Antwort schreiben 
Neues von Tigerlilly
09.12.2015, 16:58
Beitrag: #1
Brick Neues von Tigerlilly
In diesem Thread wird in den kommenden Monaten von unserem Nachrückerpatentier Tigerlilly berichtet. 22-streichelcat
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 20:33
Beitrag: #2
RE: Neues von Tigerlilly
Hallo Ihr Lieben,

ich bin die Pflegestelle von Tigerlilly und dachte mir, es wäre gut wenn Ihr aus erster Hand von der süßen Maus erfahrt und habe mich deswegen hier in diesem netten Forum angemeldet.

Sanhally hat mir erzählt wieso Tigerlilly nachgerückt ist und ich möchte den Pflegestellen mein Beileid ausdrücken. Ich wünsche den von uns gegangenen eine sanfte Reise über die Regenbogenbrücke. Ihr werdet nun über die wachen, die so um Euch und Euer Leben gekämpft haben. 9-cry

Tigerlilly hatte eine schwere Zeit zu Beginn.
Die arme Maus war völlig traumatisiert, sie schien jedes Interesse am Leben verloren zu haben. Sie fraß nicht, sie trank nicht, sie ging nicht aufs Klöchen...
Und das über eine Woche lang.
Was man ihr auch immer in ihrem früheren Zuhause angetan hatte, hat ihr einen schweren Schock versetzt und dann verlor sie auch noch ihre bekannte Umgebung.
Ich war mit Tigerlilly zwei mal beim Tierarzt, weil sie Infusionen brauchte. Sie war natürlich dehydriert und so konnte man ihr wenigstens ein paar Aufbauspritzen und Flüssigkeit geben, in der Hoffnung, dass ihr Lebenswille wieder zurück kehrt und sie endlich wieder beginnt zu fressen.
Sie zitterte so stark, dass man sie nicht mal richtig abhören oder abtasten konnte, bestand nur aus Angst und Augen.

Sobald ich in ihr Zimmer kam, verkroch sie sich in eine kleine Höhle, dreht mir den Rücken zu und wollte so garnichts mit mir zu tun haben.
Sie zitterte, ihre Pupillen waren riesig, sie duckte sich bei jeder Bewegung von mir...
Eine Freundin von mir ist THP und hat mir für Tigerlilly eine Bachblütenmischung zusammen gestellt. Da sie aber nicht fraß und ich auch nicht an ihr Mäulchen kam um ihr etwas hinein zu träufeln, habe ich mich darauf beschränkt es ihr auf die Haut zu reiben.
Dazu habe ich noch das ganze Futterhandel Sortiment, Tunfisch, Babygläschen und Schinken gekauft, Huhn gekocht und für sie das "Hauptsache sie frisst" Menü aufgebaut, in der Hoffnung, dass einer der Näpfe wenigstens angeschleckt wäre, wenn ich sie wieder besuchen gehe.

Oft saß ich bei ihr, blinzelte ihr zu, redete leise mit Tigerlilly.

Eines morgens kam ich in ihr Zimmer und durfte voller Freude feststellen, dass sie über Nacht ein bisschen Tunfisch gefressen hatte. 2-veryhappy
Endlich! Endlich ging es vorran! Endlich meldete sich ihr Lebenswille zurück.

Es vergingen noch ein paar Tage, bis Tigerlilly mutig genug war, sich nicht direkt zu verkriechen, wenn ich ins Zimmer kam.
Also versuchte ich mit Spielzeug eine entspanntere Athmosphäre zu schaffen. Schließlich fand ich heraus, dass sie doch recht interessiert am DaBird war, sich sogar dazu hinreißen ließ, mal mit der Pfote danach zu tatzen. 1-smile
So konnten wir aus der Entfernung ein wenig Kontakt zueinander aufbauen.

Spielen war wirklich der Schlüßel zu Tigerlillys Vertrauensaufbau.
Hier ein erstes, wenn auch leider verschwommenes Bild von Tigerlilly, wo sie schließlich ungeduldig auf Futter wartet:
[Bild: IMG_7136_zpsgdyjurxj.jpg]

So machte die Maus immer weitere, kleine Fortschritte.
Aber auch Rückschritte kamen hin und wieder vor.
Als ich Tigerlilly endlich streicheln durfte, habe ich wohl ein Zeichen übersehen dass es ihr zuviel wird und sie biß mir in die Hand. Ich hab meine Hand aus Reflex heraus weggezogen und diese plötzliche Bewegung warf sie direkt um Tage zurück.
Sie saß wieder in der kleinen Höhle, zitterte...
Aber wenigstens stellte sie nicht das Fressen ein.

GsD konnten wir 2 Tage später wieder miteinander spielen und so tasteten wir uns wieder langsam aneinander heran.

Eines Tages, als wir gerade ein Runde DaBird gespielt hatten und Tigerlilly gut gefressen hatte, schien dann der Knoten zu platzen.
Ich wollte das Zimmer verlassen, als ich plötzlich hinter mir eine Art Schrei hörte und im nächsten Moment hatte Tigerlilly sich mein Hosenbein geschnappt und zerrte daran. 4-shock
Offenbar hatte Tigerlilly etwas dagegen, dass ich gehen wollte. 3-lol
Ich redete mit ihr und dann passierte etwas unerhofftes:

Tigerlilly warf sich auf den Boden, rollte sich auf den Rücken, schnurrte und tretelte. 90-blobflower

Streicheln durfte ich zwar nicht, aber sie ging mit erhobenen Schwanz weg zu ihrem Napf und mampfte zufrieden.

So viel von unseren ersten Wochen miteinander.
Ich schreibe natürlich weiter wie sich Tigerlilly entwickelt hat und wie sie sich heute macht. 1-smile

Ganz liebe Grüße und vielen Dank für die Patenschaft für Tigerlilly (wir brauchen unbedingt einen neuen DaBird!).
Andrea mit Patenkatze Tigerlilly
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 21:29
Beitrag: #3
RE: Neues von Tigerlilly
102-herzchen1 Was für ein hübsches Kätzchen... diese Augen
Danke für Deinen tollen Bericht über Lilly 17knuffel

Liebe Grüße, Nina

"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber es gibt deinem Leben einen Sinn und macht es wertvoll!"

www.hundeblicke.net
Forum der APADAC Katzen

[Bild: 21494644rj.png]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 22:12
Beitrag: #4
RE: Neues von Tigerlilly
Da hast du ja schon ein riesen Stück Vertrauensaufbau geschafft, und der süßen Tigerlilly damit eine viel höhere Lebensqualität ermöglicht. Thumleft

[Bild: 31352224kl.gif] Martina
.




Die mutigsten Entscheidungen, die du jemals in deinem Leben treffen wirst, werden sein loszulassen, obwohl es deiner Seele wehtut.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 23:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2015 23:20 von Hannisoka.)
Beitrag: #5
RE: Neues von Tigerlilly
Das klingt sensationell!
Dieses Kätzchen hat es ganz offensichtlich bereits geschafft!

LG
Stephanie
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 13:43
Beitrag: #6
RE: Neues von Tigerlilly
Hallo Ihr Lieben,

Tigerlilly hatte schwere Zeiten zwichendurch.
WIr haben einen Photographen, der unsere Katzen für die Homepage des Vereins fotographiert. Und natürlich wollten wir auch schöne Bilder von Tigerlilly haben.
Und obwohl sie uns gegenüber schon so vertrauensvoll war, war sie mit der Situation völlig überfordert. Sie versteckte sich, begann wieder zu zittern...

Das hier war das einzig brauchbare Bild was der Photograph machen konnte. Natürlich haben wir Tigerlilly zu nichts gezwungen, sie nicht bedrängt und Abstand gehalten. Aber hier sieht man, wieviel Angst sie wieder hatte... 100-sad
[Bild: Tigerlilli-3_zpsmus845xy.jpg]

Dieser Besuch hat Tigerlilly für ein paar Tage aus der Bahn geworfen.
Sie wollte wieder nicht so recht fressen, war schreckhaft und begrüßte uns nicht mehr überschwenglich an der Tür, sondern sondierte erst mal, ob wir wieder ein "Alien" mitgebracht haben.

In der Hoffnung, dass ihr vielleicht Katzengesellschaft gut tut (schließlich wohnte sie früher mit einem Kater zusammen), vergesellschaftete ich sie mit Patty, die sehr sozial ist und immer zurück blieb, wenn andere vermittelt wurden.
Natürlich hatte ich die Hoffnung, dass die Beiden sich anfreunden, was für Patty vielleicht die Chancen erhöht hätte zusammen mit Tigerlilly ein Zuhause zu finden. Schließlich sitzt Patty schon sehr lange hier...
Leider war es eher ein "na wenns denn sein muss" von Tigerlillys Seite aus. Patty hätte schon gerne engeren Kontakt gehabt, sie zum Spiel aufgefordert, aber ihr auch den Raum gegeben, wenn Tigerlilly sie angejault hat.
[Bild: IMG_7772_zpsb4z3myoo.jpg]

Und wie das so ist...oft gibt es mehr Katzen in Not, als man Zimmer zur Verfügung hat. Und dann wird einem auch schon mal ein ganzer Karton voller Kitten geliefert, die ausgesetzt wurden. Nach entsprechender Quarantäne zogen die dann zu Patty und Tigerlilly. Patty fand das super, Tigerlilly aber überhaupt nicht.
Wenn sie von mir gekrault wurde, konnten die Kleinen auf Tigerlilly herumklettern, aber ansonsten war sie von dem Jungvolk nur genervt.
Auch dass Besucher kamen um sich die Kleinen anzuschauen war für Tigerlilly erst mal nur Stress. Aber tatsächlich half das, sie damit vertraut zu machen, dass Fremde kommen. Nach ein paar Besuchen zeigte sie doch auch mehr Interesse an den Besuchern, auch wenn diese leider nur Augen für die Kitten hatten.
Aber das half natürlich nicht, Tigerlilly mit den Kleinen anzufreunden.
Jetzt wohnt Tigerlilly bei mir im Schlafzimmer, ist deutlich entspannter und ist wieder ihr kuscheliges Selbst. Eigentlich schade, aber sie zeigt doch, dass sie ihren Menschen für sich alleine haben möchte.
Aber sie ist Freigängerin und soll auch in den Freigang vermittelt werden. Vielleicht findet sie ja, wenn sie hoffentlich bald vermittelt wird, draußen einen Kumpel oder eine Kumpeline mit der sie um die Häuser ziehen kann.

Leider gab es bis jetzt keine Interessenten für Tigerlilly - dabei ist sie doch so hübsch.
Aber sie ist jetzt in der Express...vielleicht schaut sie doch einem lieben Dosenöffner direkt ins Herz...

Liebe Grüße
Andrea mit der Rasselbande
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 18:00
Beitrag: #7
RE: Neues von Tigerlilly
Aufregende Achterbahnfahrten habt ihr da hinter euch. Manchmal ist Konfrontation mit einer neuen Situation (Aliens) gar nicht ganz verkehrt; so lernt man auch was - als Katze und als Mensch.

Die Augen sind wirklich ein Traum 102-herzchen1

Katja mit Fiona; Meckmeck, Tönchen, Pippilotta, Silke und alle anderen *selig*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2016, 04:02
Beitrag: #8
RE: Neues von Tigerlilly
@Winterhilfe Team

Könnt ihr die beiden Threads zur Tigerlilly vielleicht zusammenführen, damit es nicht so aussieht, als ob auf diesen Thread niemand reagiert hätte.

Denn die Nachrichten von der hübschen Lilly sind so ermutigend! Größten Respekt für die Pflegestelle 11-ja

Katja mit Fiona; Meckmeck, Tönchen, Pippilotta, Silke und alle anderen *selig*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2016, 12:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.01.2016 12:03 von Hannisoka.)
Beitrag: #9
RE: Neues von Tigerlilly
Die Geschichte von Tigerlilly klingt wie ein Absturz aus dem Leben und wieder zurückgekehrt.
Was manche Menschen im Verborgenen mit ihren Haustieren veranstalten, kann man nur erahnen. Solch eine Traumatisierung setzt zweifellos Misshandlungen voraus.

Wie schön, Andrea, dass du dir solche Mühe mit ihr gegeben hast und sie in ein "fast" normales Katzenleben zurückgeholt hast. Du schreibst hier wieder einen sehr intensiven Bericht, der zeigt, wie sehr dir das Wohlergeben von Tigerlilly am Herzen liegt.

Ich habe die Tigerchen ganz besonders gern und wünsche der hübschen Maus mit ihrem süßen Gesichtchen ein wunderbares Zuhause, wo sie ein Leben frei von Ängsten haben darf. Schade, dass sie für mich hier nicht infrage kommt, ich würde sie mit Kusshand nehmen, aber wir sind ja schon eine kätzische Großfamilie.


LG
Stephanie


"Eine Katze führt zur nächsten ..." antwortete Ernest Hemingway auf die Frage, warum er 57 Katzen habe.
Das erklärt, warum hier 15 Katzen und 6 Hunde leben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.01.2016, 23:27
Beitrag: #10
RE: Neues von Tigerlilly
Vielen Dank Ihr Lieben fürs mitfiebern und Eure lieben Worte. 51-cat2

Nicht nur, dass Tigerlilly deutlich zeigt, dass sie total froh ist nicht mehr von den kleinen Pelzpopos belästigt zu werden, sondern.... *Trommelwirbel*

Tigerlilly hat zwei Interessenten! Hurra2
Das Bild in der Express hat offensichtlich Wirkung gezeigt!

Nicht nur das, die waren sogar schon hier und haben Tigerlilly besucht. 8-wink

Und sie hat sich von ihrer Besten Seite gezeigt! Nach ein paar Minuten vorsichtig beäugen, wurden die Leckerlie hervor gekramt und da konnte die kleine Schnurrmadame nicht mehr wiederstehen. 2-veryhappy
Ja, da ließ sie sich nicht nur von Wildfremden Leckerlie geben, sondern sie genoß sogar Streicheleinheiten! Da war ich selber baff und total geplättet. 4-shockHurra5

Und Beide Interessenten wollten Tigerlilly haben!
Aber die Eine ließ sich dann noch meine anderen Pflegies zeigen und weil sie wußte dass Tigerlilly bereits "versorgt" wäre, wenn sie absagt, hat sie sich entschieden Pflegie Minty zu adoptieren - die schwarz und ein wenig scheu aber ganz lieb ist.
Denn sie wollte dieser Maus eine Chance geben, weil sie es schwerer hätte ein Zuhause zu finden als Tigerlilly. So eine tolle Frau!222-respekt

Also zusammen gefasst - es stehen jetzt nur noch eine erfolgreiche Vorkontrolle und ein Schutzvertrag an... Wenn das alles klappt, dann müßt Ihr aus einem ganz tollen Grund ein neues Forumspatentier suchen!
Und als Bonus dazu hat Minty durch Tigerlillys tolles Bild in der Express auch noch ein Zuhause gefunden.
92-cheerleader4

Wenn das mal nicht tolle Nachrichten sind, oder? 49-give5-2
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation