Antwort schreiben 
unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
02.10.2013, 16:35
Beitrag: #1
unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
Heute möchte ich Euch von unserer letzten Polenfahrt berichten.


Am 27.09. ging es gegen 1.30 Uhr los und bereits um 9.30 trafen wir wie verabredet pünktlich bei Wanda in Przyborowko ein.

Eine Vielzahl von Hunden begrüßte uns mit lautem Gebell und auch ein Dackelmix mit Rollwagen wartete schon am Tor.

Wir luden schnell die mitgebrachten Spenden aus, da erschien auch schon Wanda, die durch das laute Gebell ihrer Hunde angelockt wurde.

[Bild: k7bu.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

[Bild: egq.JPG]

Uploaded with ImageShack.us


[Bild: ckas.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Wanda war überglücklich, dass wieder so viele liebe Menschen an sie und ihre Hunde gedacht haben.

Mittlerweile versorgt Wanda in ihren zwei Tierheimen 570 Hunde und etliche Katzen. Ihr graut vor dem Winter und sie fragte, ob wir nicht den ein oder anderen Hund noch zu uns holen könnten.

[Bild: sqem.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Da sie um die Zustände im städt. Asyl weiß, bot Wanda an, auch diesmal Hunde von dort zu nehmen, bis wir einen Platz für diese Nasen gefunden hätten.

Da wir natürlich Wanda nicht mit zusätzlichen Hunden belasten wollen, suchten wir drei Mäuse bei ihr aus, die mit uns reisen sollten. Aus Rusiec, ihrem zweiten Tierheim, hatte Wanda uns dann noch das „Teddybärchen“ mitgebracht. Teddy stammt auch aus dem städt. Asyl und Wanda hat ihn für uns gepflegt.

Nach einem Rundgang durchs Tierheim verließen wir Wanda und fuhren zum städt. Asyl, nicht jedoch, ohne von Euren Spenden auch noch mal Futter für Honorata zu kaufen.

[Bild: w1e5.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Am städt. Asyl übergaben wir Honorata die Spenden für sie und „Katzenmama“ Barbara.
Auch die zwei tollen Hundehütten von „unserer“ Claudia waren dabei.

[Bild: xjly.jpg]

Uploaded with ImageShack.us


Als der TH-Leiter eintraf, schenkten wir seinem Sohn ein paar Süßigkeiten und seine Frau erhielt ein paar Kleidungsstücke einer Kollegin.

Nachdem wir uns einen kurzen Überblick verschafft hatten, suchten wir einige Hunde aus, die wir zu Wanda bringen wollten, darunter der völlig verwahrloste Zwergschnauzer, der schon im Mai dort war, ein Cocker Spaniel, der offenbar schon viel Schläge bekommen hat und bei jeder Bewegung zusammenzuckte und sich duckte, eine vermeintlich trächtige Mischlingshündin, eine kleine Angstmaus, einen Mischlingsrüden und dann noch einen Dackelmix, bei dem der TH-Leiter meinte, dass er schon so lange da sei, dass wir ihn besser mitnehmen sollten, bevor sein Chef das mitbekommt.

Hier entdeckten wir auch die Hündin, von der ich an anderer Stelle ja schon berichtete.

In einem dunklen, fensterlosen Raum saß zudem noch diese absolut verschmuste Katzendame mit gebrochenem Bein. Wie dort üblich hatte man nicht geröntgt, sondern auf Verdacht einen Verband drum gemacht. Die junge Katze hatte weder ein Katzenklo noch Wasser und ihr „Futter“ bestand aus Kartoffelbrei mit Möhren.

[Bild: gl37.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

[Bild: 5nuo.jpg]

Uploaded with ImageShack.us


Wir beschlossen auch die Katze mitzunehmen, irgendwo wird sich schon ein Plätzchen finden, wo sie anständig versorgt wird.

Vom Asyl aus fuhren wir zum Tierarzt und hinterher ins Hotel.


Am nächsten Morgen ging es nach einem leckeren Frühstück ins Tierheim von Jarocin, wo wir uns einen Überblick über die dort lebenden Hunde verschafften.

Eine schwarz-weiße Hundedame, mit Narbe um den Hals von einer eingewachsenen Kette hatte es mir besonders angetan

[Bild: llcx.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

und auch dieses zarte „Hutzelchen“ geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

[Bild: 6zk4.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Diese zwei Süßen waren in einem Sack einfach über den Zaun geworfen worden.

[Bild: kt6o.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Mittags dann fuhren wir zum städt. Asyl, luden die ausgesuchten Hunde ein und brachten sie zu Wanda nach Rusiec, wo sie erst einmal separiert wurden.

Der Cocker
[Bild: 55h5.JPG]

Uploaded with ImageShack.us

Der Zwergschnauzer
[Bild: opmw.jpg]

Uploaded with ImageShack.us


Anschließend fuhren wir zu Honoratas und Tomeks neuen Domizil.
Wir hoffen, dass sie dort ihre Pläne schnell verwirklichen können und ihr Ziel, neben einem gemütlichen Zuhause für sich und ihre Vierbeiner auch eine kleine Auffangstation für Hunde in Not errichten zu können, bald erreichen werden.

Abends ging es dann abermals ins Hotel und am nächsten Morgen trafen wir uns bereits gegen 7.45 mit Honorata um Pudelomi Tiffy und Cockerhündin Mona in Empfang zu nehmen.

Dann fuhren wir zu Wanda, luden abermals Futter aus, was wir abends zuvor noch von Euren Spenden gekauft hatten.

Nachdem wir auch hier die zwei Tage zuvor „ausgesuchten“ Hunde nebst unserem Teddy eingeladen haben ging es los Richtung Heimat.

Arabella mit Voluntärin Alicia
[Bild: vbuy.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Und hier noch Boyk mit Alicia
[Bild: q70x.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Mona durfte bis Berlin auf Kathrins Schoss sitzen und hat in einer Tour geschnarcht.
[Bild: 5o98.jpg]

Uploaded with ImageShack.us



Bei Berlin übergaben wir Mona an zwei herzliche Damen vom übernehmenden Verein und „landeten“ kurz darauf im Stau.

Gegen 20.30 Uhr hatten dann nicht nur wir, sondern auch alle Hunde ihre Pflegestellen erreicht.


LG
Steffi

http://www.tierheim-iserlohn.de/
http://www.tierschutzverein-hagen.de/go/...----------
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 16:44
Beitrag: #2
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
Danke für die schönen Bilder und die liebevolle Arbeit. Freu mich dass Fellnasen mit nach Deutschland gekommen sind. 17knuffel
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 18:13
Beitrag: #3
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
Liebe Steffi,

Ihr macht euch soviel Arbeit und Mühe und es ist für uns so schön, wenn wir die Bilder und die Hunde sehen, die von Euch mitgenommen werden.

Jedes einzelne Tier ist ein Erfolg.
Danke für Euren Einsatz und die schönen Bilder.

Liebe Grüsse
Carola 17knuffel17knuffel

http://www.pro-canalba.eu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 19:10
Beitrag: #4
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
[Bild: 16038323mw.jpg]

Hier klopft mein Herz ganz laut und ich möchte auf keinen Fall, das der kleine Kerl (denke mal es ist ein Rüde) den kalten Winter im Tierheim verbringen soll. Einen Hundekorb mit viel Liebe könnten wir ihm hier bieten. Die Ausreisepatenschaft übernehme ich auf jeden Fall für das Hutzelchen.

Regina
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 19:34
Beitrag: #5
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
Regina!!!!!!!! Ist das toll. Na dann werden Steffi und Kathrin sicher bald wieder ins Auto springen

Würd mich sehr freuen, wenn das klappen würde für das Hutzelchen!! Du weiß ja Bescheid 8-wink
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 19:37
Beitrag: #6
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
(02.10.2013 19:34)Petra A. schrieb:  Regina!!!!!!!! Ist das toll. Na dann werden Steffi und Kathrin sicher bald wieder ins Auto springen

Würd mich sehr freuen, wenn das klappen würde für das Hutzelchen!! Du weiß ja Bescheid 8-wink

Ganz genau Regina, Du weisst Bescheid !!!! 17knuffel17knuffel

Liebe Grüsse
Carola 17knuffel17knuffel

http://www.pro-canalba.eu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 19:41
Beitrag: #7
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
Liebe Steffi,

wenn es soweit ist, würde ich gerne für den Cocker die Ausreisepatenschaft übernehmen. Das waren die Liebingshunde meiner Mutter und sie hatte 3 davon. Sie hat meinen Tierschutz-Wahn immer sehr großzügig unterstützt und darum kommt auch von mir was zurück. DaumendrDaumendrDaumendr

Liebe Grüsse
Carola 17knuffel17knuffel

http://www.pro-canalba.eu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 19:53
Beitrag: #8
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
(02.10.2013 19:10)Oberchaotin schrieb:  [Bild: 16038323mw.jpg]

Hier klopft mein Herz ganz laut und ich möchte auf keinen Fall, das der kleine Kerl (denke mal es ist ein Rüde) den kalten Winter im Tierheim verbringen soll. Einen Hundekorb mit viel Liebe könnten wir ihm hier bieten. Die Ausreisepatenschaft übernehme ich auf jeden Fall für das Hutzelchen.

Regina

Liebe Regina,

das Hutzelchen ist weiblich und recht ängstlich. Sie braucht sicher etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen. Man merkte, dass sie zwar neugierig war und gerne kommen wollte, es ihr aber dann doch im Moment zu viel war.

Schau mal, hier ist noch ein anderes Foto von ihr. Wenn ich mich recht erinnere heißt sie im TH Pixie

[Bild: hrbf.jpg]

Uploaded with ImageShack.us

Würd mich freuen, wenn die Süße reisen dürfte, denn ich find die auch gaaanz bezaubernd.


LG
Steffi

http://www.tierheim-iserlohn.de/
http://www.tierschutzverein-hagen.de/go/...----------
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 20:00
Beitrag: #9
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
(02.10.2013 19:41)Carola Stangl schrieb:  Liebe Steffi,

wenn es soweit ist, würde ich gerne für den Cocker die Ausreisepatenschaft übernehmen. Das waren die Liebingshunde meiner Mutter und sie hatte 3 davon. Sie hat meinen Tierschutz-Wahn immer sehr großzügig unterstützt und darum kommt auch von mir was zurück. DaumendrDaumendrDaumendr

Liebe Carola,

um immer noch mehr Hunden eine Chance auf ein neues Zuhause zu verschaffen, schauen wir auch immer nach Hunden bestimmter Rassen, denn hier gibt es Vereine, die sich darauf spezialisiert haben.

Ich hoffe also, dass auch der Cocker von einem Verein übernommen wird denn sie haben versprochen, ihr Möglichstes zu tun.DaumendrDaumendrDaumendr

Uns würden dann keine Ausreisekosten entstehen, weil diese vom übernehmenden Verein getragen werden.

Vielen lieben Dank aber für Dein Angebot.

LG
Steffi


PS: Zu Cockern habe ich insofern auch einen besonderen Bezug, weil mein erster Hund ein Cocker war. Tina, eine rote Cockerdame begleitete mich seit meinem 7.Lebensjahr. Wer weiß, ob ich ohne sie den Weg eingeschlagen hätte, den ich nun gehe 14-dontknow

http://www.tierheim-iserlohn.de/
http://www.tierschutzverein-hagen.de/go/...----------
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2013, 20:09
Beitrag: #10
RE: unsere Polenfahrt (27.-29.09.13)
(02.10.2013 20:00)Saba schrieb:  
(02.10.2013 19:41)Carola Stangl schrieb:  Liebe Steffi,

wenn es soweit ist, würde ich gerne für den Cocker die Ausreisepatenschaft übernehmen. Das waren die Liebingshunde meiner Mutter und sie hatte 3 davon. Sie hat meinen Tierschutz-Wahn immer sehr großzügig unterstützt und darum kommt auch von mir was zurück. DaumendrDaumendrDaumendr

Liebe Carola,

um immer noch mehr Hunden eine Chance auf ein neues Zuhause zu verschaffen, schauen wir auch immer nach Hunden bestimmter Rassen, denn hier gibt es Vereine, die sich darauf spezialisiert haben.

Ich hoffe also, dass auch der Cocker von einem Verein übernommen wird denn sie haben versprochen, ihr Möglichstes zu tun.DaumendrDaumendrDaumendr

Uns würden dann keine Ausreisekosten entstehen, weil diese vom übernehmenden Verein getragen werden.

Vielen lieben Dank aber für Dein Angebot.

LG
Steffi


PS: Zu Cockern habe ich insofern auch einen besonderen Bezug, weil mein erster Hund ein Cocker war. Tina, eine rote Cockerdame begleitete mich seit meinem 7.Lebensjahr. Wer weiß, ob ich ohne sie den Weg eingeschlagen hätte, den ich nun gehe 14-dontknow

Steffi, mein Angebot mit der Ausreisepatenschaft gilt auch für einen anderen Hund, der nicht von einem Verein übernommen wird.
Melde Dich einfach und gib mir Bescheid.

Liebe Grüsse
Carola 17knuffel17knuffel

http://www.pro-canalba.eu
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation