Antwort schreiben 
Die Patentierkandidaten ab April 2016
31.03.2016, 22:23
Beitrag: #1
Smile Die Patentierkandidaten ab April 2016
[Bild: 19436022su.gif]

Hier sind die Bewerbungen der Notnasen, die gerne für die kommenden 6 Monate Forums-Patentier sein möchten.


93-cheerleader2 Dank euch haben wir es wieder geschafft, 2 Tiere unterstützen zu können ! 93-cheerleader2


Noch mal zur Erinnerung: Ich übernehme die Präsentationen so wie sie mir geschickt werden, und in der Reihenfolge in der sie eingehen. 11-ja

Es wird wieder schwer werden sich für 2 Tiere zu entscheiden. 5-confused

Die teilnehmenden Foris 107-knuffelgroup erhalten innerhalb der nächsten Tage eine PN mit dem Link zur Abstimmung.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:23
Beitrag: #2
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
1.) Blu

[Bild: 25051645ay.jpg]


Das ist er, Blu, einer unserer Strassenkatzen. Er ist so wunderschön und herzallerliebst, aber er hat kein Zuhause. Wir kümmern uns schon seit Jahren um ihn. Er ist immer da und freut sich riesig wenn wir ihn besuchen. Zu aller erst will er immer schmusen, fressen ist dabei absolut zweitrangig für ihn. Wir selbst haben ihn vor ein paar Jahren kastrieren lassen.

[Bild: 25051633uy.jpg]

Doch am Freitag den 4. März geschah etwas ganz grausames.
Wir bekamen einen Anruf ,,Ein Siam Kater wurde angefahren, er stirbt, bitte kommt schnell"
Es war Blu, direkt neben seiner Futterstelle, mitten auf der Strasse und blutüberströmt.
Er hat sich nicht bewegt und sah aus als würde er gleich von uns gehen.
Ein Spanier der gegenüber seinen Laden hat, hat am frühen Morgen als daneben die Schule anfing einen bösen Knall gehört und rannte raus. Der Fahrer ist einfach weiter gefahren und hat ihn da liegen lassen.
Der gute Mann (gott sei dank mal ein guter), hat Blu in eine Kiste gelegt und sofort den Gärtner der Zone gesucht der unsere Telefonnummer hat.
Wir haben ihn sofort zum Tierarzt gebracht. Blu hat einen schweren Schlag gegen sein kleines Köpfchen bekommen und blutete aus Mund, Auge und Ohren. Für den Tierarzt war es ein Wunder das er den Schlag überlebt hat, allerdings, hätte er dort nur weitere 10 Minuten gelegen wäre er verblutet.

[Bild: 25051635kq.jpg]

[Bild: 25051637ip.jpg]

Blu hat ein Schädeltrauma und bösen Oberkieferbruch erlitten, ausserdem muss um sein Auge bangen, das zweite Auge hat durch den Schlag eine erweiterte Pupille. Etliche Röntgenaufnahmen zeigten, dass der Rest des Körpers keine Schäden erlitten hat, es war ganz klar sin armes kleines wunderschönes Köpfchen. Es war abzuwarten ob der arme Schatz den Unfall überlebt, es sah garnicht gut aus aber wir wollten das Wochenende abwarten und hoffen.
Nachdem er am Montag soweit stabil war, d.h. sein Zustand hatte sich nicht verschlechtert, wurde er operiert um den Oberkieferbruch zu retten und die gebrochenen Zähne zu ziehen. Er hat die OP überstanden.

[Bild: 25051639ov.jpg]

[Bild: 25051640cw.jpg]

Blu verbrachte eine ganze Woche beim Tierarzt, hing am Tropf, bekam Schmerzmittel und wurde Zwangsernährt da er seinen Kopf absolut nicht erheben konnte.

[Bild: 25051642gm.jpg]

Am nächsten Freitag genau eine Woche nach dem schwerem Unfall, haben wir Blu mit zu uns genommen. Er ist ausser Lebensgefahr, darf aber nie mehr auf die Strasse und bleibt noch sehr lange ein Pflegefall.
Er rappelt sich Stück für Stück auf. Es gab sogar einen kleinen Erfolgsmoment wo er selbstständig versucht hat zu fressen, doch leider hat er das nicht nochmal wiederholt, es tut wohl doch noch zu sehr weh. Er hat einen Shock zurückbehalten, denn er wollte lange sein Bettchen nicht verlassen, er wurde böse und histerisch wenn man ihn mal dort wegnahm um ihn ins Klo zu setzen oder zu füttern. Er macht auch leider Pipi in sein eigenes Bettchen statt einfach ins Klo zu gehen. Er fühlt sich dort sicher weil er Angst hat und nicht weiss was ihm passiert ist.
Wir sind damit an unsere Grenzen gelangt. Blu ist bei uns Katze Nummer 35 neben 3 Hunden und den 130 Strassenkazten. Doch er ist ein absoluter Notfall. Es ist ein Wunder das er das überlebt hat.
Blu braucht nun jede Menge Spezialfutter, Schmerzmittel, Pinkelunterlagen in Massen und weitere Tierarzt Kontrollbesuche, aber vorallem viel Pflege und Geduld, in der Hoffnung, dass er irgendwann wieder ein ,,halbwegs" normales Leben führen kann.

[Bild: 25051643si.jpg]

[Bild: 25051645ay.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:24
Beitrag: #3
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
2.) Olli

[Bild: 23225417fo.jpg]


Da Olli nur sehr kurz in den Genuß gekommen ist Forumspatentier zu sein, und es ihm sehr gut gefallen hat, möchte er sich noch einmal bewerben. 2-veryhappy



Olli wurde wegen Demodikose einfach so im Tierheim entsorgt. Mittlerweile ist er 12 Jahre alt und wir waren der Meinung das auch solche Hunde eine Vermittlungschance haben sollten.

Wie man anhand der schwarzen Stellen auf seinem Fell sehen kann war die Haut doch sehr befallen und ist irreparabel geschädigt. Er hat sich auch immer wieder die Ohren blutig aufgekratzt.

Wir haben OLLI im Juli zu uns in die Eifel geholt und ihm hier ein Körbchen eingerichtet. Die Behandlung mit Apoquell hat bei ihm unheimlich gut angeschlagen.
Auf den Fotos sieht man die Ohren die mittlerweile nicht mehr blutig sind und auch sonst macht er einen sehr fiten Eindruck.

Die Behandlung mit Apoquell kostet jeden Monat ca. 80 Euro. Von daher würden wir uns sehr freuen als Patentier eine monatliche Finanzspritze zu erhalten.



[Bild: 23225400ls.jpg]

[Bild: 23225406um.jpg]

[Bild: 23225413su.jpg]

[Bild: 23225418hv.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:25
Beitrag: #4
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
3.) Sunny

[Bild: 25052220sv.jpg]




Unser Sunny wurde in der Nacht zum 06. März in unserem Hof ausgesetzt.

Halb verhungert und von Krankheit gezeichnet, wußte dieser arme Kerl nicht was los war.


Als ich ihn bemerkt habe, lag er auf der Couch vor unserem Futterdepot und hat mich mit einem kleinen Schwanzwedeln begrüßt.

Ich habe ihm gleich eine schöne Portion Futter gerichtet, die er auch mit großem Appetit verspeist hat und sich dann wieder auf die Couch gelegt hat.

[Bild: 25052099wi.jpg]

[Bild: 25052100ix.jpg] [Bild: 25052102qq.jpg]

[Bild: 25052108di.jpg] [Bild: 25052119nf.jpg]




Als der kleine Kerl so vor mir stand, war ich sehr erschrocken, wie mager und krank er aussah und ich habe schon viel gesehen.

[Bild: 25052137ho.jpg] [Bild: 25052138yr.jpg]



Mit unseren anderen Hunden hat Sunny sich schnell angefreundet. Mir gegenüber ist er eher vorsichtig aber ich konnte ihn soweit untersuchen, dass ich auch den Abdruck von einem Halsband sehen konnte.

[Bild: 25052047iq.jpg]

[Bild: 25052053ea.jpg]



Sunny hat es auf unserer Couch und in unserem Hof gefallen, nachts habe ich ihn vorsorglich eingesperrt und so ist Sunny bei uns eingezogen.

[Bild: 25052170tk.jpg] [Bild: 25052171ds.jpg]

[Bild: 25052173ci.jpg]




Wir haben Sunny nun unserem Tierarzt vorgestellt und eine Blutprobe entnehmen lassen. Das Ergebnis war schnell klar, Sunny hat Leishmaniose.

[Bild: 25052194rg.jpg] [Bild: 25052196ja.jpg]


Er bekommt nun eine Behandlung mit Milteforan, damit sich sein Grundzustand bessert.
Vitamine und gutes Fressen.
Sunny braucht noch eine lange Pflege bis sich sein Gesamtzustand verbessert.
Wir tun alles was wir können und können jede Unterstützung brauchen für Sunny.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:26
Beitrag: #5
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
4.) Snowy

[Bild: 25052259ud.jpg]



Snowy ist fast blind. Er lebte vor einem Hotel in Mellieħa (dem gleichen Hotel, wo Katze Maja lebte). Dort wurde er offensichtlich von seinen vorherigen Besitzern ausgesetzt, denn er ist unheimlich zutraulich und menschenbezogen (also keine wilde Straßenkatze). Wie kann man sein Tier nur so im Stich lassen?

Glücklicherweise wurden Urlauber auf ihn aufmerksam, da er sehr orientierungs- und hilflos wirkte. Sie kontaktierten uns per E-Mail und baten uns eindringlich, Snowy zu helfen. Sigrid hat sich natürlich gleich gekümmert und Snowy aufgenommen. Er war sehr dankbar dafür.

Snowy hat die Quarantänezeit bald überstanden. Wenn er negativ auf FIV und FeLV getestet wird, wird er zu den anderen Katzen in die Katzenstation ziehen und zur Vermittlung freigegeben.
Aber ob er jemals ein tolles Zuhause findet, ist fraglich.

[Bild: 25052260ia.jpg]

[Bild: 25052261hr.jpg]

[Bild: 25052265gt.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:27
Beitrag: #6
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
5.) Sahra

[Bild: 25052292mm.jpg]




Sahra – so scheint es - ist leider ist ein kleiner Unglücksrabe.
Die kleine zarte Maus wurde im November letzten Jahres als Fundtier zum Tierhof gebracht. Sie war unterernährt und in sehr schlechtem Zustsand.
Die Tierärztin schätzt, das die Kleine schon ein älteres Semester ist – sie hat kaum noch Zähne und leider auch eine verkrüppelte Vorderpfote. Aber sie muss mal ein Zuhause gehabt haben, denn sie ist sehr zutraulich und verschmust und freut sich über jede Streicheleinheit, die sie bekommen kann!

[Bild: 25052291vi.jpg]

Ob Sie schon mit dieser Deformation geboren wurde, ob sie einen Unfall hatte oder in eine Falle geraten ist, in der das Beinchen so verletzt wurde... wir wissen es nicht. Sahra hat sich offensichtlich mit der Behinderung arrangiert – aber trotzdem sollte sie sich natürlich so nicht weiter mit der Pfote herumquälen, also wurde entschieden das das deformierte Bein amputiert wird, sobald ihr Zustand es zulässt.

[Bild: 25052292mm.jpg]

Wir haben also hochwertiges Futter zum Päppeln besorgt in der Hoffnung, das sie schnell wieder zu Kräften kommt und ihr Gesundheitszustand dann eine OP zulässt – denn in ihrem Fundzustand wäre der Eingriff zu gefährlich gewesen.

Aber just als die Tierärztin entschieden hatte, das man einen OP Termin ansetzen könnte, begann die Sahras Pechsträhne... sie zog sich einen Infekt nach dem anderen zu... also mussten bereits angesetze OP Termine wieder abgesagt werden. Dann brach der Parvovirosevirus auf dem Hof aus und die TÄ konnte in der Zeit natürlich keine Operationen durchführen.

Kaum war das überstanden, kam bekam Sahra den nächsten Infekt - also wieder Inhalationen und Medikamente...

[Bild: 25052294pg.jpg]

Und so zieht es sich jetzt schon seit Wochen hin. Zur Zeit ist die kleine Maus schon wieder leicht verschnupft und muss nun auch noch wegen eines Hautpilzes am Kopf behandelt werden – daher wird jetzt eine externe Pflegestelle gesucht, auf der Sahra sich endlich richtig erholen und gesund werden kann.

Aktuell ist Sahra aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme aber leider noch Dauergast bei der Tierärztin und benötigt auch weiterhin hochwertiges Futter – eine monatliche Patenschaft wäre daher ein unglaubliche Erleichterung im Hinblick auf die anfallenden Tierarztkosten. Wir hoffen jedenfalls, das die kleine Sahra innerhalb der nächsten Monate endlich operiert werden kann, denn erst wenn sie das überstanden hat, können wir anfangen ein neues Zuhause für diese kleine Katzen Omi zu suchen, in dem sie dann hoffentlich ihre letzten Lebensjahre verbringen kann.

[Bild: 25052298ff.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:28
Beitrag: #7
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
6.) Moshu

[Bild: 25052447to.jpg]




Moshu - Notfall bei Carrmen.
Der kleine liebe Rüde wurde irgendwann einmal von einem Auto erfasst.
Er hat drei alte Brüche im Bereich des Beckens.
Die genauen Fachbegriffe konnte ich leider nicht so recht übersetzen.
Die MRT- Bilder sind unten zu sehen.

[Bild: 25052436cz.jpg]

[Bild: 25052438yi.jpg]

Diese alten Brüche sind nicht richtig zusammengewachsen und sind inzwischen sehr verkalkt.
Die Knochen drücken nun auf die Nerven.
Dadurch ist er Urin- und Kot- inkontinent und bewegungseingeschränkt.
Zudem hat er Nierensteine.
Er benötigt Schmerzmittel, Cortison, Vitamin B und spezielles Nierenfutter.
Seine Zukunftsprognose sieht wirklich nicht gut aus.

Er ist so ein lieber Kerl und möchte immer mit den anderen Hunden aktiv sein.
Er versucht wohl, seine Schmerzen und seine Handicaps zu verbergen, aber auch heute geht es ihm wieder nicht gut.
Auch heute muss Carmen wieder zum Tierarzt mit ihm.
Die Kosten sind für Carmen kaum zu stemmen..

[Bild: 25052422go.jpg]

Wir versuchen verzweifelt, einen Dauerpflegeplatz für Moshu zu finden, aber bislang ohne Erfolg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:28
Beitrag: #8
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
7.) Miss Sophie

[Bild: 25052633xw.jpg]



Miss Sophie - der Geburtstag der alten Dame


Miss Sophie, die schon alte Hündin, hat wohl nie einen Geburtstag im Kreise einer Familie kennengelernt. Sie lebte als Straßenhündin in Spanien, bis sie eines Tages aufgegriffen wurde und in einer Auffangstation kam.

Dort bemerkte man schnell, dass Miss Sophie einen großen Bruch in der Bauchdecke hatte, in die einige Organe gefallen waren.

Eigentlich ein Todesurteil für einen Hund in einer Tötungsstation. Alt….krank….wer will schon so einen Hund?

Miss Sophie hatte aber großes Glück! Sie hat in Martina genau einen solchen Liebhaber für ältere Hunde rechtzeitig gefunden und durfte umziehen in das Refugio Esperanza.

Die Operation der Bauchdecke wurde vorgenommen und sie wurde kastriert.
Weil Miss Sophie in der Tötungsstation oder auf der Straße gebissen wurde und die Wunde nicht versorgt wurde, musste ihr bei dieser Operation zusätzlich ein Teil des Ohres entfernt werden, da dies bereits abstarb…
Obwohl Miss Sophie schrecklich abgemagert war und dadurch fast die Narkose nicht überlebt hatte, verlief am Ende alles gut und sie konnte schnell in ein Gehege mit einer weiteren alten Hündin ziehen.

[Bild: 25052638ra.jpg]

[Bild: 25052641ih.jpg]

Doch, das Bauchgewebe der Hündin war nicht stark genug und so brach es an anderer Stelle noch einmal. Wieder musste die tapfere Kämpferin unters Messer. Diesmal jedoch mit deutlich besseren Voraussetzungen für die Narkose denn Miss Sophie wird täglich mit gutem Nass- und Trockenfutter versorgt, was sie gierig in großen Mengen verschlingt. Das Futter hat schon dazu beigetragen, dass sie einiges an Gewicht zulegen konnte.

Die zweite Operation war damit komplikationslos und Miss Sophie hat sich auch von ihr schnell wieder erholt.

Die alte Dame genießt das ruhige Leben mit mittlerweile zwei weiteren, ebenfalls älteren Hunden aus der Tötungsstation und die täglichen Zuwendungen und die Aufmerksamkeit, die ihr geschenkt wird.

[Bild: 25052643zw.jpg]

Ob Miss Sophie noch einmal das Glück haben wir, ihren Geburtstag nicht an einem leeren Tisch mit längst verstorbenen Freunden zu feiern, sondern im Kreise einer Familie ist ungewiss, denn sie bleibt ein älterer Hund.

Alles keine Wunschvorstellungen für Adoptanten. Es sei denn, man findet Menschen, die genau diese liebenswerten älteren Hunde, die so viel erlebt haben und dadurch so weise wirken, schätzen und lieben.

Miss Sophie würde sich freuen, wenn sie Paten finden würde, die ihr dabei helfen, ihre Operationen in der Tierklinik zu bezahlen und die ihr auch weiterhin gutes Futter gönnen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:29
Beitrag: #9
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
8.) Isik

[Bild: 25052749yd.jpg]







Hallo liebe Menschen dort draussen,

ich bin Isik, ein kleines Katerchen und habe gehört man darf sich hier vorstellen, wenn man
Hilfe benötigt.

Das mache ich dann mal.. ich hatte schon einmal Glück weil Hülya mich gefunden hat als ich sehr krank war, meine Augen so weh taten und ich nichts mehr sehen konnte.

[Bild: 25052748bl.jpg]


Ich durfte in eine Wohnung mit vielen anderen Katzen, die auch alle Probleme hatten umziehen, und da kam dann eine Frau, die mich zum Tierarzt brachte.

[Bild: 25052750sm.jpg]

Jetzt hab ich nicht mehr so einen Druck auf den Augen, aber sehen kann ich leider immer noch nicht. Aber hier weiss ich ja wo allles steht, finde meinen Napf und das Klo.

Ich hoffe sehr das ev. ein Zuhause für mich gefunden wird, aber hier in Alanya ist das fast unmöglich da ich draussen nicht mehr zurecht komme.

Ob ich bei Hülya bleiben darf? Wie soll sie mich versorgen? Woher Geld für den Tierarzt nehmen?

Da hab ich mir gedacht ich frag mal ob ihr meine Paten sein wollt; dann hätten meine Menschen weniger Sorgen. Und ich versprech auch.. wenn die Frau mit der Kamera kommt, dann lächele ich gern für Euch in die Kamera..riechen und hören kann ich ja super.

Danke .. ich hoffe ich darf auf Euch zählen.

Eurer kleiner Isik
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.03.2016, 22:30
Beitrag: #10
RE: Die Patentierkandidaten ab April 2016
9.) Giesy

[Bild: 25052913da.jpg]




Wir möchten Euch gern unsere Giesy vorstellen.
Sie ist ca. 13 Jahre alt und sollte von einem Pferdehändler in Stade verkauft werden.
Da sich aber kurzfristig kein Käufer für Giesy fand, wurde der Händler ungeduldig...
Er gab der Stute aus Geiz kaum noch Futter und hat sie sogar geschlagen.

Die Mutter von Giesy, Schlappy, lebte bereits auf dem Tierhof und als Heidi von Giesys Schicksal erfuhr, hat sie sofort gehandelt und das Tier vom Händler abgeholt.
Auch wenn ein zusätzliches Pferd natürlich von den Kosten her ziemlich zu Buche schlägt - aber das Tier in der schlechten Haltung zu lassen, war einfach keine Option!

Giesy würde sich über eine monatliche Patenschaft sehr freuen, denn
sie muss noch ein bißchen gepäppelt werden und braucht noch ein paar Sonderrationen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation