Antwort schreiben 
Max, der zweibeinige Hund
12.09.2016, 15:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.09.2016 19:26 von Emily.)
Beitrag: #1
Max, der zweibeinige Hund
Carmen will sich eigentlich nur noch um Kastrationen kümmern,
aber wie ihr hier vielleicht mitlest, werden ständig neue Tiere über den Zaun geworfen oder Carmen in die Hand gedrückt oder ihrer Verantwortung überlassen.

Max ist so ein Fall, wo keiner weiß, was mit ihm geschehen soll:

Vor 1-2 Wochen brachte eine Familie aus Domnesti (Nachbardorf) den 1-jährigen Familienhund in Paulas Klinik.
Seine Beine waren durch eine Mähmaschine verletzt.
Angeblich durch Zufall ??????

Als TÄ Anca sagte, dass ein Hinterbein amputiert werden müsse, fing das Kind an zu kreischen, dass es einen Hund mit 4 Beinen wolle und es den Hund nicht mehr will, wenn ihm ein Bein abgeschnitten wird.
So entschied die reizende Familie, dass der Hund eingeschläfert werden solle.

TÄ Anca stimmte zu, aber sie und ihre Kollegin Corina führten die Amputation des Hinterbeines durch und retteten zunächst einmal das Vorderbein.
Unglücklicherweise war das Vorderbein jedoch so schlimm verletzt, dass in einer zweiten Operation auch das Vorderbein amputiert werden musste, um Max' Leben zu retten.
Die Nerven waren bereits abgestorben und der Wundbrand setzte schon ein.

Anca und Corina bezahlen die Kosten für die OPs an TA Paula (OPs, Medikamente, Narkose, und was sonst noch gebraucht wird).

Max ist einfach ein wundervoller Hund, so nett und lieb und freundlich.
Er versucht, auf 2 Beinen zu gehen und kann schon die anderen Patienten der Klinik trösten.

Was soll mit ihm werden?????

(Auf den Bildern hat er wohl noch alle Beine; nun aber nur noch zwei)

[Bild: 26801865ua.jpg]

[Bild: 26801866mo.jpg]

[Bild: 26801867ew.jpg]

[Bild: 26801870nw.jpg]

[Bild: 26801871yt.jpg]

[Bild: 26801872bg.jpg]

[Bild: 26801873cm.jpg]

[Bild: 17734769rm.jpg]

https://www.facebook.com/SaveadogRomania/?fref=ts
https://www.facebook.com/HilfeFuerBobiPe...en?fref=ts
Unterstützung für Carmen D. in Rumänien

Bankverbindung:
Tierasyl Tantava
DE96602500101001089160
SOLADES1WBN

oder PayPal: bobi.tantava@gmail.com
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 19:32
Beitrag: #2
RE: Max, der zweibeinige Hund
das ist furchtbar 100-sad

kann er denn jehmals mit nur einem vorderbein und einem hinterbein laufen?

liebe grüsse gabi und die rasselbande

http://www.gabis-tierschutz-antalya.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.09.2016, 19:35
Beitrag: #3
RE: Max, der zweibeinige Hund
Das ist wirklich furchtbar..

... und jeden Tag Pudding Yummy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 06:40
Beitrag: #4
RE: Max, der zweibeinige Hund
Oh neine wie schrecklich
9-cry
Nur zwei Beine ist echt schon schlimm aber sehe ich das
richtig, das die beiden Beine jeweils an der linken Seite
fehlen? Kann er überhaut mit nur zwei Beinen laufen? [/align]

*******************************************

Man kann ohne Hunde leben, es lohnt sich nur nicht!
(von Heinz Rühmann)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 06:48
Beitrag: #5
RE: Max, der zweibeinige Hund
(13.09.2016 06:40)Futtertante schrieb:  Oh neine wie schrecklich
9-cry
Nur zwei Beine ist echt schon schlimm aber sehe ich das
richtig, das die beiden Beine jeweils an der linken Seite
fehlen? Kann er überhaut mit nur zwei Beinen laufen? [/align]

Ich weiß es momentan nicht. 9-cry9-cry9-cry

[Bild: 17734769rm.jpg]

https://www.facebook.com/SaveadogRomania/?fref=ts
https://www.facebook.com/HilfeFuerBobiPe...en?fref=ts
Unterstützung für Carmen D. in Rumänien

Bankverbindung:
Tierasyl Tantava
DE96602500101001089160
SOLADES1WBN

oder PayPal: bobi.tantava@gmail.com
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 09:57
Beitrag: #6
RE: Max, der zweibeinige Hund
Auch wenn ich mich jetzt an den Pranger stelle, aber diese arme Hundeseele hat mir letzte Nacht einige schlaflose Zeit verschafft. Ich musste immer wieder an ihn denken.
Ich grübelte drüber nach, welche Freuden ein Hund mit nur zwei Beinen und die nur auf einer Seite, haben kann. Es erscheint mir schier unmöglich, dass er sich noch mit Freude durch sein Leben bewegen kann. Bei zwei Beinen nur hinten oder nur vorne kann ich mir einen Rolli vorstellen und der Hund hat ein einigermassen gutes Leben. Aber so?
Wäre es in so einem extremen Fall nicht humaner, das Tier zu erlösen als es über Jahre, liegend, sein Leben fristen zu lassen? Es schein noch ein junger Hund zu sein. Da kann man also von vielen Jahren ausgehen, in denen er ggf. offene Liegestellen und weitere Probleme bekommen kann, oder? Ich kenne mich da nicht so gut aus, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er noch viel Freude haben wird. Auch wenn der Mensch es gerne in Hundeblicke hinein interprediert.
Ich bin wirklich von Natur aus nicht Herzlos und möchte auch nicht so erscheinen, es ist ein wunderschöner Hund, der ganz bestimmt auf drei Beinen noch ein prima Leben hätte haben können - aber auf Zwei?
Bitte verzeiht mir, wenn ich jetzt so offen geschrieben habe, aber dieser arme Tropf in seinem Leid lässt mir einfach keine Ruhe.

Liebe Grüße
Pia
_______________________________________________________________
Nicht die Glücklichen sind dankbar, es sind die Dankbaren, die glücklich sind!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 10:13
Beitrag: #7
RE: Max, der zweibeinige Hund
Ich habe zu Max nur die Informationen, die ich im Bericht geschrieben habe.
Die TÄ gingen davon aus, dass nur ein Bein amputiert werden muss.

Es war die Entscheidung der TÄ, auch das zweite Bein zu amputieren.

Es ist ja nicht Carmens Hund und ich weiß nicht, wie es weitergeht bzw. wer die Entscheidung trifft.

[Bild: 17734769rm.jpg]

https://www.facebook.com/SaveadogRomania/?fref=ts
https://www.facebook.com/HilfeFuerBobiPe...en?fref=ts
Unterstützung für Carmen D. in Rumänien

Bankverbindung:
Tierasyl Tantava
DE96602500101001089160
SOLADES1WBN

oder PayPal: bobi.tantava@gmail.com
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 10:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.09.2016 10:18 von ute ipach.)
Beitrag: #8
RE: Max, der zweibeinige Hund
Pia, ich glaube, diese Fragen stellen sich viele hier, und sie sind absolut legitim. Ich gehe davon aus, dass die TA wissen, warum sie so gehandelt haben. Und vor allem glaube ich, dass es auch hier eine Lösung mit einem Rolli geben wird. Da werde ich auf jeden Fall mithelfen, sofern wir weiterhin teilhaben dürfen an Max Geschichte. Alles Gute dem schönen Max! 17knuffel

Grüssle Ute

[Bild: 35110365iz.jpg]

„Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich und dann gewinnst Du.“ (Mahatma Gandhi)
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 12:54
Beitrag: #9
RE: Max, der zweibeinige Hund
Ich habe tatsächlich mal vor einigen Jahren ein Video (ich glaube es war auf youtube) gesehen, da rannte ein Hund, der nur 2 Beine hatte (je ein Vorder- und Hinterbein) auf derselben Seite munter durchs Leben. Er hatte sein Gleichgewicht so ausgependelt, dass dies gelang. Ich konnte es kaum glauben, bis ich das Video sah. Es ist also durchaus möglich, auch wenn es etwas unnatürlich ausschaut.
Nur diesen lebensfrohen so gutmütigen Max, der jetzt dort bei den Tierärzten sitzt, einzuschläfern, das könnte ich einfach nicht. Ich drücke ihm die Daumen, dass er es schafft, sich dauerhaft bewegen zu können und eine ganz spezielle Familie findet, die sich zutraut, mit seinem großen Handicap glücklich leben zu können. Daumendr

Liebe Grüße
Uli und [Bild: 17676870nh.jpg]

Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.

- Matthias Claudius -
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2016, 13:38
Beitrag: #10
RE: Max, der zweibeinige Hund
(13.09.2016 12:54)lightning schrieb:  Ich habe tatsächlich mal vor einigen Jahren ein Video (ich glaube es war auf youtube) gesehen, da rannte ein Hund, der nur 2 Beine hatte (je ein Vorder- und Hinterbein) auf derselben Seite munter durchs Leben. Er hatte sein Gleichgewicht so ausgependelt, dass dies gelang. Ich konnte es kaum glauben, bis ich das Video sah. Es ist also durchaus möglich, auch wenn es etwas unnatürlich ausschaut.
Nur diesen lebensfrohen so gutmütigen Max, der jetzt dort bei den Tierärzten sitzt, einzuschläfern, das könnte ich einfach nicht. Ich drücke ihm die Daumen, dass er es schafft, sich dauerhaft bewegen zu können und eine ganz spezielle Familie findet, die sich zutraut, mit seinem großen Handicap glücklich leben zu können. Daumendr

War es dies?


[Bild: 17734769rm.jpg]

https://www.facebook.com/SaveadogRomania/?fref=ts
https://www.facebook.com/HilfeFuerBobiPe...en?fref=ts
Unterstützung für Carmen D. in Rumänien

Bankverbindung:
Tierasyl Tantava
DE96602500101001089160
SOLADES1WBN

oder PayPal: bobi.tantava@gmail.com
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation