Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen heute @ eddafredoben und andere Interessierte
09.05.2014, 22:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.05.2014 10:08 von inga.)
Beitrag: #11
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Liebe Claudia, liebe Steffi,

Ich hab mich zwar noch nicht fertig gefreut und bin auch immer noch glücklich und etwas ------ äh----- verlegen.

Ihr wißt ja, ich bitte , wie so manche hier, nicht gern um Hilfe. Ich weiß, daß Du Claudia anderer Meinung bist, aber jetzt ging es ja auch Themen- und Forumsgerecht um Hunde.

Also möchte ich Euch und auch Susi und Petra nochmals ganz herzlich danken.

Ich habe heute mit Luba und Wolodja geskyped, d.h. sie haben sich nach meinem Fehlversuch tatsächlich bei mir gemeldet. Sie konnten mich nicht sehen, aber ich sie und war glücklich, Lubas liebes Gesicht zu sehen. Die Verständigung war sehr schlecht, aber trotzdem haben sie verstanden, daß ich Bilder haben möchte, die auch prompt kamen.
Wolodja hat sich entschuldigt, weil die Kamera Probleme macht.
Ich habe anschließend noch um genauere Informationen gebeten, da auf den Bildern (ich hoffe das) nur ein Teil der gekauften Medikamente und des Futters zu sehen sind. Ich halte für möglich, daß die Fotos bei der Fahrt zu einem der Dörfer entstanden sind, also nur für ein oder 2 Familien.
In meiner Antwort habe ich erwähnt, daß ich noch zusätzlich (von Dir Steffi) Geld für die Versorgung von Hunden schicken werde, aber für 150 Euro hat Wolodja schon für 40 Hunde (schrieb er) eingekauft.
-------------------------------------
Gerade erscheint die Antwort aus Parnehnen:
Zitat:Инга, я купил корм 4 мешка для собак 1 мешок стоит 865 рублей. 865х 4=3450 рублей. От паразитов 10 упаковок 10х 150рубл=1500 рублей. От блох и клещей мы купили 15 упаковок 15 х 169 руб.=2540 рублей. Мы раздали лекарства и корм на 35 собак 3450 руб +2540 рубл. +1500 рубл.= 7490руб. Инга у меня ещё осталось 10 евро. Может нуждающим отдать?. Все люди говорят спасибо Инге и здоровья ей.

Google übersetzt:
Zitat:Inga, kaufte ich Hund essen Hund 1 Beutel 4 Tasche im Wert von $ 865. 865h 4 = 3450 Rub. Parasiten-10 Packungen mit 10 x 150rubl = 1500 Rubel. Von Flöhen und Zecken kauften wir 15 Boxen 15 x 169 Rub = 2540 Rubel. Wir ausgehändigt Medikamente und Futter für 35 Hunde 3450 rub 2540 Rubel. 1500 Rubel. = 7490rub. Inga, die ich noch habe 10 Euro.


7500 Rubel = nach aktuellem Kurs etwa 150 Euro. Das ist die Summe, die pro Tag höchstens am Automaten in Gwardeysk oder Kaliningrad abgehoben werden kann.

Demnach hat er das Geld entsprechend meiner Anweisung ausgegeben.

[Bild: 1511387_792027784143798_816141393676038665_n.jpg]

[Bild: 10262229_792025424144034_3293549021944255717_n.jpg]

Probleme gemeinsam zu lösen, macht das Leben lebenswert.

Euch grüßt Inga
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.05.2014, 23:01
Beitrag: #12
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Liebe Inga,

Mein Motto ist es schon immer gewesen auch den Menschen zu helfen. Ich stelle es mir schwer vor, dass Menschen die nicht mal Saatgut haben um selbst einigermaßen satt zu werden, auch noch gut zu ihren Hunden sein können.

Wenn man aber ihre Ängste ein wenig lindern kann, dann ist auch Verständnis für die Tiere da.

Und bei dir weiß ich das mein Geld auch dort ankommt und nicht in irgendwelchen Kanälen verschwindet.
Und ich freue mich es dort hin zu geben.

Du hast ja auch schon Geld mit sehr guten Begründungen abgelehnt. Im Nachhinein waren deine Gründe auch berechtigt und nachvollziehbar.
Aber Saatgut ist einfach zu wichtig!!!!
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.05.2014, 10:13
Beitrag: #13
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Genau so ist es, Steffi!

So lange es den Menschen nicht so gut geht, daß sie ihr eigenes Leben gesichert haben, daß sie sich selber ernähren können, wie sollen sie da auch noch ein Tier nach unseren Vorstellungen versorgen.

Inga beweist immer sehr viel Feingefühl und Weitsichtigkeit in ihrem Projekt und in solcher Armut, wie sie in dieser Enklave herrscht, da muß einfach bei den Menschen angefangen werden. Auch im Tierschutz!!!


www.helficus.de




[Bild: 30124170js.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.05.2014, 21:58
Beitrag: #14
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Liebe Steffi,
Zu meiner eigenen Empörung mußte ich feststellen, ich habe noch nicht mal "Danke" gesagt für Deine großzügige Unterstützung der Gärten bzw. ihrer Besitzer, die einen einen großen Teile ihrer Lebensmittel auch für den langen Winter dort erwirtschaften.
das möchte ich nun nachholen: Herzlichen Dank!

[Bild: 712_0.jpg]

Dies Bild zeigt meine Nachbarin im russischen Dorf (bis vor einem Jahr hatte ich dort eine kleine Wohnung). Das ist Sweta mit einem ihrer Söhne. Obwohl sie für dortige Verhältnisse reich ist, ist auch diese Familie auf die selbst angebauten Gemüse angewiesen. Sweta hat zwar das Glück, daß ihr Mann den schweren Boden der ehemaligen "Kornkammer Deutschlands" mit einem seiner Traktoren pflügt, aber Hacken und Harken zur Vorbereitung ist trotzdem harte körperliche Arbeit.

Auf dieser Fläche wachsen im Wechsel im Sommer Kohl und etwas Zuckermais, Sonnenblumen, deren Samen für den Winter geröstet werden oder Gurken, Möhren, Rote Beete, Kürbisse (hin und wieder hängt eine Monsterfrucht im Obstbaum) und verschiedenste Arten von Zucchini, Melonen und bei uns unbekannten seltsamen Formen von Zucchiniartigen Gewächsen.
An andere Stelle gibt es die Eigenkonstruktionen von Plastikgewächshäusern mit verschiedenen Tomaten , Paprika und Pepperoni.

Probleme gemeinsam zu lösen, macht das Leben lebenswert.

Euch grüßt Inga
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 16:46
Beitrag: #15
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Schon vor Jahren haben mein Mann und ich begonnen, Wurmkuren und Zeckenmittel zu verteilen und zu zeigen, wie´s gemacht wird. Unsere Informationen wurden gern angenommen und in der Folge teilweise auch die Behandlungen weiter durchgeführt.

2011 in Parnehnen

[Bild: 23931123kr.jpg]

Allia mit den "Patienten"

[Bild: 23931130ff.jpg]

Klaus erklärt Mutter Nina die Mengenangabe in der Spritze; Allia und Sascha passen gut auf

[Bild: 23931137kf.jpg]

Sascha hat Angst um seinen Welpen und hält nur zögerlich den Popo des Kleinen in Richtung zu Klaus und dem gefährlichen Instrument.

[Bild: 23931139ju.jpg]

Allia lacht und erklärt, daß der Inhalt der Spritze vorn `reinkommt.
Sascha ist glücklich, weil alle überlebt haben.

---------------

2015
Herbst und Erntezeit in den Dorfgärten sind vorüber, die Lebensmittel sind teuer geworden.
Weniger Essensreste von den Tellern der Dorfbewohner landen in den Futternäpfen der Tiere, und die Streuner haben es schon sowieso immer schwer.
Viele der Kettenhunde haben keine warmen Hütten, und die in Krassnij Jar und den umgebenden Dörfern und Siedlungen von Stadtbewohnern ausgesetzten Tiere finden wenig Hilfe.

Sicher erinnern sich die "Alten Hasen" an meine Ido-Projekte und Bitten an anderen Stellen um Hilfe bei der Winter-Futter-Versorgung der Dorfhunde in Parnehnen.
Mit Spendengeldern und eigenen Mitteln konnten wir Futtergeld zur Verfügung stellen, wenn auch in geringer Menge. Wenn Wolodja und Luba in den Wintermonaten Futter verteilen, weisen sie immer daraufhin, daß das Trockenfutter nur zusätzlich zum normalen Futter gegeben werden soll, damit es länger hält. (Außerdem sollen die Hundebesitzer nicht denken, daß sie die Verantwortung für ihre Tiere an uns übergeben können, sondern eine Hilfe zur Gesunderhaltung während der kalten Zeit bekommen )

Hier verteilen Wolodja und Luba an glückliche Hundebesitzer: an Maschas (Patin Susensi) Hunde und die Tiere von Wanjas Familie (Patin Piri)

[Bild: 23930960cs.jpeg]

[Bild: 23930961jl.jpg]

[Bild: 23930962fy.jpeg]

[Bild: 23930963cg.jpg]



Helft Ihr mir bitte, daß auch in diesem Winter die kärglichen Malzeiten der russischen Hunde in Ostpreußen etwas aufgemotzt - also gehaltvoller werden?

Probleme gemeinsam zu lösen, macht das Leben lebenswert.

Euch grüßt Inga
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 18:01
Beitrag: #16
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Hallo Inga,

ich habe gerade gesehen das es Zooplus Russland gibt. Würde das gehen? Hättest du eine Lieferadresse?

LG Steffi
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 20:31 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2015 20:32 von inga.)
Beitrag: #17
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
au ja, Steffi, das ist eine Super Idee!

Früher hat Wolodja das Futter in einem Großmarkt oder auch in der nächsten Stadt gekauft. Nun hat er kein Auto mehr, Geld zu überweisen kostet inzwischen fast 10 %, da ist Zooplus sicher eine gute Möglichkeit. Kann denn jemand die russischen mit den deutschen Zooplus Preisen vergleichen?
Bezahlt wird, soweit ich weiß in Euro?

Nach der Adresse von Wolodja muß ich fragen, damit eine Lieferung den richtigen Weg finden würde. Ich finde zwar das Haus auch bei Nacht ohne Lampe, doch PLZ und Straßennamen weiß ich nicht.
Erstmal danke für den Tip.

Probleme gemeinsam zu lösen, macht das Leben lebenswert.

Euch grüßt Inga
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 20:46
Beitrag: #18
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
ich würde mich drum kümmern.

Du besorgst die Adresse :-)

DAs Dog Mio ist in russland im Moment im Angebot. 2x 12kg 16,99€ also 70cent das Kilo.

Ansonsten sind die Preise gleich, eventuell mal ein paar cent Unterschied. Habe aber nur bei den günstigen Sachen geschaut.

LG Steffi
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 20:58
Beitrag: #19
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
(09.12.2015 20:46)Piri schrieb:  ich würde mich drum kümmern.

Du besorgst die Adresse :-)

Und dann machen wir ne Sammelliste 11-ja

Renate
http://www.tiersitter-service-deister.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.12.2015, 21:03
Beitrag: #20
RE: Kohldampf bei Mensch und Tier in Parnehnen
Genau Renate,

sobald Inga mir das Ok gibt, lege ich los.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation