eben.













Oliver war heute richtig mies drauf. Erst hat er Rena gebissen, dann mich und dann ist er auf die Katzen los. Dann ist mir der Kragen geplatzt und nun sitzt er wieder beleidigt in sienem Nuckelkörbchen. Mache mir schon Sorgen, wie er sich entwickelt. Je mehr er hier ankommt, je frecher wird er.











Limpi ist mein kleines Model. Sieht er die Cam, setzt er sich sofort in Pose. Wenn ich die anderen Katzen ablichte, schleicht er sich immer mit dazu. Er liebt es, fotografiert zu werden.













Und das waren heute meine Schlingel. Baggi und Janis. Natürlich ist Janis sofort seriös, wenn ich komme und hat nie nicht was getan.









Und zum Schluss noch ein liebes Danke an Maria für ihre Futterspende von Zoey.



Sodale, dies wieder zu heute, bis denne.

#287 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 04.03.2014 22:58

avatar

Zoey war grad beim wiegen und hat schon wieder abgenommen. Sie wiegt nun nur noch 2 kg und das für eine erwachsene Katze. Ich weiß mir keinen Rat mehr. Gebe ihr nun alle 2 Stunden Aufzuchtmilch mit dem Futter von Maria, weil es sich gut in der Milch auflöst. Davon nimmt sie auch 10ml. Aber im Grunde immer noch viel zu wenig. Langsam aber sicher verhungert sie uns, wenn nicht noch ein Wunder geschieht.

#288 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 05.03.2014 06:38

avatar

Morgen zusammen,

Zoey hat die Nacht wieder nichts gefuttert. Muss immer in Abständen mit Spritzen ihr die Nahrung einflößen. Sie bekommt Nutri Cal und Kolostrum, weil ich mir davon viel erhoffe. Aber nun klappt auch das abkoten jetzt nicht mehr. Sie kann auch immer noch nicht richtig kauen und schlucken. Manchmal weiß ich nicht, wo sie die Kraft her holt, um sich immer noch zu bewegen und nicht zusammen zu klappen. Heute werde ich mit ihr zum TA fahren. Wenn es noch Hoffnung gibt, werde ich einen Bluttest machen lassen. Wenn es keine Hoffnung mehr gibt, werde ich sie gehen lassen. Vielleicht war sie einfach zu lange ohne Nahrung, oder sie ist krank, ich weiß es nicht. Die ersten Untersuchungen haben nur eine starke Unterernährung ergeben. Aber ich glaube, da ist nun mehr im Spiel, denn sie hätte ja zunehmen müssen. Am Anfang hat das ja auch gut geklappt und ich habe sie von 1,2 kg auf 2,3 kg bekommen. Aber nun verliert sie immer mehr Gewicht und wiegt ja seit gestern abend nur noch 2 kg. Ich bekomme sie einfach nicht auf die 3,5 kg, die für eine ausgewachsene Katze normal wäre. Man spürt bei ihr nur Knochen und ich verstehe das alles nicht. Man fühlt sich einfach hilflos. Mittlerweile lasse ich die Tür für sie zum Bad auf, da sie sich dort wohl fühlt. Vielleicht hilft das ein wenig. Ich bekomme sie auch nicht aus ihrem Trauma. Sie ist so teilnahmslos, lebt eigentlich nur im Waschbecken auf. Die ganze Nacht mache ich mir Gedanken, was man noch machen kann, probiere dies aus und jenes, aber sie nimmt es gar nicht wahr. Ich hoffe jetzt einfach, dass mein TA noch eine Lösung hat. Ansonsten muss ich zugeben, dass ich versagt habe.

#289 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Futtertante 05.03.2014 07:46

Guten Morgen liebe Elke

es tut mir leid das die Kleine so schwach ist, du hast
alles getan was mach nur tun kann. Manchmal soll es nicht sein.

Wir hatten mal eine 14 Jahre alte Katze der mussten die Zähne saniert werden, nach dem Eingriff war sie so wie Zoey. Es stellte sich heraus das Ihre Nieren das nicht geschafft haben. Trotz vorheriger Untersuchung wir haben sie gehen lassen.

Ich wünsche dir viel Kraft

#290 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 05.03.2014 08:41

avatar

Danke Dir ganz lieb dafür.

#291 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Alex 05.03.2014 08:47

avatar

Ach menno Elke ich kann mir vorstellen wie schrecklich dies sein muss für dich
Aber augenscheinlich sind alle ihre Werte und die Zähne in Ordnung oder? Es muss doch irgendeinen Grund geben warum sie nicht essen mag

#292 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 05.03.2014 12:51

avatar

Bin wieder zurück vom TA. Bin nur noch am heulen. Sie wurde direkt auf Station genommen. Ihre Chancen gleich Null. Wenn Gott will, kann ich sie morgen sehen. Wenn nicht, dann hole ich sie nur noch nach Hause.

#293 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Alex 05.03.2014 15:59

avatar

#294 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von gnagnie 05.03.2014 16:50

avatar



lg walter

#295 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Kathrin 05.03.2014 18:59

avatar

oh mein gott jetzt kann man nur noch beten
also oliver muckt ganz schön auf er fühlt sich wohl als king bei der rasselbande tja limpi weiß das er fotogen ist ?

#296 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von cherute 05.03.2014 21:42

Ich drück die Daumen, dass Dein TA das Wunder vollbringen kann

#297 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 05.03.2014 21:59

avatar

Für meine kleine Zoey

Liebe Zoey,
seit ich Dich heute beim Tierarzt gelassen habe, wechseln sich meine Tränen der Verzweiflung in ein hilfloses Denken und wieder in Tränen ab. Ich vermisse Dich so sehr und hoffe, Du spürst, dass ich Dir Kraft schicke. Gib bitte nicht auf Zoey und kämpfe. Kämpfe für Dich und für mich. Du bist doch noch so jung und Du kannst doch nicht schon wieder von uns gehen.
Ich spüre noch Deinen kleinen Körper in meinem Arm, höre die Worte vom Tierarzt und wünschte mir, ich hätte sie nicht hören müssen. Ich bin gefahren und habe Dich dort gelassen. Nicht, weil ich Dich nicht mehr wollte, sondern weil dies unsere letzte Hoffnung ist. Nun kann ich nicht bei Dir sein, sitze hier, schaue auf die Uhr, zähle die Stunden und jedesmal, wenn das Telefon klingelt, habe ich Angst, der Anruf könnte der schlimmste Moment für mich sein. Ich bete, ich denke ununterbrochen an Dich und ich rede in Gedanken mit Dir. Ich schicke Dir unser Lied und ich sage Dir immer wieder, bitte kämpfe Zoey.
Liebe Zoey, ich weiß nicht, was ich machen soll, wenn ich morgen hören muss, dass Du nicht mehr bei uns bist. Das Du uns verlassen hast, ohne dass ich Dir noch einmal etwas Liebes sagen konnte. Ohne Dich noch einmal im Arm gehalten zu haben.
Kleiner Schatz, ich weiß, das darf man nicht sagen, aber ich hasse diesen Menschen, der Dir das angetan hat. Der Dir Dein kleines Leben genommen hat, bevor es noch richtig beginnen durfte. Und ich wünsche ihm, dass es ihm immer schlecht gehen wird. Dass er nie mehr glücklich sein darf. Und ich hoffe, dass er für das, was er Dir angetan hat, seine gerechte Strafe bekommt.
Liebe Zoey,noch kann ich hoffen, noch mir vorstellen, Dich morgen zu sehen und alles ist gut. Aber was ist, wenn es morgen ist und ich Dich nur noch als letzten Dienst nach Hause holen kann? Wenn ich anrufe und man sagt mir, dass Du nun nicht mehr bei uns bist?
Bitte tu mir das nicht an. Wenn Du kämpfst, verspreche ich Dir, werde ich Dich nie im Stich lassen und immer für Dich da sein.
Ich weiß nicht, welches Leben Du vorher führen musstest. Ich weiß nicht, ob Du einfach aufgegeben hast, oder ob Dein kleiner Körper keine Kraft mehr hatte. Ich werde es morgen erfahren und solange überlege ich, was ich noch besser hätte machen können, oder ob ich nicht genug getan habe.
Liebe Zoey, ich möchte Dir doch noch soviel zeigen, Dir soviel beibringen und Deine Freunde sitzen hier ganz verstört und warten auf Dich. Hier sind so viele Herzen, die Dich um sich haben möchten und die Dich jetzt schon so sehr vermissen. Bitte Zoey, nimm unsere Kraft und kämpfe mit ihr um Dein Leben. Gib nicht auf, denn hier warten Freunde auf Dich, die Dich lieben.

Nun werde ich schließen, kleine Maus und hoffe, Du spürst unsere Liebe für Dich. Wir beten für Dich und hoffen, morgen eine gute Nachricht zu bekommen. Aber wenn es nicht gut ausgehen sollte, sollst Du wissen in unseren Herzen hast Du einen besonderen Platz, der Dich immer in Liebe umhüllt hält.
Mein kleiner Schatz, ich schicke Dir unseren Schutzengel. Er hat schon so vielen Näschen geholfen, zuletzt auch Hope. Ich weiß, er wird auch Dir helfen, Du musst nur ganz feste daran glauben.



Wir lieben Dich kleine Zoey, vergiß das nicht und bitte, bitte geh nicht.
In Liebe Deine Pflegemami.

#298 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von olli 05.03.2014 22:25

avatar

#299 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 06.03.2014 06:37

avatar

Morgen zusammen,
die Nacht ist rum und noch drei Stunden, dann kann ich anrufen. Ich hoffe, dass ich nicht vorher angerufen werde. Mir geht es heute gar nicht gut. Hoffe, das legt sich in eine gute Stimmung.

#300 RE: Unsere kleine Chaotenstation - ab Januar 2014 von Team-Benny 06.03.2014 08:35

avatar

Noch eine Stunde und die Angst wird wieder schlimmer. Weiß schon nicht mehr, wie oft ich auf die Uhr gesehen habe. Ich hoffe und bete, dass ich eine gute Nachricht erhalte.
Habe gestern auch für Zoey ein kleines Geschenk gekauft, damit sie sich auf etwas freuen kann.



Ich weiß, ich bin blöd, aber es sind meine Babys und ich möchte ihnen doch so gerne noch das schöne Leben zeigen. Auch Zoey hat es verdient und ich habe die ganze Nacht gebetet, man möge von oben keine Engel schicken, um die Maus zu holen. Ich glaube, ich bin heute mit meinem Aussehen der Schrecken von Erkelenz. Verheult, verschlafen und sehr gereizt. Aber wenn Zoey es schafft, ist mir alles egal, dann dürfen mich die Leute auch "der Schrecken von Erkelenz" nennen. Noch eine Stunde.

@ Maria - Danke

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz