Antwort schreiben 
UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
13.05.2018, 21:47
Beitrag: #1121
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
13. Mai 2018
Heute Morgen frühstückten wir und danach machten wir uns an die Arbeit.
Martin machte Unkraut weg und wir versorgten die Hunde

[Bild: 32679325na.jpg]

Lambert wässerte

[Bild: 32679327yd.jpg]

Wir machten sauber, füllten Futter und Wasser auf

[Bild: 32679328ck.jpg]

Ich füllte die Futtertonnen auf

[Bild: 32679333ih.jpg]

Der Vorrat schwindet 4-shock

[Bild: 32679335vu.jpg]

Ich fütterte die Katzen und machte sauber

[Bild: 32679337yx.jpg]

[Bild: 32679341ho.jpg]

Die Vögel und Schildkröten bekamen auch noch etwas.
Ich verteilte wieder Leckerchen

Valentino und Alegria

[Bild: 32679343or.jpg]

Dann durften wieder einige Hunde laufen.

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.05.2018, 21:59
Beitrag: #1122
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
14. Mai 2018
Heute Morgen nahm ich meine 3 Feriengäste mit in die Klinik, wo sie abgeholt wurden.
Wie sie sich freuten 3-lol
Ich nahm Lee mit, der auch schon mal seinen Urlaub bei uns verbracht hatte und er kam fröhlich mit und hatte Spass an so viel Platz zum Rennen.
Lambert war heute Morgen schon mit Verteilen des Kieses beschäftigt und arbeitete mit Martin am Zaun. Ohne Pause waren die beiden Männer da dran bis um halb 4 nachmittags!
Toll ist es geworden und nun auch so stabil, dass es Thors Kopf standhält. 3-lol
Ich machte nach der Arbeit meinen Rundgang und liess verschiedene Hunde raus und goss die Pflanzen.

[Bild: 32688997hy.jpg]

[Bild: 32689000ef.jpg]

[Bild: 32689005hg.jpg]

[Bild: 32689006vp.jpg]

[Bild: 32689008ka.jpg]

[Bild: 32689009df.jpg]

[Bild: 32689015fy.jpg]

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

[Bild: 32689016hf.jpg]

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.05.2018, 22:03
Beitrag: #1123
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
15. Mai 2018
Wie immer morgens versorgte ich die Hunde in der Schleuse, die Katzen und Vögel.
Dann fuhr ich in die Klinik.
Lambert und Martin waren auch schon fleissig.
Unser Helfer kam später auch.
7 1/2 Stunden hatte er mit Hilfe von Martin den Marmor auf der Terasse verlegt, damit wieder alles schön ist. In den kurzen Pausen, in denen der vorbereitete Zement verarbeitet wurde, machte Martin weiter mit dem Unkraut

[Bild: 32697318sh.jpg]

Ich musste nach der Arbeit noch einkaufen und kam recht spät nach Hause. Für mich und die Männer gab es somit erst gegen 6 das Mittag/Abendessen und diesmal einfach nur schnelle Pizza, weil es schnell gehen musste.
Danach liessen wir die Hunde laufen.

[Bild: 32697302pd.jpg]

[Bild: 32697303my.jpg]

Ich verteilte die Arznei und liess noch oben auf dem Grundstück einige Hunde raus.

[Bild: 32697301js.jpg]

Ich verteilte noch ein paar Knabbereien

Uko

[Bild: 32697347gv.jpg]

Maddie

[Bild: 32697352uj.jpg]

Bruno

[Bild: 32697357lw.jpg]

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

[Bild: 32697361fl.jpg]

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2018, 22:05
Beitrag: #1124
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
16. Mai 2018
Es ist abends immer sehr spät, weil ich noch so viele Hunde wie möglich laufen lasse und je mehr Zeit ich am Pc verbringe um so weniger Spass haben die Hunde. Das ist auch der Grund, dass ich zu den Leuten gehöre, die so gut wie gar nicht telefonieren. Auch dafür bleibt einfach keine Zeit und zudem ist der Empfang bei uns oft sehr schlecht 14-dontknow Die nachrichten kann man wenigsten immer mal zwischendurch beantworten 11-ja
Wir standen wie immer um 6 auf und ich machte meine gewohnte Arbeit.
Lambert räumte den übriggebliebenen Marmor weg und Martin goss die Pflanzen.
Kurz nach 8 fuhr ich in die Klinik

[Bild: 32705694wp.jpg]

Da warteten schon 3 Hunde vor der Klinik. Sie waren mit einem innerspanischen Transport aus Los Barrios gekommen und eine Freundin hatte sie entgegengenommen und zu mir in die Klinik gebracht.
Da gab es wahnsinnig viel zu tun, doch gegen Mittag konnte sich ein Arzt die 3 anschauen.
Sie sehen gut aus und sind total lieb und verschmust.

[Bild: 32705696lq.jpg]

Carmela, jetzt Josy besuchte mich in der Klinik. Sie wurde heute geimpft.
Sie und ihre Familie sind sehr glücklich

[Bild: 32705698ot.jpg]

Als ich nach Hause kam, brachte ich erst die Hunde in ihre Gehege und Lambert grillte

[Bild: 32705702ix.jpg]

Danach machte ich meinen Rundgang.
Die Neuankömmlinge waren schon zur Ruhe gekommen

[Bild: 32705704ue.jpg]

Ich liess wieder einige Hunde laufen.
Martin hatte das Unkraut im Kies weggemacht

[Bild: 32705706pv.jpg]

[Bild: 32705708xt.jpg]

Und Lambert hatte neben seiner Arbeit in den Gehegen Unkraut und verbrannte Gestrüppreste verbuddelt und so gibt es nun 2 neue Erdhaufen mit denen Helga Spass hat 3-lol

[Bild: 32705710rm.jpg]

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2018, 21:50
Beitrag: #1125
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
17. Mai 2018
Heute Morgen machte ich meine gewohnte Arbeit und als ich in die Klinik fuhr, arbeiteten die Männer bereits draussen.

Heute kastrierten wir Pippi ( Langstrumpf ) und ich machte die Bluttests

[Bild: 32712636cb.jpg]

Lambert machte alle Gehege sauber und Martin machte weiter mit dem Unkraut. Danach half er unserem Helfer beim Verfugen des Marmors.

[Bild: 32712639fd.jpg]

Lambert vergrub weitere Gartenabfälle und hat einen neuen Erdhügel für Helga gebaut 3-lol

[Bild: 32712638zb.jpg]

Ich liess nachmittags wieder einige Hunde laufen

Bobby und Yita

[Bild: 32712632rm.jpg]

Das Material ist auch sortiert. Emely hat Spass 2-veryhappy

[Bild: 32712633zm.jpg]

Nach dem Auslauf ist der Durst gross und jeder nimmt den Behälter, der zu seiner Grösse passt 3-lol

[Bild: 32712642xo.jpg]

Bobby und Pippi

[Bild: 32712644pp.jpg]

Zum Schluss verteilte ich noch die Arznei und passte den Hunden, die Morgen ausreisen, die Geschirre an

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

ein ganz relaxter Fabian in seinem Zuhause

[Bild: 32712645kn.jpg]

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.05.2018, 22:08
Beitrag: #1126
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
18. Mai 2018
Heute Morgen standen wir um 6 auf und ich liess die Hunde vorne laufen. In der Zwischenzeit tranken wir Kaffee.
Dann brachte ich die 4 ausreisenden Hunde auf das Grundstück. Diesmal konnte ich nicht frei nehmen und so machte ich es Lambert einfacher und parkte die Hunde in Cheynie Lee´s Zwinger, weil daneben der Bus stand und so brauchte Lambert die Hunde nur in die vorbereiteten Boxen laden.
Cheynie Lee war es egal. Hauptsache ihr Bettchen und Teddy sind bei ihr.

[Bild: 32720727wz.jpg]

Ich machte alles im Dauerlauf und als ich mit den Hunden fertig war, war ich es auch.3-lol
Ich lud noch Kiko ein, der heute kastriert wurde und fuhr los.

[Bild: 32720729ck.jpg]

Der Arzt meinte, er läuft etwas merkwürdig, untersuchte ihn gründlich und wir machten ene Röntgenaufnahme und es ist alles in Ordnung

[Bild: 32720732ff.jpg]

Die Zähne waren fürchterlich und ich musste ihm einige ziehen. Die restlichen machte ich mit Ultraschall sauber
Die Zahnreinigung schenkte mir der Arzt 15-mrgreen

[Bild: 32720735hx.jpg]

[Bild: 32720737gl.jpg]

Die Rechnung von Pippi bekam ich auch

[Bild: 32720739tx.jpg]

Schmerzmittel musste ich auch schon wieder kaufen. natürlich bekommen die Hunde die auch zusammen mit einem Anibiotikum nach der Kastration

[Bild: 32720742mo.jpg]

Toni schickt liebe Grüsse aus seinem Urlaub

[Bild: 32720744jd.jpg]

Lambert und Martin hatten um 11 die Hunde zum Transport gebracht. Lambert machte die Gehege sauber und Martin machte wieder Unkraut weg.
Nachmittags liessen wir noch ein paar Hunde laufen

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2018, 11:52
Beitrag: #1127
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
Liebe Martina,

tut mir leid dass ich erst heute antworte, ich habe Urlaub, jede Menge Termine , Umzugsstress etc. Mein verlängertes WE, dass ich beu befreundeten Tierschützern in Franken verbringen wollte, habe ich abgesagt.

Meine Türkenprinzessin Jamila hat seit Januar etwas am Auge. Anfangs dachte man nur Bindehautentzündung, verschiedene Salben und Tropfen halfen zwar dem Auge, aber rund herum ging das Fell weg und es wurde nicht besser. Nach Kultur anlegen w/Pilz oder ähnlich wurde eine Biopsie gemacht, die mich umgehauen hat: Mammatumor im Bauch und am Auge schon Metastasen 100-sad. Zur Zeit geht es ihr - dank Prednisolon und Matacam - noch recht gut, sie frisst, schnurrt, haut ihre Mitbewohnen usw., aber die "Anfälle" wenn sie sich das Auge reibt und schreit werden häufiger. Ich kann ihr die Zeit nur erleichtern solange ihr Leben noch Qualität hat und irgendwann ein Ende setzen, wenn es zu schlimm wird. Am 02.06. hätte sie ihren 9. Geburtstag, sie ist noch so jung 9-cry

Das nur zur Erklärung, Jamila kommt z.Zt. vor allem anderen.

Habe ich richtig verstanden dass die Auslöse insgesamt € 270,-- beträgt?

Ich versuche zeitnah hier und in meinen Mails zu lesen 11-ja

Liebe Grüße 50-cat
Vera und die Miezis ( Lilli, Jamila, Amy, Felipe auf dem Sofa und Naomi, Cassie, Franzl, Leila, Fabienne, Anthony, Kim und Pepito im Herzen)

"Man kann die Welt grob in 2 Gruppen einteilen: in vom Leben Benachteiligte
und Katzenliebhaber." (Francesco Petraca)

"Die Augen einer Katze sind Spiegel, durch die nur wenige Auserwählte einen
Blick in das Reich der Feen tun können." (Keltisches Sprichwort)

[Bild: 5341273.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2018, 21:57
Beitrag: #1128
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
(19.05.2018 11:52)Jamila schrieb:  Liebe Martina,

tut mir leid dass ich erst heute antworte, ich habe Urlaub, jede Menge Termine , Umzugsstress etc. Mein verlängertes WE, dass ich beu befreundeten Tierschützern in Franken verbringen wollte, habe ich abgesagt.

Meine Türkenprinzessin Jamila hat seit Januar etwas am Auge. Anfangs dachte man nur Bindehautentzündung, verschiedene Salben und Tropfen halfen zwar dem Auge, aber rund herum ging das Fell weg und es wurde nicht besser. Nach Kultur anlegen w/Pilz oder ähnlich wurde eine Biopsie gemacht, die mich umgehauen hat: Mammatumor im Bauch und am Auge schon Metastasen 100-sad. Zur Zeit geht es ihr - dank Prednisolon und Matacam - noch recht gut, sie frisst, schnurrt, haut ihre Mitbewohnen usw., aber die "Anfälle" wenn sie sich das Auge reibt und schreit werden häufiger. Ich kann ihr die Zeit nur erleichtern solange ihr Leben noch Qualität hat und irgendwann ein Ende setzen, wenn es zu schlimm wird. Am 02.06. hätte sie ihren 9. Geburtstag, sie ist noch so jung 9-cry

Das nur zur Erklärung, Jamila kommt z.Zt. vor allem anderen.

Habe ich richtig verstanden dass die Auslöse insgesamt € 270,-- beträgt?

Ich versuche zeitnah hier und in meinen Mails zu lesen 11-ja

oh, wei, das tut mir leid. 9-cry Da hast du selbst viel um die Ohren. 4-shock
Nein, die Auslöse waren zusammen 120,-
Bobby, Greta, Mina und Emily hatten schon Auslösepaten. Die Welpen bekamen jetzt nur noch ihren Pass

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2018, 22:20
Beitrag: #1129
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
19. Mai 2018
Heute Morgen standen wir halb 6 auf, tranken Kaffee und ich fuhr Martin zum Flughafen.

Danke, Martin, für deine Hilfe.17knuffel17knuffel
Ihr habt so viel zusammen geschafft 11-ja


Ich nutzte es aus um in der Apotheke eine etwas grössere Menge an Medikamenten zu holen. Diese Apotheke hat mehr Vorrat

[Bild: 32730520jt.jpg]

[Bild: 32730518fq.jpg]

Als ich nach Hause kam, hatte Lambert schon die Pakete nach Hinten gebracht. Zwar gibt es nun die Möglichkeit bis vor das Lager zu fahren, aber das klappt nur wenn ich Zuhause bin. Denn Lambert bekommt nicht mit, wenn jemand auf dem neuen Grundstück vor dem Tor steht. Dafür ist die Entfernung zu gross und ein Handy hat er nie dabei Daumendr

[Bild: 32730521fd.jpg]

[Bild: 32730523am.jpg]

[Bild: 32730528fu.jpg]

Vielen Dank, allen Helficussen, die uns ständig mit dem Futter versorgen 17knuffel17knuffel

Wir packen die Pakete morgen früh aus, wenn es kühl ist.
Wir mussten uns mit den Gehegen beeilen, weil wir noch Einiges vorhatten

Ich hatte einen Fliesenmarkt ausfindig gemacht, wo wir günstig Fliesen als Restposten kaufen konnten.
So machten wir unsere Morgengymnastik beim Einladen der Fliesen, kauften noch den passenden Fliesenkleber und fuhren nach Hause

[Bild: 32730530lb.jpg]

[Bild: 32730532ng.jpg]

Dort nahmen wir nun meinen Bus und fuhren in die Gärtnerei um noch ein paar Blumen zu kaufen

[Bild: 32730531kl.jpg]

Wir kauften noch Obst auf dem Markt, assen eine Kleinigkeit, gingen in den Supermarkt und fuhren wieder nach Hause.
Wir räumten die Einkäufe ein und ich fütterte die Hunde.
Wir liessen einige Schnuffels laufen und ich goss in der Zeit die Blumen

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

Unsere Schnuffels sind gut in Deutschland eingetroffen und Morgen kommen Fotos 11-ja

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2018, 13:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.05.2018 13:29 von Hannisoka.)
Beitrag: #1130
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 10
Ich stehe wahrscheinlich auf dem Schlauch, aber wer ist der fleißige Martin hier im Forum???


LG
Stephanie


"Eine Katze führt zur nächsten ..." antwortete Ernest Hemingway auf die Frage, warum er 57 Katzen habe.
Das erklärt, warum hier 15 Katzen und 6 Hunde leben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation