Thema geschlossen 
UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
14.05.2014, 22:35
Beitrag: #31
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
14. Mai 2014
Heute war ein Tag!!
Ich hatte mir frei genommen, um die nächte Traces zu erledigen und mit den Tieren, die ausreisen, schon mal zu beginnen.
Wir frühstückten und ich bereitete alles vor und brachte die Unterlagen um 10 aufs Amt, nahm den Einzahlungsbeleg, fuhr zur Bank zum Bezahlen, brachte den Beleg zum Amt und sagte, dass ich dann gegen 13 Uhr zum Abholen der Traces kommen würde.
Ich machte währenddessen andere Erledigungen, kaufte ein paar Sachen ein und machte beim Baustoffhändler eine Bestellung.
Als ich um 1 kam, sagte mir der Amtstierarzt, dass er angefangen hätte, aber es mir nicht fertig macht.4-shock
Ich schaute ihn gross an und dachte, es wäre ein Scherz, aber nein.
Einer bräuchte Traces für 10 Pferden und er ist vor mir dran. Der hat es eiliger 20-gruebel Ich hätte mit den Hunden noch ein paar Tage Zeit und ich müsste Morgen nochmal kommen.
Ich sagte, dass ich mir extra frei genommen hätte, aber es war ihm egal. Er sagte, ich könne ja jemand anderes schicken...Scherzkeks!10-meckern
Ich wollte ihn nicht verärgern und fuhr nach Hause. Dafür hatte ich den freien Tag genommen 16-evil
Da mir ausser meinem eingetragenen Urlaub kein Einzeltag mehr zur Verfügung steht, wird mir der natürlich vom nächsten Lohn abgezogen.
Zudem muss ich Morgen früher gehen, um vor Feierabend dort anzukommen. Es ist so ein Stress. Da machen die sich auf dem Amt keine Gedanken wie das gehen soll, wenn man berufstätig ist 12-nein
Das ist frustrierend 5-confused

Als ich Zuhause war, brachte Lambert mir die Einkäufe in die Küche und ich räumte alles ein.
Heute machte ich das Essen, denn Lambert hatte schon genügend getan für heute.

Dann konnte ich ein wenig bei den Hunden abschalten und beruhigte mich wieder.
Ich brachte die Hunde, die reisen nach vorne
[Bild: 18287231uq.jpg]

In den Gehegen nahm ich Änderungen vor.
Am besten lässt sich ein neuer Hund in eine Gruppe integrieren, wenn sie gemeinsam in ein neues Gehege ziehen.

Ich "parkte " erstmal Roco in einem Raum. So hatte ich ein Gehege frei, um ohne Hilfe die Tiere umzusetzen und gleich die Gehege sauberzumachen. Neue Decken verteilte ich auch gleich und es ging los.

Nonna kam mit den Babys aus der Quarantäne, die nun Fratz, Sabrina und Sharmila heissen, in ein Gehege.
[Bild: 18287154uj.jpg]

[Bild: 18287155hz.jpg]

[Bild: 18287156xg.jpg]

Rex kam mit Robin wieder nach vorne in das Eckgehege und ich tat Diego noch mit rein.
Rex bekam auch eines der neuen Kissen in seine Hütte auf die er sich später legte.
Erstmal musste er das lästige Geschlabbere von Robin über sich ergehen lassen.
Lambert hatte die vertrockneten Bäume abgeschnitten.
[Bild: 18287197dk.jpg]

[Bild: 18287199kj.jpg]

[Bild: 18287200fk.jpg]

[Bild: 18287198tc.jpg]

[Bild: 18287203hu.jpg]

[Bild: 18287205ol.jpg]

[Bild: 18287204kp.jpg]

[Bild: 18287206fs.jpg]

[Bild: 18287208zq.jpg]

[Bild: 18287209pz.jpg]

[Bild: 18287211dx.jpg]

Die Kleinen kamen wieder nach hinten
[Bild: 18287179jx.jpg]

[Bild: 18287176gn.jpg]

[Bild: 18287177ey.jpg]

[Bild: 18287178gf.jpg]

Roco kam dann wieder raus aus dem Raum in sein Gehege.

Pavarotti ist nun bei dem Urlaubshund Paulchen und bei Hiena.

Als ich fertig war, machte ich die übrigen Gehege sauber und konnte so beobachten, wie die Gruppen sich verstehen.

Davina bekam auch eine der neuen Unterlagen, die gestern kamen und testete sie gleich. Die Schwellung am Bein ist zurückgegangen.
[Bild: 18287230jx.jpg]

Heute ging es Sandra rapide schlechter und sie kann kaum laufen.
Wir machen uns grosse Sorgen und es tut uns weh, unsere Turbobiene so zu sehen. Ich befolgte den Rat des Tierarztes und habe Kortison als letzte Möglichkeit hinzugefügt und jetzt warten wir ab, ob ihr Zustand sich nochmal bessert. Mehr kann leider nicht mehr gemacht werden 12-nein

Am Abend legte ich Wäsche zusammen und setzte mich zum Schluss an den Pc und beantwortete Mails.

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht17knuffel17knuffel

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
15.05.2014, 08:08
Beitrag: #32
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
Was für ein Mist mit den Traces Papieren..... 10-meckern

Ich glaube, es wird Zeit, daß wir wieder nach Spanien kommen 19-kicher

Sandra, die man eigentlich nur in Eile kennt, wünschen wir von Herzen, daß sie bald wieder besser dran ist! 17knuffel


www.helficus.de




[Bild: 30124170js.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
15.05.2014, 08:10
Beitrag: #33
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
Daumendr Gute Besserrung Sandra 17knuffel

lg walter

"Von Menschen wurde ich schon oft enttäuscht, von einem Tier noch nie!"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
15.05.2014, 08:19
Beitrag: #34
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
Gute Besserung, Sandra, du süßes Flummimäuschen!17knuffel

Tierisch liebe Grüße
Diana


Vielleicht stände es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen. (George Bernard Shaw)

http://www.refugio-esperanza.com/
http://www.tierische-lichtblicke.de/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
15.05.2014, 23:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2014 07:30 von Refugio Esperanza.)
Beitrag: #35
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
15. Mai 2014
Heute morgen brauchte ich nur die Katzen zu versorgen, sonst war nun die Quarantäne erst mal leer und das ist gut so, denn ich fliege Samstag Morgen nach Deutschland und komme Montag Mittag zurück.
Lambert hat dann genug im Haus und in den Gehegen zu tun.

Ich machte heute superpünktlich Feierabend und hatte keine Zeit, mich umzuziehen.
Ich fuhr schnell nach Elche und schaffte es 5 vor 3 dort zu sein.
Ich stand an der Tür zur Information und sah links den älteren, freundlichen Herrn und rechts eine Frau.
Der Mann hielt seinen Kopf mit einer Hand und las..... las er wirklich? 20-gruebel
Die Frau rief Antonio!...Antonio!!! und er zuckte zusammen und schaute erst sie und dann mich verdaddert an 4-shock
Wahrscheinlich war sein vormittag sehr anstrengend gewesen 15-mrgreen

Er gab mir die Traces und ich ging und fuhr sofort nach Hause.
Da wartete Lambert schon mit dem Essen auf mich.
Wir liessen es uns draussen in der Sonne schmecken und tranken noch einen Kaffee.
So gestärkt räumten wir erst einmal das Futter ein, dass heute angekomen war.
Lambert fuhr es mit der Schubkarre rein und ich räumte es in den Container.

Vielen Dank, Susanne M.17knuffel17knuffel

92-cheerleader492-cheerleader492-cheerleader4

[Bild: 18296521td.jpg]

[Bild: 18296523ur.jpg]

[Bild: 18296524ov.jpg]

[Bild: 18296522lb.jpg]

Nach dem Einräumen legte ich die Bettwäsche für den Wohnwagen zusammen und lud die Maschine nochmal neu.
Nun begann ich mit den Hunden vorne, nahm einen nach dem Anderen mit in den Container, schnitt Krallen, machte die Ohren sauber, gab eine Wurmkur und Pipette und zog ihnen Geschirre zusätzlich zu den Halsbändern an.
Ein Schnuffel war lieber als der Andere und die Vorbereitung wurde mit viel Schmusen begleitet.
[Bild: 18296498ij.jpg]

[Bild: 18296499vn.jpg]

[Bild: 18296501al.jpg]

[Bild: 18296500ky.jpg]

[Bild: 18296504ka.jpg]

[Bild: 18296503pf.jpg]

[Bild: 18296505vf.jpg]

[Bild: 18296506zm.jpg]

[Bild: 18296507en.jpg]

Als ich fertig war, machte ich eine Eispause mit Lambert und ging nach hinten.
Ich sah gleich, dass Lambert in meinen Gehegen Boden aufgeschüttet hatte und ihn gleichmässig verteilt hatte.
Prima sah alles aus 11-ja
[Bild: 18296535kc.jpg]

So machte ich nur die Hinterlassenschaften weg und füllte das Futter auf.

Für Curro kamen heute auch 2 Paktete von Helficus an und er freut sich über seinen gefüllten Napf mit Alsa Spezialfutter.
[Bild: 18296516hk.jpg]

[Bild: 18296517tp.jpg]

[Bild: 18296518xq.jpg]

[Bild: 18296519rd.jpg]

[Bild: 18296520dh.jpg]

Vielen Dank!!17knuffel17knuffel

92-cheerleader492-cheerleader492-cheerleader4

Ich tauschte heute bei ihm die alten kaputten Decken gegen saubere Neue und er freute sich

Ich verteilte noch die Arznei und ging ins Haus um noch eine Liste zu machen, damit ich nichts vergesse.
Auch wenn ich nur kurz weg bin, muss ich Einiges vorbereiten.

Den Rest des Abends verbrachte ich am Pc und nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
16.05.2014, 20:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2014 20:27 von gnagnie.)
Beitrag: #36
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
@Martina In Zukunft gehst Du gleich mit Deiner Arbeitskluft aufs Amt! Antonios Frau wird die "Arzttracht" gleich erkannt haben 11-ja15-mrgreen11-ja
(Sie kennt ja die Arbeitskleidung Ihres Mannes; und einen "Kollegen" läßt man schließlich nicht warten!) 19-kicher

8-wink lg walter

"Von Menschen wurde ich schon oft enttäuscht, von einem Tier noch nie!"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
16.05.2014, 22:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2014 22:35 von Refugio Esperanza.)
Beitrag: #37
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
16. Mai 2014
Als ich heute von der Arbeit nach Hause kam, warteten wieder Pakete auf mich.
Wir machte sie auf und es kamen Leinen, Halsbänder in verschiedenen Grössen, Futter, Knabberöhrchen und Transportboxen zum Vorschein.
Und auch Katzennassfutter war wieder dabei.

92-cheerleader492-cheerleader492-cheerleader4

Nochmal Danke, Susanne M. 17knuffel17knuffel

[Bild: 18303575kg.jpg]

[Bild: 18303574is.jpg]

[Bild: 18303576xd.jpg]

Die grosse Box findet gleich Morgen Verwendung. Die sind ja ganz toll 11-ja

Heute hatte ich keine Zeit, auszuruhen. Nach dem Essen füllte ich Futter und Wasser auf und machte die Katzenklos sauber. Vögel und Schildkröten wurden versorgt und der Stall in dem Darina ist, gründlich gereinigt.
Ich holte ein paar Sack Futter nach hinten und so ist Lambert ein wenig entlastet, wenn ich nicht da bin.

Sabrina machte ich auch startklar und sie kam nach vorne und alle spielten.

[Bild: 18303585bs.jpg]

[Bild: 18303586nl.jpg]

[Bild: 18303583ox.jpg]

[Bild: 18303584ec.jpg]

Ich stellte schon mal das Futter weg, damit morgen auf der Reise kein Malheur passiert.

Ich packte meine Tasche und es bleibt bei mir immer das komische Gefühl: hoffentlich hab ich nichts vergessen 20-gruebel

Nun gehen wir schlafen und sagen euch

Gute Nacht 17knuffel17knuffel

Mit dem Tagebuch geht es erst am Montag weiter, weil meine Eltern kein Internet haben

Liebe Grüsse.
Martina, Lambert und die Schnuffelnasen
Winken3
[Bild: AF2Dogbernersennendog.gif]
Refugio Esperanza

neue Bankverbindung: SabadellCAM
ASOC PROTECTORA REFUGIO ESPERANZA
IBAN: ES26 0081 0687 7000 0202 7507
BIC: BSABESBB
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
16.05.2014, 23:16
Beitrag: #38
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
Sag einfach nur: GUTE REISE und viel Freude bei Deinen Eltern
17.05.2014, 08:29
Beitrag: #39
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
Gute Reise, Martina und genieße die Zeit bei Deinen Eltern! Sie werden sich über Deinen Besuch unheimlich freuen!!!!


www.helficus.de




[Bild: 30124170js.gif]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
17.05.2014, 09:37
Beitrag: #40
RE: UNSER KLEINES TAGEBUCH TEIL 6
Einen schönen Kurzurlaub wünsch' ich Dir Martina

lg walter

"Von Menschen wurde ich schon oft enttäuscht, von einem Tier noch nie!"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation